1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Radverkehrskonzept: So können sich Bürger beteiligen

Aichach-Friedberg

18.05.2019

Radverkehrskonzept: So können sich Bürger beteiligen

Das Rad – ein klimaschonendes Verkehrsmittel.

Bei zwei Workshops in Aichach und in Friedberg wird das Radnetz im Wittelsbacher Land vorgestellt. Radfahrer können aktiv an der Planung mitwirken.

Der Landkreis Aichach-Friedberg arbeitet seit knapp einem Jahr mit Unterstützung des Stadt- und Verkehrsplanungsbüros Kaulen an einem Radverkehrskonzept. Ziel ist es, das Rad als klimaschonendes Verkehrsmittel für den Alltagsverkehr voranzubringen (wir berichteten mehrmals). Nach einer Bestandsaufnahme, in die auch die Ergebnisse eines ersten Bürgerworkshops im September 2018 eingeflossen sind, ist inzwischen ein sogenannter Kreisnetzplan für den Radverkehr entwickelt. Dieser wurde laut Mitteilung des Landratsamtes mit den Kommunen im Wittelsbacher Land, den Nachbarlandkreisen und der Stadt Augsburg, Straßenbauamt, Fachbehörden wie Polizei und Naturschutz und Organisationen wie dem Fahrradklub ADFC und der Kreisverkehrswacht abgestimmt.

Das daraus entstandene Kreisradverkehrsnetz sowie die dazugehörigen Qualitätskriterien sollen jetzt in zwei Bürgerworkshops vorgestellt werden. Diese finden am kommenden Montag, 20. Mai, 19 Uhr, im Landratsamt Aichach und am Dienstag, 21. Mai, 19 Uhr, in der Mensa des Gymnasiums Friedberg statt.

Radverkehskonzept: Das sind die weiteren Themen

Weitere Themen sind außerdem Fahrradabstellanlagen, die Verknüpfung mit weiteren Verkehrsträgern wie Bus und Bahn und auch das Serviceangebot rund ums Rad. Hier können Bürger ihre Ideen, Wünsche und Anregungen einbringen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Zurzeit findet laut Landratsamt auch eine Befahrung des geplanten Kreisradverkehrsnetzes mit Bestands- und Mängelanalyse statt.

Der Netzplan soll bis Sommer 2019 fertig sein. Daraus entsteht ein Handlungs- und Maßnahmenkonzept, in dem festgelegt ist, wann und mit welchen finanziellen Mitteln die Radwegverbesserungen im Landkreis dann realisiert werden sollen.

Die Bürger können Mängel im bestehenden Radwegenetz des Landkreises jederzeit über die Onlineplattform Radar (www.radar-online.net) melden. Dazu müssen sie sich registrieren, einloggen, Landkreis Aichach-Friedberg auswählen und dann die Stelle markieren, an der etwas nicht stimmt oder mitteilen, was fehlt. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren