Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wer folgt in Pöttmes auf Bürgermeister Franz Schindele?

Kommunalwahl 2020

03.03.2020

Wer folgt in Pöttmes auf Bürgermeister Franz Schindele?

Das kommunale Ärztehaus im Pöttmeser Ortskern war in finanzieller Hinsicht das größte Projekt der Marktgemeinde in den vergangenen sechs Jahren.
Bild: Vicky Jeanty (Archiv)

Plus Der Ausbau der Kinderbetreuungsplätze und der Bau des Ärztehauses bestimmten in dieser Wahlperiode die Agenda in Pöttmes. Auch nach der Wahl warten große Aufgaben.

Ein Ergebnis der Kommunalwahl steht bereits fest: Pöttmes bekommt einen neuen Bürgermeister. Franz Schindele ( Bürgerblock ) tritt nach zwölf Jahren nicht mehr an. Er hatte 2008 Hans Schmuttermeier (CWG) aus dem Amt gehievt. Zwei Kandidaten bewerben sich um Schindeles Nachfolge: Manfred Graser (Bürgerblock) und Mirko Ketz (CSU). Die CWG stellt keinen Bürgermeisterkandidaten.

Sie ist ebenso mit sechs Mitgliedern im Marktgemeinderat vertreten wie die CSU-Fraktion, aus der Wolfgang Baierl 2018 nach internen Differenzen austrat. Er ist seitdem parteiloser Gemeinderat. Die mit sieben Mitgliedern größte Fraktion – plus Schindele – stellt der Bürgerblock. Mehrere amtierende Gemeinderäte kandidieren nicht für eine weitere Amtszeit: Barbara Pawel , Helmut Schenke (beide Bürgerblock ), Heinz Schrammel , Margarete Felbier (beide CSU ) und Johann Riedelsberger (CWG).

2017 ging das Kinderhaus Klapperstorch in Pöttmes in Betrieb. Dort werden Krippen- und Kindergartenkinder betreut.
Bild: Vicky Jeanty (Archiv)

Seit der Kommunalwahl 2014 stemmte Pöttmes mehrere Großprojekte

Seit der Kommunalwahl 2014 stemmte der Markt Pöttmes mehrere Großprojekte, die seine Schulden steigen und die Kämmerin im vergangenen Jahr zur Sparsamkeit mahnen ließen. Ein Dauerbrenner war der wachsende Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen: In nur einem Jahr stampfte die Gemeinde das Kinderhaus Klapperstorch aus dem Boden, Anfang 2017 ging es in Betrieb. Im Herbst 2019 eröffnete der Waldkindergarten in Handzell. Außerdem wurde übergangsweise eine Krippe in der früheren Post in Pöttmes eingerichtet, bis der Anbau am Kindergarten Spatzennest fertig ist.

Wer folgt in Pöttmes auf Bürgermeister Franz Schindele?

Rund 5,5 Millionen Euro investierte die Gemeinde nach eigenen Angaben in den Bau des Ärztehauses an der Bürgermeister-Rohrmüller-Straße. Drei ortsansässige Allgemeinarztpraxen sowie ein Rheumatologe mieteten sich dort zum Jahreswechsel 2018/2019 ein. Die Gemeinde hofft, so die medizinische Versorgung im Ort zu sichern.

Modernisierung der Schule steht in Wahlprogrammen aller Fraktionen

Eine große Aufgabe für den neuen Marktgemeinderat wird die Modernisierung der Schule. Sie steht in den Wahlprogrammen aller drei Fraktionen. Ebenso der weitere Ausbau des Internets, des Mobilfunk- und des Radwegenetzes, die Schließung von Baulücken in den Ortschaften und die Unterstützung der Vereine. Der Bürgerblock kündigt darüber hinaus ein Gemeindeentwicklungskonzept an und will ein gutes Klima schaffen – lokal, global und gesellschaftlich. Die CSU will mit einem Bürgerdialog über die Folgen des Wachstums in der Gemeinde punkten und sich angesichts des Schuldenstands auf den Erhalt bestehender Infrastruktur konzentrieren. Die CWG nennt den verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeldern und, ähnlich wie der Bürgerblock , einen Bürgerbus als Ziele.

Krach um Verhandlungsführung der Zweiten Bürgermeisterin zum Ärztehaus

Bei den meisten Projekten zog der Gemeinderat an einem Strang. Gab es unterschiedliche Meinungen, wurde meist um der Sache willen diskutiert. Selten kam es zum Krach. Am heftigsten im Herbst 2016: Die vom Gemeinderat mit der Verhandlungsführung zum Ärztehaus beauftragte Zweite Bürgermeisterin Sissi Veit-Wiedemann ( CSU ) musste nach Monaten einräumen, keine Gespräche geführt zu haben. Begründung: Sie habe keine Notwendigkeit mehr für das Haus gesehen. Viele Ratsmitglieder reagierten wütend. Die CSU-Fraktionskollegen schwiegen. Dritter Bürgermeister Thomas Huber ( Bürgerblock ) übernahm und begleitete den Bau federführend für die Gemeinde bis zum Schluss.

Knatsch gab es auch im CSU-Wahlkampf. Bald nach der Nominierungsversammlung warf der stellvertretende Pöttmeser Ortsvorsitzende, Daniel Andracsek , nach Differenzen im Wahlkampfteam hin. Eigentlich für Listenplatz 3 nominiert, zog er auch seine Kandidatur für den Gemeinderat zurück.

Razzia beim TSV Pöttmes sorgte im Ort für Gesprächsstoff

Im Ort sorgte außerdem eine Razzia beim TSV Pöttmes für reichlich Gesprächsstoff. Der stellvertretende TSV-Chef und Bürgermeisterkandidat Graser ist eines von drei Vorstandsmitgliedern, die bislang neben einem Außenstehenden im Verdacht des Sozialversicherungsbetrugs stehen. Vorwurf: Der TSV habe mehrere Amateurfußballer nicht ordnungsgemäß angemeldet. Im Februar teilte der Anwalt von einem der drei Vorstandsmitglieder auf Grundlage des Abschlussberichts des Hauptzollamts mit, aus seiner Sicht seien die Vorwürfe gegen die drei vom Tisch: Er hat die Einstellung des Verfahrens beantragt (wir berichteten). Wie die Staatsanwaltschaft vergangene Woche auf Anfrage mitteilte, sind die Ermittlungen weit fortgeschritten, aber noch nicht ganz abgeschlossen. Graser unterstrich erneut, an den Vorwürfen sei nachweislich nichts dran.


Die Gemeinderatskandidaten in Pöttmes

  • Bürgerblock Manfred Graser ( Pöttmes ), Thomas Huber ( Gundelsdorf ), Marina Mörmann ( Pöttmes ), Jürgen Mayer ( Pöttmes ), Matthias Bissinger (Echsheim), Dominik Fischer ( Pöttmes ), Ruth Schäfer ( Handzell ), Thomas Golling ( Pöttmes ), Michael Kröger ( Osterzhausen ), Anton Neukäufer ( Pöttmes ), Mathias Bernet ( Gundelsdorf ), Marina Lorenz ( Pöttmes ), Gabi Gerl-Kugler ( Wiesenbach ), Patrick Schafnitzel ( Pöttmes ), Wolfgang Lux ( Handzell ), Gerhard Ruisinger ( Gundelsdorf ), Elisabeth Birkmeir (Schorn), Franz Schindele ( Pöttmes ), Wolfgang Baierl ( Pöttmes ), Eva Kolbinger (Echsheim).
  • CSU Mirko Ketz (Echsheim), Christian Vetter ( Pöttmes ), Heidi Friedrich ( Pöttmes ), Stefan Mayer ( Pöttmes ), Sissi Veit-Wiedemann ( Gundelsdorf ), Gerhard Schnell ( Pöttmes ), Maria Baur ( Handzell ), Claus Kopold ( Wiesenbach ), Andrea Schubert (Schorn), Hubert Golde ( Pöttmes ), Monika Lang ( Pöttmes ), Richard Gietl (Echsheim), Sophie Felbier ( Handzell ), Michael Gail ( Pöttmes ), Carola Wagner (Schnellmannskreuth), Marcus Sarauer ( Pöttmes ), Melanie Gottschalk ( Osterzhausen ), Werner Weidenhiller ( Pöttmes ), Peter Sturm ( Pöttmes ), Hans Steiger ( Pöttmes ).
  • CWG Erich Poisl ( Pöttmes ), Alwin Wagner ( Wiesenbach ), Martin Steinbacher (Reicherstein), Alexander Schmid ( Ebenried ), Heinz Schmid ( Pöttmes ), Stephan Kneißl ( Immendorf ), Hermine Faßler ( Handzell ), Georg Lohner ( Handzell ), Helmut Drittenpreis ( Handzell ), Markus Bärwald (Echsheim), Jürgen Zach ( Kühnhausen ), Daniel Dobler (Pertenau), Hildegard Daferner ( Pöttmes ), Klaus Hallwirth (Grimolzhausen), Florian Daferner ( Pöttmes ), Manfred Riedelsberger ( Wiesenbach ), Manuel Schmid ( Ebenried ), Silvia Hörmann ( Immendorf ), Renate Glas ( Pöttmes ), Xaver Tyroller (Eiselsried).

Porträts von Manfred Graser und Mirko Ketz finden Sie hier:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren