Basketball-Bezirksliga

20.03.2018

Aichach rutscht weiter ab

War mit 20 Punkten bester Werfer: Adrian Winkler.
Bild: Michael Eberle

Dezimierte TSV-Korbjäger verlieren in Königsbrunn deutlich und stehen am Ende nur noch auf Platz vier.

Irgendwie war den Korbjägern des TSV Aichach in Königsbrunn noch die Enttäuschung des verpassten Aufstiegs anzumerken. Denn für das Team von Trainer Marius Stancu gab es bei der klaren 67:88-Niederlage nichts zu holen.

Das lag auch an der personellen Situation der Paarstädter. Gerade einmal sieben Spieler hatte Stancu dabei. Die angeschlagenen Henoch Nya-Ekombo und Konstantin Dwaliawili waren zwar mit nach Königsbrunn gereist, doch verzichtete der Coach auf einen Einsatz der beiden Führungsspieler: „Das wäre unvernünftig gewesen, auch wenn wir natürlich etwas Entlastung gebraucht hätten.“ Denn mit Dennis Stancu und Kirill Klein waren zwei weitere Spieler nicht mit dabei.

Anfangs hielten die Gäste im abschließenden Saisonspiel noch mit, dann wurde aber der Unterschied immer deutlicher. Zur Halbzeit stand es 53:27, vor dem vierten Viertel sogar 76:46. Im letzten Durchgang stabilisierten sich die Aichacher und betrieben zumindest etwas Ergebniskosmetik. Insgesamt hatten die Paarstädter aber den starken Königsbrunnern nur wenig entgegenzusetzen. „Der Gegner war heute richtig gut und hat brutal getroffen“, musste Stancu zugeben. 14 Würfe jenseits der Dreipunktelinie trafen bei den Gastgebern ins Ziel. Bei den Aichachern waren es gerade einmal vier. „Das war heute nicht unser bestes Spiel. Die Jungs wollten schon gewinnen, aber irgendwie war die Niederlage gegen Eichstätt noch in den Köpfen. Der letzte Einsatz hat manchmal gefehlt“, so Stancu, der insbesondere in der Verteidigung Fehler ausgemacht hatte: „Da müssen wir die Kommunikation verbessern.“ Durch die Niederlage beenden die Aichacher Korbjäger die Bezirksligatabelle auf Rang vier. Im September startet die neue Runde.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dann wollen die Aichacher den Aufstieg schaffen: „Vom Potenzial her hätten wir eigentlich Zweiter werden müssen. Leider hatten wir in den entscheidenden Spielen Verletzungspech, dann sind die Chancen natürlich schlecht.“ In der neuen Saison will Stancu wieder zwei bis drei Nachwuchsspieler einbauen und an die Erwachsenen heranführen. Bis dahin haben die TSV-Werfer aber erst einmal Pause. Stancu will auch in der basketballfreien Zeit das Team stärken: „Wir wollen zusammen Unternehmungen machen wie Bowling oder Essen gehen. Damit wir als Mannschaft wieder enger zusammenrücken.“

TSV Aichach Adrian Winkler (20 Punkte), Anton Oksche (20), Alex Eberlein (16), Yevgeniy Pilipenko (5), Eddy Ngome (4), Philipp Kolb (2), Emre Urun

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
CM4A3001.JPG
Aichach gegen Sonthofen

Basketball-Topspiel in Bildern

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden