Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Mit Erfolgen in die Winterpause

Jugendfußball

29.11.2018

Mit Erfolgen in die Winterpause

Die E-Jugend des SSV Alsmoos/Petersdorf um die Trainer Christian Gamperl und Bernd Reinthaler holte sich ohne Punktverlust die Meisterschaft.
2 Bilder
Die E-Jugend des SSV Alsmoos/Petersdorf um die Trainer Christian Gamperl und Bernd Reinthaler holte sich ohne Punktverlust die Meisterschaft.
Bild: Reinthaler

Petersdorfer E-Jugend bleibt ungeschlagen. U17 der SG Hollenbach überwintert auf Platz zwei, während Aichach abrutscht

Am letzten Spieltag vor der Winterpause waren die Jugendfußballer aus dem Wittelsbacher Land erfolgreich am Ball.

BC Aichach

Aichach musste eine 1:4-Auswärtsniederlage beim TSV Bobingen hinnehmen. Trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle von fünf Leistungsträgern knüpfte das Team an die hervorragenden Leistungen der vergangenen Wochen an und erzielte nach einem schönen Spielzug auch die 1:0-Führung. Kapitän Alket Nrecaj ließ mit einem herrlichen Distanzschuss aus 25 Metern dem Keeper der Bobinger keine Chance. Nach dem Führungstor stellten die Aichacher allerdings jegliche Bemühungen ein, sodass Bobingen besser ins Spiel fand. Nach einem Patzer in der Abwehr kam Bobingen zum Ausgleich. Noch vor dem Halbzeitpfiff fiel das 3:1. Kurz nach der Pause hielten die Aichacher nun wieder dagegen, nach einem unglücklichen Eigentor zum 4:1 war die Partie aber entschieden. Trotz dieser Niederlage überwintert der BCA auf dem dritten Tabellenplatz.

Die C1 musste eine bittere 0:2-Heimniederlage gegen den FC Stätzling II einstecken. Trotz einer Vielzahl an Torchancen konnte Aichach gegen einen technisch starken und sehr hart spielenden Gegner nicht die Führung erzielen. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel hektischer, und es schlichen sich viele Nickligkeiten in die sehr harte Partie ein – zudem wurde dem BCA ein klares Tor aberkannt. Als sich alle schon auf ein 0:0 eingestellt hatten, unterlief einem Aichacher Spieler ein Fehler, den Stätzling fünf Minuten vor Spielende zur Führung nutzte. In der Schlussminute folgte das 2:0.

Einen wichtigen 2:1- Erfolg erzielte die D1 beim TSV Firnhaberau. Auf ungewohntem Kunstrasen machten die BCA-Youngsters gleich mächtig Druck, so wurden schnelle Ballverluste der Gegner provoziert. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite traf Amir Jafari zum 1:0. Kurze Zeit später erhöhte Tobias Widmayr auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit fiel der 2:1-Anschlusstreffer für Firnhaberau. In der zweiten Hälfte kam der BCA noch stärker ins Spiel und machte noch mehr Druck, es ergaben sich einige Chancen, die allerdings nicht verwertet wurden. Durch den 2:1-Auswärtssieg setzt sich Aichach auf dem zweiten Tabellenplatz fest. (AN)

SG Hollenbach/ Petersdorf

Einerseits verschenkten die A-Junioren der SG Hollenbach/Petersdorf beim 2:2 gegen den TSV Aindling aufgrund zahlreicher vergebener Tormöglichkeiten leichtfertig einen Sieg. Andererseits mussten sie um den einen Punkt froh sein, zumal sie drei Minuten vor dem Ende in Rückstand gerieten und diesen umgehend noch egalisierten. Gegen starke Gäste, die überwiegend mit weiten Bällen auf ihren Stürmer Jakob Erdle agierten, taten sich die Platzherren schwer. Erdle war es auch, der die SG-Führung durch Sascha Meyer (31.) nur neun Minuten später ausglich. Meyer und Co. hätten bis dahin schon klar führen können. Die Quittung für die Nachlässigkeiten im Abschluss folgte kurz vor Schluss mit dem erneuten Rückstand, abermals durch Erdle (87.). Schon im Gegenzug sorgte Yannick Wiest für ein einigermaßen versöhnliches Ende mit seinem Treffer zum 2:2-Endstand.

Um die Herbst-Vizemeisterschaft ging es in der Partie zwischen dem TSV Pöttmes und der SG Hollenbach/Petersdorf. Am Ende behielt die SG dank dreier Tore von Julian Lang mit 3:1 die Oberhand und überwintert als hartnäckigster Verfolger von Tabellenführer SG Mühlried/Steingriff auf Rang zwei. Sehr energisch und zum Teil mit übertriebener Härte ging die Heimelf in die Zweikämpfe, drei Gelbe Karten und eine Zeitstrafe nach einer Unsportlichkeit, verhängt durch den sehr gut leitenden Schiedsrichter Alfons Kreppold aus Kühbach, waren die logische Folge. Beide Teams erspielten sich bis zum Pausentee gute Torchancen, die klareren jedoch verbuchte die SG für sich. So war die 1:0-Führung durch Julian Lang, von Elias Ruisinger bestens in Szene gesetzt, Mitte der ersten Halbzeit verdienter Lohn für die Offensivbemühungen. Alle 22 Akteure legten große Leidenschaft in dieses Spitzenspiel, das dieses Prädikat auch redlich verdiente. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Pöttmes den Druck und schaffte in der 60. Minute nach einem Freistoß den 1:1-Ausgleich. Jetzt hing die Partie am seidenen Faden, gleichzeitig war das Gegentor für die SG eine Art Weckruf, wieder etwas mehr in das Spiel zu investieren. Der neue Schwung in ihre Aktionen sollte sich alsbald auszahlen. Eine sehenswerte Ballstafette über Dominc Eichner und Samuel Högg schloss Lang mit dem 2:1-Führungstreffer (70.) ab. Vier Minuten später hämmerte wiederum Lang ein Zuspiel von Jannick Wiest ins Kreuzeck zum 3:1-Endstand. (mika)

TSV Kühbach

Mit einem 0:0 gegen den TSV Pöttmes geht die C-Jugend des TSV Kühbach in die Winterpause. Von Beginn an setzten die Kühbacher die Gäste unter Druck und erspielten sich ein halbes Dutzend bester Torchancen. Doch zum einen wurden die Spielzüge nicht konsequent zu Ende gespielt und zum anderen die sich ergebenden Chancen kläglich versiebt. Auch nach dem Wechsel blieben die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft, doch ein Tor wollte nicht gelingen. Bei der einzigen Gästechance hatten die Kühbacher Buben Glück, dass der Ball nur die Querlatte traf und von dort ins Feld zurücksprang. (möd-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren