Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Autofahrerin übersieht Motorrad: Mann stirbt noch am Unfallort

Gessertshausen/Ustersbach

23.06.2020

Autofahrerin übersieht Motorrad: Mann stirbt noch am Unfallort

Wegen eines Verkehrsunfall ist die B300 derzeit gesperrt. Bei dem Zusammenstoß ist ein Motorradfahrer gestorben. 
3 Bilder
Wegen eines Verkehrsunfall ist die B300 derzeit gesperrt. Bei dem Zusammenstoß ist ein Motorradfahrer gestorben. 
Foto: Marcus Merk

Nach einem Unfall muss die B300 stundenlang komplett gesperrt werden. Die Sozia wurde schwer verletzt, die Unfallverursacherin erlitt einen Schock, ihr eineinhalb Jahre altes Kind blieb unverletzt.

Tragischer Verkehrsunfall auf der B300 zwischen Gessertshausen und Ustersbach. Eine Autofahrerin hatte am Dienstag kurz vor 9.25 Uhr beim Abbiegen einen Motorradfahrer übersehen und ist mit ihrem Wagen frontal gegen das Zweirad gefahren. Der Motorradfahrer kam bei dem Zusammenstoß ums Leben, seine Ehefrau, die auf dem Soziussitz saß, musste schwer verletzt in die Uniklinik eingeliefert werden. Die Strecke war um 13.30 Uhr immer noch in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf B300

Die 34-jährige Frau war mit ihrem Mazda nach Auskunft der Polizei in Richtung Kutzenhausen unterwegs. Als sie an der Kreuzung bei Wollishausen links abbiegen wollte, übersah sie das entgegenkommende Motorrad. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der Fahrer noch an der Unfallstelle starb. Seine Ehefrau überlebte, musste aber mit schweren Verletzungen in die Uniklinik Augsburg eingeliefert werden.

Auch die Fahrerin des Autos, einem Mazda, musste ins Krankenhaus. Sie erlitt nach Auskunft der Polizei einen schweren Schock. Zudem zog sie sich unter anderem Prellungen durch die ausgelösten Airbags zu. Mit im Auto saß ein eineinhalb Jahre altes Kind, das zwar unverletzt blieb, vorsorglich aber in die Kinderklinik überstellt wurde.

Um 13.30 Uhr war die Straße immer noch komplett gesperrt. Die Aufräumarbeiten und die Unfallaufnahmen sind jedoch bereits weitgehend abgeschlossen. Insgesamt 26 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Gessertshausen, Wollishausen und Margertshausen waren bei dem Unfall im Einsatz.

Es ist nicht der einzige tödliche Unfall, der sich innerhalb von 24 Stunden im Augsburger Land ereignet hat: In Landweid ist ein Einjähriger von einem Auto überrollt worden. Mehr dazu lesen Sie hier: Zwei tödliche Unfälle im Augsburger Land in nicht einmal 24 Stunden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren