Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die sportliche Charity im Augsburger Land läuft bestens

Zusmarshausen

18.08.2020

Die sportliche Charity im Augsburger Land läuft bestens

Knapp vier Wochen liefen, radelten und wanderten mit großer Begeisterung viele sportbegeisterte Erwachsene und Kinder für den guten Zweck.
Bild: Marcus Merk

Der Landkreislauf konnte heuer nicht wie geplant stattfinden. Die Lösung: Bei einer Charity-Aktion sammelten die Läufer über 7000 Euro für Kartei der Not.

Der Startschuss des traditionellen Landkreislaufs mit knapp 2000 Teilnehmern – in diesem Jahr in Zusmarshausen – fiel der Corona-Pandemie zum Opfer. Dennoch sorgte das ausgefallene Großereignis für bewegende Momente und fand sogar einen Sieger: das Leserhilfswerk Kartei der Not.

„Um den Sportbegeisterten in unserer Region eine geeignete Alternative zu den zahlreichen ausgefallenen Veranstaltungen zu bieten, haben wir mit der Unterstützung unserer langjährigen Sponsoren des Landkreislaufs den virtuellen Charity-Lauf ,LAUF – für dich. für mich. für uns.‘ ins Leben gerufen“, erklärt die Sportbeauftragte des Landkreises, Barbara Wengenmeir.

Beim Landkreislauf in Zusmarshausen kamen 7000 Euro zusammen

Und die Idee kam gut an: Von Beginn an unterstützten zahlreiche Vereine, insbesondere der TSV Zusmarshausen, die Aktion. Knapp vier Wochen liefen, radelten und wanderten mit großer Begeisterung viele sportbegeisterte Erwachsene und Kinder für den guten Zweck und teilten ihre Eindrücke mit Statements und Fotos auf der neuen Sporthomepage des Landkreises unter www.sportlandkreis.de. Für ihr Engagement erhielten alle Teilnehmer ein kleines Geschenk ihrer Wahl.

„Dank einer Spende der Kreissparkasse Augsburg in Höhe von 3000 Euro und zahlreicher Einzelspenden konnten wir insgesamt einen tollen Erlös von 7130 Euro für die Kartei der Not sammeln, die damit zu 100 Prozent Personen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie unverschuldet in Not geraten sind“, freut sich auch Landrat Martin Sailer über den Erfolg des virtuellen Charity-Sportangebots.

Landkreislauf wird zum Spendenlauf für Kartei der Not

Beim Leserhilfswerk freute man sich riesig über die Aktion, wie Kartei-der-Not-Geschäftsführer Arnd Hansen betont. „In den vergangenen Monaten mussten sehr viele Spendenaktionen wegen der Kontaktbeschränkungen leider ausfallen. Deshalb freut es mich umso mehr, wie fantasievoll der Landkreislauf in eine Online-Aktion umgewandelt wurde, bei der Sport und Bewegung aber auch der Benefiz-Charakter zu ihrem Recht kommen konnten.“

Die Kartei der Not hat laut Hansen zwischen März und Juli des Jahres rund 150.000 Euro an Hilfen geleistet.Zudem unterstützte sie 46 Projekte sozialer Organisationen, die während der Krise die Versorgung von Menschen in Not aufrechterhalten haben. (AZ)

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren