Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schon 20 Hilfsanträge an den Staat

Sturmschäden

21.05.2015

Schon 20 Hilfsanträge an den Staat

Der Wirbelsturm, der in der vergangenen Woche durch Stettenhofen fegte, macht Betroffenen, Handwerkern und Behörden noch jede Menge Arbeit. Seit gestern werden Hilfsanträge an den Staat bearbeitet.
Bild: Marcus Merk

Am ersten Tagen wurden in Langweid mehr als 110000 Euro gemeldet

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat gestern die von der Staatsregierung beschlossenen Hilfsmaßnahmen des Freistaats für die Tornado-Opfer freigegeben. Der Berichterstatter Harald Güller, SPD-Landtagsabgeordneter aus Neusäß, dankte im Namen des gesamten Haushaltsausschusses „den vielen Menschen und den Hilfsdiensten, die in den vergangen Tagen hervorragende Arbeit geleistet haben.“

Wie das Landratsamt gestern mitteilte, sind bereits am ersten Tag über die Gemeinde Langweid, bei der die Anträge gestellt werden, rund 20 Anträge weitergegeben worden. Allein sie entsprechen einer Entschädigungssumme von mehr als 110000 Euro. Die zuständige Gemeindeverwaltung Langweid wird derzeit auch von zwei Mitarbeitern des Landratsamtes Augsburg unter-stützt.

Für Notlagen hat der Freistaat für die Betroffenen der beiden Landkreise ein Hilfspaket bereitgestellt. Diese Gelder sind bereits zugewiesen und werden für die Betroffenen im Landkreis Augsburg durch das Landratsamt Augsburg ausbezahlt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Finanzhilfen sind bis spätestens 30. Juli bei der Gemeinde Langweid, Augsburger Straße 20 zu beantragen. Die Gemeindeverwal-tung Langweid leitet die Anträge an den zuständigen Fachbereich im Landratsamt weiter.

Es werden verschiedene Hilfsprogramme gewährt. Das sind neben Sofortgeld, auch die Soforthilfen „Haushalt/Hausrat“ und Notstandsbeihilfen. Sofortgeld ist eine erste schnelle Hilfe in Höhe von 1500 Euro für Privathaushalte. Unternehmen bis zu 50 Mitarbeitern, land- und forstwirtschaftliche Betriebe, selbstständig Tätige und Vereine können ein Sofortgeld von bis zu 5000 Euro bekommen.

Das Sofortgeld wird auf anschließend gezahlte weitere Hilfen mit Ausnahme der Soforthilfe „Haushalt/Hausrat“ angerechnet. Soweit Geschädigte Versicherungsleistungen erhalten, ist das Sofortgeld zurückzuzahlen. Weitere Einzelheiten zu allen Hilfsprogrammen unter www.landkreis-augsburg.de

Die Gemeinde Langweid hat für die Geschädigten ein Spendenkonto bei der Kreissparkasse Augsburg eingerichtet: IBAN: DE28 7205 0101 0030 0710 39 BIC: BYLADEM1AUG Kennwort: Tornadohilfe Langweid.

Auch das Leserhilfswerk unserer Zeitung springt in Notfällen ein. Auskünfte dazu gibt es bei der Gemeindeverwaltung. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren