Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Gegen internationale Konkurrenz behauptet

Schwimmen

08.05.2015

Gegen internationale Konkurrenz behauptet

Jonas Zimmermann vom TSV Gersthofen erreichte gegen internationale Konkurrenz über 100 Meter Freistil den ersten Platz.
Bild: TSV Gersthofen

TSV Gersthofen glänzt bei Wettkampf in Regensburg

Im Regensburger Hallenbad mit 50-Meter-Bahn wurde in sehr professioneller Atmosphäre das internationale Arena Swim Meeting durchgeführt. An diesem Wettkampf nahmen Schwimmerinnen und Schwimmer aus 70 Vereinen aus Deutschland, Tirol, Ungarn, Tschechien, Österreich, Bulgarien, Italien und sogar Russland teil. Die 16 Aktiven des TSV Gersthofen hatten also richtig starke Konkurrenz.

Doch der TSV konnte auch im internationalen Vergleich glänzen. Besonders Jonas Zimmermann (Jg. 2003), der über 100 m Freistil einen hervorragenden ersten, über 50 m Freistil einen zweiten und über 50 m Rücken einen dritten Platz erkämpfen konnte. Über 50 m Freistil hat er dabei die magische 30-Sekunden-Grenze geknackt. Zudem hat er sich mit diesen Zeiten jeweils für das Jugendfinale in 50 m Freistil und 50 m Rücken gegen die sieben schnellsten Schwimmer im Jahrgang 2002 qualifizieren können. Hier wurde er von seinen Kollegen lautstark angefeuert und lieferte noch mal jeweils persönliche Bestzeit ab.

Platzierungen unter den besten dreien konnte auch Jasmin Hübler (Jg. 2006) erzielen. Sie gewann über 50 m Rücken und wurde über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil jeweils mit Bronze belohnt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Frank Kurmyshkin (Jg. 2003) belegte über 400 m Freistil bei dieser starken internationalen Konkurrenz einen dritten Platz. Den Medaillenspiegel komplett machte Paul Deuker (Jg. 1998), der bei seinen vier Starts über 50 m Freistil Platz zwei und über 100 m Freistil, 100 m Schmetterling und 50 m Schmetterling jeweils Platz drei ergatterte. Dabei knackte er zwei Vereinsrekorde auf der 50-Meter-Bahn über 50 m Freistil auf 25,28 Sekunden und über 50 m Schmetterling auf 27,40 Sekunden.

Marco Bauer, Verena Deininger, Anett Eymiller, Oliver Peetz (alle Jg. 2001), Emanuel und Lennart Plambeck (Jg. 2003), Harald Schmid (Jg. 1997), Martin Schmid (Jg. 2002), Julia Vogel (Jg. 2001), Kaja Bohlken (Jg. 2000), Fabian Miller (Jg. 1999) und Patricia Zarschler (Jg. 2002) schlugen sich gegen die internationale Konkurrenz beachtlich. Trainerin Irina Bychkova war sehr zufrieden mit ihren Schützlingen. (cazi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren