Bezirksliga Nord

28.08.2017

In Glött endet eine lange Serie

Mehmet Ali Taner gratuliert Daniel Stredak (Mitte) zu dessen 1:0-Treffer. Am Ende stand es 2:0 für die Glötter Lilien gegen Horgau.
Bild: Gisela Ott

Sonntagsschuss bringt den FC Horgau auf die Verliererstraße

Die zahlreich mitgereisten Fans des FC Horgau mussten beim Spiel in Glött das Ende einer Serie miterleben. Seit dem 22. Mai 2016 waren die Kleeblätter auf fremden Terrain ungeschlagen. Damals war es eine 1:2-Niederlage beim damaligen Bezirksliga-Aufsteiger SV Schwabegg. Danach blieb man bis zum gestrigen Nachmittag ohne Niederlage auf fremden Plätzen und damit auch die gesamte letzte Saison 2016/17 in der Kreisliga Augsburg. Die 0:2-Niederlage beim SSV Glött war über den gesamten Spielverlauf gesehen auch verdient.

Die Horgauer agierten ängstlich und unkonzentriert, die Heimelf dagegen extrem bissig in den Zweikämpfen, insbesondere in den ersten 25 Minuten. Somit gingen die Glötter auch folgerichtig nach mehreren erfolglosen Angriffen in der 24. Minute durch einen satten Fernschuss aus 18 Metern von Daniel Stredak in Führung. Danach presste die Heimelf nicht mehr so stark, und so konnten sich die Horgauer etwas befreien und starteten ihrerseits einige Angriffsversuche. Das Passspiel in die Spitze war jedoch zu ungenau, oder man versuchte es mit erfolglosen Einzelaktionen im Mittelfeld. Die Heimmannschaft blieb jedoch bei Kontern immer wieder gefährlich, die zumeist über den schnellen Stürmer Daniel Stredak liefen. So konnten Markus Metzler und Philipp Mayer in der Innenverteidigung manchmal nur in höchster Not klären. In der 85. Minute war es Julian Kaiser, der den Ball auf der Linie für den bereits geschlagenen Torhüter Marco Fischer klärte.

Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel aber schon längst entschieden, nachdem Tony Espig einen Konter fast im Alleingang zum 2:0-Endstand abschließen konnte. Nennenswerte Torchancen waren ein Schuss von Fabian Tögel ans Außennetz (77.) und ein Freistoß von Tobias Kirschner (70.). (tög)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

SSV Glött: Kuchenbaur – Krist, Taner, Schuhmair, Berndl – Thum (48. Friyska), Markus Rolle, Wohnlich (78. Peter Rolle), Espig – Stredak, Matkey (71. Waidele)

FC Horgau: Fischer – Kaiser, Metzler, Philipp Mayer, Kirschner – Wieser, Donderer (67. Patrick Mayer), Blochum, Beckert (77. Hemm) – Tögel, Feistle (71. Andreas Platzer).

Tore: 1:0 Stredak (24.), 2:0 Espig (65.). – Zuschauer: 130.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_1342.tif
Aystetten

„Tiefschläge haben uns zu einem Team geformt“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen