Newsticker
RKI meldet knapp 1000 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Im neuen Stadtrat sitzen so viele Parteien wie noch nie

Augsburg
18.03.2020

Im neuen Stadtrat sitzen so viele Parteien wie noch nie

Welche Koalition wird es künftig im Stadtrat geben? Mit Aussagen halten sich die Politiker zurück.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Die Wahl hat den Augsburger Stadtrat stark verändert. Die CSU muss Einbußen wegstecken, die Grünen sind die Gewinner. Und das Gremium wird bunt. Eine Analyse.

Nach zwei Tagen Auszählen steht die Zusammensetzung des kommenden Stadtrats, der am 4. Mai die Geschäfte übernimmt, fest: Die CSU bleibt mit 20 Sitzen die stärkste Kraft, die Grünen verdoppeln die Zahl ihrer Mandate im Vergleich zu 2014 auf 14, die SPD büßt vier Sitze ein und kommt auf neun. Die insgesamt 60 Sitze des Stadtrats verteilen sich auf 14 Parteien und Gruppierungen – so viele wie noch nie. Von den 15 Listen, die zur Wahl antraten, schaffte die Polit-WG/DiB als einzige nicht mehr den Sprung in den Stadtrat – womöglich gruben sich diverse kleinere Gruppierungen wie Augsburg in Bürgerhand, V-Partei und Polit-WG, die inhaltliche Schnittmengen haben, gegenseitig das Wasser ab.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.