Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland beginnt neue Welle von Raketenangriffen – Luftalarm in gesamter Ukraine

Schwabmünchner Allgemeine

Maximilian Czysz

Lokales

Foto: Marcus Merk

Maximilian Ulrich Czysz [gesprochen Tschech], Jahrgang 1975, schreibt mit Unterbrechungen seit 1996 für die Augsburger Allgemeine. Er gewann 2005 mit Kollegen den zweiten Preis beim "Bundes-Wahl-Award" der Bundeszentrale für politische Bildung. 2016 erhielt er den renommierten Konrad-Adenauer-Preis für eine Zeitungsserie über eine geheime Düsenjäger-Fabrik im Wald bei Zusmarshausen. Auf eine Initiative von Czysz entstand dort 2018 ein Gedenkweg, der an das Waldwerk Kuno und das Unrecht vor der eigenen Haustüre erinnert.

Von Czysz stammt auch die Kriminalgeschichtensammlung "Mordsgeschichten aus Bad Tölz und dem Isarwinkel" sowie "Mordsgeschichten - die kleinen und großen Sünden unserer Vorfahren". 2019 wurde eine weitere Zeitungsserie von Czysz beim Deutschen Lokalsport-Preis ausgezeichnet. Zuletzt sind im Verlag Hans Högel die „Bildergeschichten“ erschienen, eine bunte Sammlung von Geschichten über Land und Leute aus dem Unterallgäu. Czysz leitet seit 2020 zusammen mit Christoph Frey die Redaktion Schwabmünchen.

Treten Sie mit Maximilian Czysz in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Maximilian Czysz

Krumbach

Floriansjünger sollen den Bauch einziehen

Krumbach Die Atemschutzträger der Feuerwehren sollen den Gürtel enger schnallen: Nach einer Neuregelung ist für einen Einsatz mit Atemschutzmontur untauglich, wer einen zu hohen Body-Mass-Index (BMI) hat. Liegt er über 30, dann darf der Floriansjünger keinen Atemschutz-Einsatz mehr bestreiten. Das Risiko, wegen einer unentdeckten Erkrankung zu verunfallen, sei zu groß, heißt es bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Die Feuerwehren hätten dadurch keine Nachteile. Das sehen die freiwilligen Helfer anders.

Neuregelung für Atemschutzträger

Dicke Feuerwehrleute sollen abspecken

Die Atemschutzträger der Feuerwehren sollen den Gürtel enger schnallen: Wer einen zu hohen Body-Mass-Index hat, darf nach einer Neuregelung nicht mit zum Einsatz. Feuerwehrleute in der Region reagieren mit Unverständnis.Von Maximilian Czysz

Krumbach

Kling: "Wir brauchen jetzt Impulsgeber"

Landkreis Wäre der Krumbacher Karl Kling noch Landtagsabgeordneter, dann würde er sich jetzt ans Rednerpult stellen und eine Lobrede auf das Konjunkturprogramm halten. Er hält große Stücke auf das sogenannte Zukunftsinvestitionsgesetz. Es soll eine "Störung des gesamtwirtschaftlichen Gesamtgleichgewichts abwehren". Das heißt: Das Konjunkturpaket mit 50 Milliarden Euro Volumen soll der deutschen Wirtschaft wieder auf die Beine helfen.

Krumbach

Kling: "Wir brauchen jetzt Impulsgeber"

Landkreis Wäre der Krumbacher Karl Kling noch Landtagsabgeordneter, dann würde er sich jetzt ans Rednerpult stellen und eine Lobrede auf das Konjunkturprogramm halten. Er hält große Stücke auf das sogenannte Zukunftsinvestitionsgesetz. Es soll eine "Störung des gesamtwirtschaftlichen Gesamtgleichgewichts abwehren". Das heißt: Das Konjunkturpaket mit 50 Milliarden Euro Volumen soll der deutschen Wirtschaft wieder auf die Beine helfen.

Krankheit

Grippe: Teilweise fehlt die halbe Klasse

Es ist Schule und fast keiner geht hin: Dieser Vorstellung sehr nahe gekommen sind die vergangenen Tage. Krankheitsbedingt herrschte teilweise Schülernotstand.

Krumbach

Scheitert der Standort Kreuzwirt an Immobilien?

Thannhausen Die kurze Anmerkung von Bürgermeister Georg Schwarz schlug ein wie eine Bombe: Eines der beiden Gebäude, die zur Verwirklichung eines neuen Rathauses an der Thannhauser Hauptkreuzung ins Eigentum der Stadt gehen müsste, sei kaum zu erwerben. "Verhandlungen sind derzeit nicht möglich. Die Eigentümer sind komplett gegen eine Veräußerung", sagte Schwarz. Mit seiner Erklärung nahm die Bürgerkonferenz einen völlig neuen Verlauf. Vier Stunden lang wurden erneut die möglichen Standorte für ein neues Verwaltungsgebäude diskutiert.

Krumbach

Scheitert der Standort Kreuzwirt an Immobilien?

Thannhausen Die kurze Anmerkung von Bürgermeister Georg Schwarz schlug ein wie eine Bombe: Eines der beiden Gebäude, die zur Verwirklichung eines neuen Rathauses an der Thannhauser Hauptkreuzung ins Eigentum der Stadt gehen müsste, sei kaum zu erwerben. "Verhandlungen sind derzeit nicht möglich. Die Eigentümer sind komplett gegen eine Veräußerung", sagte Schwarz. Mit seiner Erklärung nahm die Bürgerkonferenz einen völlig neuen Verlauf. Vier Stunden lang wurden erneut die möglichen Standorte für ein neues Verwaltungsgebäude diskutiert.

Krumbach

Deutliches Nein zu den Abrissplänen

Thannhausen Ein Jahr ist es her: Mitte Januar 2008 entschieden sich die Thannhauser für den Erhalt der Bausubstanz des Hotels Engel. Für das markante Gebäude im Ortskern hatte sich ein Bürgerforum stark gemacht.

Krumbach

Kassensturz mit Folgen

Thannhausen Aus Ideen und Anregungen zur neuen Mitte von Thannhausen werden jetzt Empfehlungen an den Stadtrat: Darum geht es bei der Bürgerkonferenz am Samstag, 24. Januar, ab 9 Uhr in der Anton-Höfer-Grundschule. Mit dem offenen Treffen, an dem sich alle Interessierten beteiligen können, wird vorerst ein Strich unter den im Oktober angestoßenen Bürgerdialog gezogen.

TÜV für Faschingsumzüge

Grünes Licht für Moby Dick

Keine Sorge: Wem ein Piratenschiff, ein Hexenhaus auf Rädern oder gar Moby Dick in Originalgröße auf der Landstraße begegnet sind, der muss nicht sofort zum Optiker. Die Gefährte waren beim TÜV. Von Maximilian Czysz