Newsticker
Tote und Verletzte nach Raketenangriff auf ukrainisches Einkaufszentrum
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Versorgung: Lebensmittel und Personal fehlen: Tafeln in Bayern sind überlastet

Versorgung
24.05.2022

Lebensmittel und Personal fehlen: Tafeln in Bayern sind überlastet

Die Tafeln in ganz Bayern sind am Limit. Vielerorts fehlt es entweder an Lebensmittelspenden oder am Personal.
Foto: Felix Kästle, dpa (Symbolbild)

Plus Die Tafeln in Bayern versorgen bedürftige Menschen mit Lebensmitteln. Viele stoßen inzwischen an ihre Grenzen. Die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Konsequenzen.

In ganz Bayern ist die Situation gerade ähnlich: Hunderte Menschen stehen Schlange, wenn die Tafeln für sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen die Lebensmittelausgabe öffnen. Nicht nur in den großen Städten, auch in kleineren Gemeinden sei der Ansturm gewaltig, berichten Anbieter. In den vergangenen Wochen so groß wie nie. Die meisten der neuen Kundinnen und Kunden sind demnach Geflüchtete aus der Ukraine. Viele Tafeln sind in Folge der hohen Nachfrage am Limit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.05.2022

Es ist eine Schande, dass viele Menschen weder von ihrer Arbeit noch von den sozialen Leistungen überleben können. Ein Zeichen, dass unser Land wesentlich schlechter dasteht als man sich einbildet und wir Richtung Armut fahren, mit Vollgas der Sanktionen Freunde, die nicht schnell genug unser Land in den Ruin treiben können und dabei noch verunglimpfen.

Permalink
24.05.2022

"Ein Zeichen, dass unser Land wesentlich schlechter dasteht als man sich einbildet und wir Richtung Armut fahren, ....."

Deutschland ist reich. Laut Oxfam haben die Reichsten ihr Vermögen während der Corona Pandemie verdoppelt, während die Ärmsten ärmer wurden. Das Geld ist also vorhanden nur ungerecht verteilt.

Permalink
24.05.2022

"Ein Zeichen, dass unser Land wesentlich schlechter dasteht als man sich einbildet und wir Richtung Armut fahren, ....."

Deutschland ist reich. Laut Oxfam haben die Reichsten ihr Vermögen während der Corona Pandemie verdoppelt, während die Ärmsten ärmer wurden. Das Geld ist also vorhanden nur ungerecht verteilt.

Permalink
24.05.2022

>> Laut Oxfam haben die Reichsten ihr Vermögen während der Corona Pandemie verdoppelt <<

Drollig, das linksdrehende Oxfam redet uns ein, dass Inflationspolitik reich macht.

Wenn man für ihr unverändertes Haus nun doppelt so viele Euros ausgeben muss, ist dadurch keinerlei Reichtum entstanden! Es wurden nur jene ärmer, die Euro auf dem Konto haben.

Inflation ist ganz einfach zu verstehen - für immer mehr Euros im Umlauf erhöht sich die zur Verfügung stehende Menge an Gütern und Dienstleistungen nicht. Im Gegenteil manchen Güter (z.B. fossile Energie) werden noch durch staatliche Eingriffe verknappt. Angebot und Nachfrage gleichen sich über den Preis wieder aus. Die meisten Menschen auf der Straße verstehen oder ahnen mindestens den Effekt, während Erdogan und die SPD es wegen massiver Bildungsdefizite noch immer nicht verstanden haben.

Permalink
25.05.2022

"Drollig, das linksdrehende Oxfam redet uns ein, dass Inflationspolitik reich macht."

Traurig, dass manche Menschen nicht in der Lage sind zu begreifen, dass jeder Mensch etwas zum Essen braucht. Oxfam ist eine der weltweit größten Nothilfe- und Entwicklungsorganisationen.
Wenn man vor den Tatsachen die Augen verschließt ist das nicht mehr drollig, sondern eine Dummheit. Bei dieser Einstellung wundert es kaum, dass die Tafeln mit dem Essen für die Ärmsten nicht mehr nachkommen.

Permalink
24.05.2022

Was leider komplett vergessen wurde zu erwähnen: Es ist nicht Aufgabe der Ehrenamtlichen Bedürftige und Flüchtlinge durchzufüttern. Dies wäre AUFGABE DES STAATES!

Permalink