Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Besucher stürmen trotz des Sturms die Weihnachtsmärkte

Landkreis Dillingen

09.12.2018

Besucher stürmen trotz des Sturms die Weihnachtsmärkte

Der teilweise starke Wind konnte die Besucher nicht vom Besuch des Gundelfinger Weihnachtsmarktes abhalten.
3 Bilder
Der teilweise starke Wind konnte die Besucher nicht vom Besuch des Gundelfinger Weihnachtsmarktes abhalten.
Bild: Aumiller

Gundelfingen blieb vom Regen (fast) verschont. In Höchstädt und Wertingen regnete es immer wieder. Die Besucher kamen dennoch.

Stürmisch, aber ohne Regen verlief der Weihnachtsmarkt in Gundelfingen an den ersten beiden Tagen. So zeigten sich die Organisatoren Rainer Hönl und Walter Hieber mit dem Besuch sehr zufrieden: „Hauptsache es ist nichts passiert.“ Die Weihnachtsgeschichte der 80 Grundschüler, vorgetragen in schwäbischem Dialekt, kam beim Publikum sehr gut an. Am Sonntag fand ein großes Nikolaus- und Engelstreffen mit den Buben und Mädchen der Kindergärten und des Kinderheims statt. Es spielten die musikalischen Nikoläuse und Engel aus Dattenhausen.

Wertinger Krippenfreunde in Höchstädt

Mit zum Teil heftigem Wind hatten die Aussteller und Besucher beim Weihnachtsmarkt in Höchstädt zu kämpfen. Neben den vielen Essens- und Glühweinständen der Vereine gab es eine große Krippenausstellung der Krippenfreunde aus Wertingen. Sie zeigten vielfältige in außergewöhnlicher Handarbeit gefertigte Krippenexemplare. Der Vorstand der örtlichen Wirtschaftsvereinigung freute sich, dass er mehr Fieranten als im Vorjahr begrüßen konnte - außerdem wurde der Stadtpfarrer als Grillmeister für die Rekordsumme von 510 Euro versteigert.

Alpakas bei Wertinger Schlossweihnacht

Lebendige Tiere gehören traditionell zur Wertinger Schlossweihnacht, dieses Jahr sind unter anderem mehrere Alpakas dabei. So viele Aussteller wie noch nie verzeichnete der Weihnachtsmarkt - Wertinger Schlossweihnacht startet glanzvoll - am ersten Wochenende. Ab Freitag, 14. Dezember, 17 Uhr, geht er in die zweite und letzte Runde. Parallel dazu öffnet unter anderem der Dillinger Christkindlesmarkt. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren