Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Gundelfingen/Dillingen: Zwei Männer aus dem Günzburger Raum in Unfälle im Kreis Dillingen verwickelt

Gundelfingen/Dillingen
24.11.2021

Zwei Männer aus dem Günzburger Raum in Unfälle im Kreis Dillingen verwickelt

Nach einem Unfall in Dillingen musste ein Mann aus dem Kreis Günzburg ins Krankenhaus gebracht werden.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Einem Autofahrer aus dem Kreis Günzburg läuft im Dillinger Land ein Wildschwein vor das Auto, ein anderer wird bei einem Unfall mit einem Mast leicht verletzt.

Ein Wildunfall mit hohem Sachschaden hat sich am Dienstagmorgen um 6.55 Uhr ereignet. Wie die Dillinger Polizei am Mittwoch mitteilte, war ein 51-Jähriger aus dem Kreis Günzburg mit seinem Wagen auf der Kreisstraße DLG 17 in Richtung Offingen unterwegs.

Kurz vor der Landkreisgrenze bei Gundelfingen querte ein Wildschwein die Fahrbahn und stieß mit dem Auto zusammen. Der 51-Jährige blieb unverletzt. An seinem Firmenwagen entstand Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Das Schwarzwild wurde bei dem Unfall getötet.

Autofahrer wird bei Unfall in Dillingen leicht verletzt

Ein 26-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Günzburg war am Dienstagnachmittag in Dillingen unterwegs. Als er um 14.25 Uhr von der Otto-Brenner-Straße nach links in die Werner-von-Siemens-Straße einbiegen wollte, kam sein Wagen nach rechts von der Straße ab. Dort prallte das Fahrzeug gegen einen Laternenmast.

Der leicht verletzte 26-Jährige wurde daraufhin vom verständigten Rettungsdienst in das Dillinger Krankenhaus gebracht. An seinem Auto, das abgeschleppt werden musste, entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Der Schaden am Laternenmast wird auf etwa 800 geschätzt. (pol)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.