1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Vom Meister bis zum Schnittbesten

Sportkegeln

24.04.2019

Vom Meister bis zum Schnittbesten

Reinhold Kotter

Ehrungsabend des Kreises 3 im Unterfinninger „Schlössle“. Ein Mann wird für fünf Jahrzehnte Engagement besonders ausgezeichnet

Im voll besetzten Saal des Unterfinninger Landgasthofs Zum Schlössle feierte der Sportkegel-Kreis 3 (Landkreise Dillingen und Donau-Ries) seinen Saisonabschluss. Nach der Begrüßung durch Vorsitzende Birgit Erdmann vom SKK Mörslingen hob Kreissportwart Werner Meisinger die tolle Zusammenarbeit hervor und dankte Trainern, Betreuern sowie Funktionären für den „unfallfreien Verlauf“ der gesamten Saison. Er berichtete auch kurz über die erzielten Erfolgen der Kreis-Vereine bei schwäbischen- und bayerischen Meisterschaften bis hin zur Bundesliga.

Insgesamt waren 175 Gäste zu diesem gelungenen Abend gekommen, unter ihnen Stellvertretende Landrätin Ingrid Krämmel, Franz Weber als Stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Finningen sowie vom Kegel-Bezirk Schwaben Barbara Beck und Reinhold Below. Spielleiter Rainer Ratschker und Kreis-Jugendwartin Melanie Steinle übernahmen die Durchführung der Ehrungen. Geehrt wurden die Meistermannschaften, die Kreispokalsieger, die Schnittbeste und der Schnittbeste im Kreis, die Schnittbesten in den jeweiligen Ligen sowie die Erstplatzierten bei den Einzelmeisterschaften (siehe Artikel-Ende). Als Schnittbeste des Kreises wurde Melanie Steinle (ESV Nördlingen) und Markus Büchner (KC Munningen) geehrt. Kreispokalsieger ist der ESV Nördlingen.

Zwei besondere Ehrungen und die Übergabe der Gold-, Silber- und Bronzemedaillen an die Erstplatzierten der Kreismeisterschaften bildeten den Abschluss. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Keglerbund wurde Wolfgang Zinnecker vom VSC Donauwörth durch Reinhold Below ausgezeichnet.

Höhepunkt des Abends war aber die Ehrung für besondere Leistungen im Kegelsport, die jedes Jahr an eine verdiente Persönlichkeit vergeben wird. Die Laudatio sprach Barbara Beck, der Geehrte war Reinhold Kotter vom SKK Mörslingen. Er begann vor über 50 Jahren beim TSV Wertingen mit dem Kegelsport und wechselte in den 80er-Jahren zum SKK Mörslingen, wo er rund 600 Spiele bestritt. Seit 1980 ist er Schiedsrichterwart. Als Schiedsrichter in der Bundesliga, Bayernliga und den darunterliegenden Ligen ist und war Kotter im Einsatz und glänzte bei seinem gesamten Engagement mit Ehrgeiz, Treue zum Kegelsport und mit überwältigendem Einsatz für die sportlichen Belange der einzelnen Spieler und Schiedsrichterkollegen. Die Auszeichnung wurde von Barbara Becker übergeben, die zusammen mit ihm die Geschicke der Schiedsrichter leitete. (wem)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren