Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Wertingen stellt den Widerstand ein

27.02.2018

Wertingen stellt den Widerstand ein

Bezirksliga-Handballer kassieren klare 27:41-Schlappe

Eine deutliche Niederlage gegen Bezirksliga-Tabellenführer Haunstetten III mussten die Wertinger Handballer einstecken. Die dreiwöchige Unterbrechung kam den Wertingern mehr als ungelegen. In den Anfangsminuten merkte man deutlich, dass die Spielpraxis fehlte und eigene technische Fehler den erfahrenen Gastgebern in die Karten spielten. Bereits frühzeitig musste Coach Seitz seine Auszeit und seine Spieler ins Gebet nehmen. Dies zeigte Wirkung, verkürzte man den zwischenzeitlichen Sieben-Tore-Rückstand kurz vor dem Seitenwechsel auf zwei Treffer. Überhastet drängte Wertingen auf den Ausgleich, was wiederum Fehler verursachte, die von Haunstetten gnadenlos genutzt wurden. Nach dem Seitenwechsel setzten sich die Gastgeber erneut ab, die Zusamstädter verkürzten wiederum auf drei Tore, ehe die „Dritte“ eine Überzahlsituation nutzte. Diesem Rückstand könnten die Wertinger nichts mehr entgegensetzen und wechselten daraufhin komplett durch. Entsprechend deutlich war das Endergebnis von 41:27. Die restliche Liga spielte „gegen“ die Wertinger, sodass die Teams im Tabellenkeller noch enger zusammenrücken. (MIGA)

Spielfilm: 11:4, 14:12, 19:13 – 24:17, 25:22, 41:27

TSV Wertingen: Matthias Bestle, Pascal Grande, Sebastian Bohatsch, Michael Gump (2 Tore), Simon Heidbüchel, Julian Hofbaur (6), Fabian Munz (1), Andreas Reitenauer (4), Manuel Reitenauer (8), Matthias Reitenauer (3), Andreas Seitz (2), Laurin Thierauf (1)

Besser machten es die Herren II. Beim Bezirksklassen-Auswärtsspiel in Pfaffenhofen an der Roth bezwangen die Zusamstädter den Tabellenletzten TSV Weißenhorn klar mit 38:24. (MIGA)

Spielfilm: 3:5, 6:12, 11:18 – 15:21, 20:32, 24:38

TSV Wertingen II: Armin Steininger (8/4 Siebenmeter), Michael Garmaier (8), Simon Heidbüchl (6), Max Schwarz (4), David Knab, Michael Gump, Laurin Thierauf (je 3), Thomas Bengeser, Leon Hauser (je 1), Dirk Petersen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren