Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Überholmanöver auf B2 endet mit tödlichem Unfall

Kaisheim

13.03.2020

Überholmanöver auf B2 endet mit tödlichem Unfall

Beim Zusammenstoß zweier Autos auf der B2 nördlich von Kaisheim ist am Freitagmorgen ein 43-Jähriger aus Mittelfranken ums Leben gekommen. Der Fahrer des anderen Wagens  erlitt schwere Verletzungen.
Bild: Wolfgang Widemann

Plus Auf der Bundesstraße nahe Kaisheim stirbt ein Autofahrer bei einem Zusammenstoß. Straße ist mehrere Stunden gesperrt.

Auf der B 2 bei Kaisheim hat sich am Freitagmorgen ein schlimmer Verkehrsunfall ereignet. Bei diesem stießen zwei Autos mit großer Wucht zusammen. Der eine Pkw-Fahrer kam ums Leben, der andere erlitt schwere Verletzungen.

43-Jähriger aus Treuchtlingen war wohl auf der Stelle tot

Die Karambolage passierte um etwa 5.20 Uhr nördlich von Kaisheim auf Höhe einer Feldscheune. Ein 43-Jähriger aus Treuchtlingen, der nach Informationen unserer Zeitung zur Arbeit in einen größeren Betrieb nach Asbach-Bäumenheim unterwegs war, überholte auf dem Abschnitt zwischen Buchdorf und Kaisheim einen Lastwagen. Weil ein anderer Lkw entgegenkam, scherte der Mann knapp vor dem Laster wieder ein. Dabei geriet der ältere Kleinwagen jedoch nach rechts auf das Bankett und schleuderte quer über die Fahrbahn. In diesem Moment kam ein Pkw entgegen. Dessen Fahrer, der aus dem südlichen Donau-Ries-Kreis stammt, konnte nicht mehr ausweichen und rammte den Wagen des 43-Jährigen frontal in die Beifahrerseite. Diese wurde durch den Aufprall bis zur Mittelkonsole eingedrückt. Beide Autos landeten im Straßengraben. Der Unfallverursacher war wohl auf der Stelle tot.

Im Raum Kaisheim bilden sich nach dem Unfall Staus

Neben Polizei, Notarzt und Rotem Kreuz (mit zwei Rettungswagen) waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Kaisheim und Buchdorf im Einsatz. Die Wehren aus Monheim und Bergstetten wurden ebenfalls alarmiert, mussten aber nicht eingreifen. Die Kaisheimer Feuerwehr barg den Toten aus dem Wrack. Der andere Fahrer, 30, wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft beorderte einen Gutachter an die Unfallstelle.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Der Fahrer aus dem südlichen Donau-Ries-Kreis, der dieses Wagen steuerte, erlitt bei dem Unfall nahe Kaisheim schwere Verletzungen.
Bild: Wolfgang Widemann

Die Bundesstraße musste bis nach 9 Uhr komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Im morgendlichen Berufsverkehr waren die Ausweichstrecken teilweise überlastet. So kam es laut Polizei vor allem im Bereich Kaisheim zu größeren Verkehrsbehinderungen.

Fahrer von überholtem Lkw und von Kiestransporter sollen sich bei der Polizei melden

Der Fahrer des Lkw, der unmittelbar vor dem Zusammenstoß überholt wurde, entfernte sich vor Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle. Der Mann soll sich ebenso bei der Polizeiinspektion Donauwörth melden, wie der Fahrer eines beigefarbenen Kiestransporters, der zum Zeitpunkt des Unfalls in Richtung Monheim unterwegs war. Auch Zeugen werden gebeten, die Dienststelle zu verständigen. Telefon: 0906/706670.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren