Newsticker

Börsengang des Tübinger Biotechunternehmens CureVac erwartet

Kreisklasse Nord I+II

25.11.2019

Flotzheim siegt im Stadt-Derby

2:0 gegen Monheim. Wemding zurück in der Spur

Am letzten kompletten Spieltag des Jahres der Kreisklasse Nord I konnte die SG Flotzheim/ Fünfstetten vor stolzer Kulisse den TSV Monheim im Derby 2:0 besiegen. Neuling SG FSV Buchdorf/Daiting krönte seine starke Herbstrunde mit einem 4:0 in Wolferstadt. Tabellenführer TSV Wemding fand eine Woche nach der ersten Saisonniederlage wieder in die Erfolgsspur und gewann in Niederhofen.

Flotzheim/Fünfstetten – TSV Monheim 2:0 (1:0). In einem fairen Stadtderby vor über 300 Zuschauern bewies die SG am Ende die größere Durchschlagskraft und sicherte sich verdient die drei Punkte. In der ersten Spielhälfte waren die Defensivreihen beider Mannschaften sehr gut eingestellt, wodurch wenig Torraumszenen zustande kamen. Die erste gute Möglichkeit hatten die Gäste in der zwölften Minute, Tobias Vogl lenkte einen schönen Schuss von Luca Keppler übers Lattenkreuz. In der 27. Minute setzte sich Patrick Leinfelder gut durch, legte auf für Max Muschler und diesem gelang das 1:0. Den besseren Start in die zweite Hälfte hatten mit einigen Torszenen die Monheimer. Zunächst scheiterte Luca Keppler (62.), drei Minuten später parierte SG-Keeper Vogl gegen Kai Kotter.

In der Folge kam die Heimelf besser ins Spiel, hatte die größeren Kraftreserven und dominierte schließlich die Schlussphase. Zunächst nutzte Paul Hauck(77.)einen Torwartpatzer zum 2:0 aus, danach folgten noch weitere Torchancen – die größte Möglichkeit hatte Lukas Schneid, der aus kurzer Distanz am Keeper scheiterte (80.). (fsv)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(0:0). Im ersten Spielabschnitt konnte die Heimelf noch durch ihre spielerische Klasse glänzen, doch wirklich gefährliche Torchancen verzeichnete man nicht. Die beste Szene war ein Freistoß von Kevin Reicherzer, doch SG-Keeper Johannes Schwertberger war auf dem Posten.

Im zweiten Abschnitt kam nicht mehr viel vom TSV. So war es Thomas Dumberger, der einen Freistoß zum 1:0 für die Gäste verwerten konnte. Richard Eidner besorgte nach einem Fehlpass der Wolferstädter das 0:2 (63.). Patrick Mödinger machte dann fünf Minuten vor Schluss alles klar, als er einen Fehler des TSV-Schlussmanns ausnutzte und frei einschob. Doch damit nicht genug: Marius Schmid besorgte kurz danach noch das 0:4. (mue)

Niederhofen-Ehingen – TSV Wemding 1:4 (0:2). Der Tabellenführer konnte durch die Pleite von Verfolger Deiningen seinen Vorsprung ausbauen. Cedric Schweiger brachte den TSV früh in Führung, Torjäger Florian Veit ließ kurz vor der Pause das 0:2 folgen. Nach Wiederbeginn verkürzte Thomas Leister, doch Marco Gerstmeier und Daniel Haller machten alles klar. Der TSV hat – wenn es die Witterung ermöglicht – am Sonntag noch das Nachholspiel gegen Sportclub D.L.P. vor sich. (dz)

Harburg – TSV Unterringingen 1:0 (0:0). Das Nachholspiel der Kreisklasse Nord II war im ersten Durchgang eine schwache Angelegenheit. Die einzige Chance hatte Harburg, eine abgefälschte Hereingabe landete auf der Latte (13.). Kurz nach Wiederanpfiff der Siegtreffer durch Jonas Wiedenmann, der eine Vorlage von Matthias Pickel verwertete. Die Gäste kamen nur zu einer echten Chance, als ein Kopfball an die Latte ging. Daniel Langer und Daniel Ott hätten noch erhöhen können. (tsv)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren