Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Aichach-Friedberg: Freibier nach der Darmspiegelung

Aichach-Friedberg
07.04.2016

Freibier nach der Darmspiegelung

Nach der Darmspiegelung zur Vorsorge in den Krankenhäusern Friedberg und Aichach sowie bei niedergelassenen Kooperationspartnern spendiert die Brauerei Kühbach ein alkoholfreies Bier. Darüber freuen sich (von links) Dr. Albert Bauer, Umberto Freiherr von Beck-Peccoz und Landrat Klaus Metzger.
2 Bilder
Nach der Darmspiegelung zur Vorsorge in den Krankenhäusern Friedberg und Aichach sowie bei niedergelassenen Kooperationspartnern spendiert die Brauerei Kühbach ein alkoholfreies Bier. Darüber freuen sich (von links) Dr. Albert Bauer, Umberto Freiherr von Beck-Peccoz und Landrat Klaus Metzger.
Foto: Andreas Schmidt

Gerade für Männer, die sich gerne vor Voruntersuchungen drücken, ist das ein gutes Angebot: Nach der Darmspiegelung gibt es im Friedberger Krankenhaus alkoholfreies Weizen.

Gerade Männer drücken sich gerne vor Vorsorgeuntersuchungen. Dabei werden die Spezialisten des Darmzentrums Friedberg-Augsburg mit Sitz im Friedberger Krankenhaus nicht müde zu betonen, wie lebensrettend Darmspiegelungen zur Krebsvorsorge sein können. Auch Landrat Klaus Metzger hat sich vorgenommen, sich spiegeln zu lassen, um mit gutem Beispiel voranzugehen. Und er freut sich schon auf „das Bier danach“. Es wird ein alkoholfreies Schloss-Weizen sein – spendiert von der Brauerei Kühbach. Das ist kein Sonderservice für den Landrat, sondern soll vielen Patienten im Raum Augsburg nach der Spiegelung zugutekommen. Mindestens ein Jahr gibt es dann auf Wunsch das Freibier in den Krankenhäusern in Friedberg und Aichach sowie in den Augsburger Fachpraxen Dr. Schiffelholz, Dres. Burgstaller und Zilly sowie Dr. Gumpel. Sie zählen zum Netzwerk des Darmzentrums Friedberg-Augsburg mit Sitz im Krankenhaus Friedberg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.