Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Friedberg: So kommt E-Mobilität in die Köpfe

Friedberg
22.09.2017

So kommt E-Mobilität in die Köpfe

Gemeinsam nahmen (von links) Schulleiter Wolfgang Wiedemann, LEW-Vorstand Markus Litpher, Bürgermeister Roland Eichmann und Landrat Klaus Metzger gestern die neuen Ladestationen vor der BOS/FOS in Betrieb.
3 Bilder
Gemeinsam nahmen (von links) Schulleiter Wolfgang Wiedemann, LEW-Vorstand Markus Litpher, Bürgermeister Roland Eichmann und Landrat Klaus Metzger gestern die neuen Ladestationen vor der BOS/FOS in Betrieb.

LEW, Landkreis und Stadt nehmen neue Ladestationen in Friedberg in Betrieb. Der Standort am Volksfestplatz ist dabei nicht zufällig gewählt.

Die Jugendlichen strahlen über das ganze Gesicht. „Supercool!“, finden sie es, mit dem Elektroscooter eine Runde auf dem Volksfestplatz zu drehen oder sich im luxuriösen Tesla chauffieren zu lassen. „Wir wollen das Thema in die Köpfe unserer Schüler bringen. Sie sind die zukünftige Generation“, sagt Wolfgang Wiedemann, der Leiter der BOS/FOS in Friedberg. Und darum wurde die neue LEW-Ladestation für Elektroautos und E-Bikes auch mitten im Schulzentrum an der Aichacher Straße angesiedelt. Jetzt ging sie zusammen mit einer Schnellladestation im Derchinger Gewerbegebiet offiziell in Betrieb.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.