Newsticker

Corona-Folgen: Lufthansa bereitet Mitarbeiter auf Einschnitte vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. So will die SPD die Herzen der Friedberger gewinnen

Friedberg

04.02.2020

So will die SPD die Herzen der Friedberger gewinnen

Die Stadtratskandidaten der Friedberger SPD präsentierten sich und ihre politischen Ziele beim Neujahrsempfang im Sparkassengebäude.
Bild: Brigitte Glas

Beim Neujahrsempfang stellen sich Stadtratskandidaten der SPD vor und fordern einen fairen Wahlkampf. Bürgermeister Eichmann dankt sogar politischen Gegnern.

Ganz im Zeichen des Kommunalwahlkampfes stand der diesjährige Neujahrsempfang der Friedberger SPD. Bürgermeister Roland Eichmann, Ulrike Sasse-Feile und Stefan Kolberg, die Ortsvorsitzenden von Friedberg und Ottmaring, sowie Peter Feile, der Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, begrüßten neben den Kandidaten der eigenen Liste auch Gäste aus anderen Parteien, aus Wirtschaft, Kirchen und Sozialverbänden.

Sasse-Feile kündigte einmal mehr die Zäsur an, die für die Stadtratsfraktion nach der Kommunalwahl eintreten werde. Wie berichtet, treten alle amtierenden Stadträte nicht mehr an. Sie zitierte den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, demzufolge die Politik keine Helden brauche, sondern selbstbewusste Bürgerinnen und Bürger mit Zuversicht, Tatkraft, Vernunft, Anstand und Solidarität. Eben solche Kandidaten hätten sich im „Team Friedberg“ zusammengefunden.

14 Frauen und 16 Männer treten für die SPD in Friedberg an

14 Frauen und 16 Männer hätten für ihre Stadt schon Leidenschaft bewiesen: über 80 Prozent seien ehrenamtlich aktiv. Berufliche Erfahrung brächten alle ein: von Kranken- und Altenpflegern, Lehrern, Juristen, Verwaltungsfachleuten und Architekten bis hin zum „Glücksbringer“, einem Kaminkehrer, sei alles dabei. Die SPD wolle die Lebensqualität in Friedberg sichern, und zwar mit erfolgreichem Wirtschaften, mit Meistern der Digitalisierung, mit Schutz von Klima, Natur und Umwelt und einer zukunftsfähigen Mobilität.

Stefan Kolberg schloss sich dem an. Er will die Ortsteile gestärkt wissen, schließlich lebten dort die Hälfte der Friedberger. Vor allem fordert er, die Busverbindungen zu verbessern. Beide bedankten sich bei den ausscheidenden Stadträten, auf deren langjährige Erfahrung die „Neuen“ zurückgreifen wollen.

Der älteste amtierende Stadtrat und SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Feile gab zu bedenken, dass die Politik kontinuierlich weitergehen müsse. „Es sind nie alle Kindergärten gebaut oder alle Schulen saniert.“ Auch wenn er jetzt aufhöre, bleibe die Verlängerung der Straßenbahnlinie 6 eine seiner Herzensangelegenheiten.

Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann feiert gerne

Bürgermeister Roland Eichmann bewarb sich mit einer engagierten Rede um eine weitere Amtsperiode. (Hier berichten wir über seine politischen Ziele.) Er bedankte sich ausdrücklich bei den Kandidaten aller Parteien für ihr Engagement für die Friedberger und gab sowohl einen Rückblick über die vergangenen sechs Jahre als auch einen Ausblick. Den Vorwurf, der ihm gemacht werde, er praktiziere „Brot und Spiele“, sah er eher als Kompliment. Er und die Friedberger Bürger feierten gerne – und das sei auch gut so. Der absolute Höhepunkt für den Zusammenhalt in der Stadt sei und bleibe das Altstadtfest.

Schließlich stellten sich die Kandidaten des „Teams Friedberg“ mit ihren individuellen Zielen vor. Jeder entrollte auf dem Balkon im Sparkassengebäude ein Plakat. Unisono erklärten sie: „Wir wünschen uns einen Wahlkampf mit Respekt vor den ehrenamtlichen Kandidaten, egal welcher demokratischer Couleur, ohne Diffamierung in sozialen Medien, mit Anerkennung ihres Engagements und eine konstruktive und sachliche Auseinandersetzung.“

Lesen Sie auch den Bericht: Sie wollen Bürgermeister im Landkreis Aichach-Friedberg werden

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren