Fußball Kreisklasse

05.04.2012

„Hammerspiele“ an Ostern

Copy of rufi002.tif
2 Bilder
Michael Makowski (Mitte) und dem TSV Friedberg II steht am Samstag das brisante Derby gegen die Sportfreunde Friedberg ins Haus.
Bild: Fischer

Im Stadtderby erwartet der TSV II die Sportfreunde Friedberg. Mering II trifft auf Tabellenführer Hammerschmiede. Am Montag empfängt Bachern den SVO

Der Spieltag an Ostern hat es mächtig in sich. Neben heißen Lokalderbys stehen richtungweisende Partien um Platz zwei bevor. Die beiden Stadtderbys TSV 1862 II gegen SF Friedberg (Samstag) und SF Bachern gegen Ottmaring (Montag) werden ebenso Zuschauer anlocken wie der Schlager SV Mering II gegen Tabellenführer Hammerschmiede. Und für den FC Stätzling II bietet sich im Kellerderby bei Schwaben II vielleicht die letzte Chance auf den Klassenerhalt. Eine Rückkehr auf die Erfolgspur erhofft sich Wulfertshausen bei Neusäß II.

TSV Friedberg II – SF Friedberg Die Neuauflage des Stadtderbys verspricht viel Spannung. Denn vor allem für die „Ostler“ ist der Erwartungsdruck hoch. Nach der überraschenden Trennung von Spielertrainer Motzet können die Akteure jetzt „mit österlichem Segen befreit aufspielen“, wie es Abteilungsleiter Fritz Sedl schmunzelnd formulierte. Es geht in dieser Partie nicht nur ums Prestige, sondern auch um drei wichtige Punkte im Kampf um den bedeutenden zweiten Platz.  Torhütersorgen haben beide Teams: Nachdem TSV-Keeper Nummer eins, Martin Lilli, für das Spiel der ersten Mannschaft in Füssen nicht abkömmlich ist, muss entweder Oldie Bob Mendel oder Andreas Auer dort im Allgäu einspringen – der „andere“ spielt dann gegen die Ostler, bei denen wiederum hinter Keeper Ostermeir verletzungsbedingt ein dickes Fragezeichen steht. (Samstag 15.30 Uhr).

SV Mering II – SV Hammerschmiede„Jetzt haben wir Blut geleckt und wollen mehr“, sagte Merings Coach Roland Pankratz. Ein Punkt trennt die Meringer Zweite nur mehr vom Relegationsplatz. Und mit einem Dreier würde man vielleicht die Meisterschaftsfrage sogar wieder etwas spannend machen. (Samstag 15.30 Uhr).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

SV Ottmaring – TSV Firnhaberau Natürlich ist die Luft etwas raus in Ottmaring, aber man hat keine Sorgen im Jubiläumsjahr. Die beiden Spiele an Ostern (Montag folgt das Derby in Bachern) will Trainer Frank Mazur aufgrund seines großen Kaders mit zwei gemischten Mannschaften bestreiten. Vier Punkte aus beiden Spielen ist das Ziel (Samstag, 15.30 Uhr).

Schwaben II – FC Stätzling II Wenn es André Wolf und seine Stätzlinger Zweite noch packen wollen, dann muss ein Dreier beim direkten Mitkonkurrenten geholt werden. Die „kleinen Schwaben“ liegen auf dem vorletzten Platz und haben in 17 Spielen erst 21 Tore erzielt (Samstag, 13.30 Uhr).

NeusäßII – Wulfertshausen II Ebenfalls um 13.30 Uhr kreuzt Siggi Hilz mit seinem SV Wulfertshausen im Lohwald bei Neusäß II auf. Nach der Papierform eine klare Sache für Weigel, Gängler, Steger und Co.

SF Bachern – TSV Göggingen II; SF Bachern – SV OttmaringDie Einstimmung auf Ostern müsste am Samstag ab 15.30 Uhr gegen Abstiegskandidat Göggingen II gelingen. Die Sport-Freunde Bachern sind „wieder da“ und Ismail Ayar will noch so manche Mannschaften ärgern. Das Hauptaugenmerk liegt aber sicher auf Montag, wenn um 15 Uhr der (befreundete) Erzrivale SV Ottmaring zum Nachholspiel aus der Vorrunde aufkreuzt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20CM4A5531.tif
Kreisliga Ost

Rinnenthaler Schützenfest

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen