Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte

Tanzen

29.04.2015

Hip-Hop bis die Halle bebt

Bei den bayerischen Meisterschaften im Hip-Hop und Videoclip-Dancing in Friedberg war das Studio Dance & More sehr erfolgreich. Die Profiformation „JBG-Crew“ landete in der Hip-Hop-Profileague auf dem zweiten Platz.
2 Bilder
Bei den bayerischen Meisterschaften im Hip-Hop und Videoclip-Dancing in Friedberg war das Studio Dance & More sehr erfolgreich. Die Profiformation „JBG-Crew“ landete in der Hip-Hop-Profileague auf dem zweiten Platz.
Bild: René Hübel

Das Friedberger Studio Dance & More räumt bei den bayerischen Meisterschaften vor heimischem Publikum mächtig ab. Schon bald folgt das nächste große Event

Bis auf den letzten Platz war die Stadthalle Friedberg gefüllt, als die bayerische Meisterschaft im Hip-Hop und Videoclip-Dancing ausgetragen wurde. 29 Formationen, 23 Solisten, 16 Duos und sechs Small-Groups tanzten und gaben alles, um sich die ersehnten Meistertitel zu holen.

Nachdem es eine offene Meisterschaft war, waren das Interesse und der Einzugskreis sehr groß: Die Formationen kamen außer aus Friedberg aus Prien, Wolfratshausen, Rosenheim, Kissing und Königsbrunn, aus Lindau, Freudenstadt, Ulm und Calw.

Den Auftakt machten am Vormittag die Formationen der Altersklassen Minikids, gefolgt von Kids und Junioren I in den Kategorien VCD (Videoclip-Dancing) und HH (Hip-Hop). Schon beim Auftritt der ersten Formation war klar: Die Stimmung könnte nicht besser sein. Gekonnt spornte Moderator Frank Eickenbusch die Zuschauer zu Beifallsstürmen an.

Das Tanzstudio Dance & More mit Turnierleiterin Stefanie Brackmann war nicht nur Ausrichter diese Meisterschaft, sondern schickte in der Altersklasse Junioren I Videoclip-Dancing und Hip-Hop zwei Formationen an den Start. Das harte Training wurde belohnt – die Formation „Double B Crew“ holte den bayerischen Meistertitel in der A-Reihe VCD nach Friedberg und die Formationen „Next Generation Crew“ den bayerischen Meistertitel in der M-Reihe Hip-Hop. Bei der „Double B Crew“ waren Annika Hübel, Simone Wörl, Emilia Holzbrecher, Linnea Lauter, Selina Krauss, Julia Hatzold, Lisa-Marie Goldstein, Lena Schmid und Paula Kappler dabei, in der „Next Generation Crew“ tanzten Jessica Hübel, Melina Mizera, Lisa Cerba, Angi Kramer, Tamina Nigmann, Anja Roppel, Michelle Heichel, Elena Kiesel, Lena Winter, Selin Yüksel und Leah Rehklau.

Mit viel Beifall wurden dann auch die Solo-Duos und Small Groups belohnt. Auch hier konnte das Friedberger Tanzstudio Erfolge verzeichnen. So holte sich Selin Yüksel den zweiten Platz in der Kategorie Solo Hip-Hop Junioren I.

Bayerischer Meister in der Kategorie Small Group Junioren I Hip- Hop wurde die Gruppe X-Tream mit Angelina Kramer, Jessica Hübel, Melina Mizera und Lisa Cerba vom Tanzstudio D&M. Hannah Gerlich und Anja Anzenberger belegten den vierten Platz in der Kategorie Duo Junioren II Hip-Hop. Die Stimmung in der Friedberger Stadthalle erreichte ihren Höhepunkt, als am Nachmittag die Profiformationen an den Start gingen.

Die JBG-Crew vom Dance & More holte sich Platz zwei und damit die Vizemeisterschaft. Das Team von Coach Daniel Torrey-Cabello bestand aus Martina Plachetta, Coco Heiss, Julia Bienert, Jana Rühl, Melanie Kilian, Hannah Gerlich, Anja Anzenberger, Tamara Drexl, Denise Janosch, Sarah Widmann, Sarah Scheicher, Sabrina Beck und Sarah Heiß.

Die Sänger der Gruppe Nyro produzierten speziell für die Meisterschaft den Song „Move Stereo“, den sie zur Meisterschaft live performten.

Auch Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann war sichtlich begeistert von der tollen Stimmung. Er überreichte als Schirmherr der Veranstaltung die Pokale und Urkunden.

Alle Anwesenden waren am Ende der Veranstaltung hochzufrieden, denn klar war, dass dies ein bis ins Detail professionell geplantes und durchgeführtes Turnier war, zu dem jeder nächstes Jahr gerne wieder kommen wird. Jetzt heißt, es fleißig weitertrainieren, denn am 16. und 17. Mai treten alle Crews vom Tanzstudio Dance & More bei der süddeutschen Meisterschaft in Freudenstadt an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren