Kreisklasse Augsburg 

28.05.2018

Merching feiert Derbysieg

Der TSV Merching verabschiedete einige Spieler. Unser Bild zeigt von linksGünther Klose (Abteilungsleiter TSV Merching), Robin (Tschip) Mendel und Ralf Kapusta (neue Trainer der 2. Mannschaft), Matthias Bauer (geht als Trainer zu SF Friedberg) und Martin Schmelcher (sportlicher Leiter).
Bild: Biallowons

Mering II muss bis zum letzten Spieltag zittern. Kissing II verliert.

Der TSV Merching durfte sich freuen – im vorgezogenen Derby gab es einen 3:2-Sieg gegen den Nachbarn aus Ottmaring. Dagegen muss der SV Mering II weiter um den Klassenerhalt bangen, denn beim Tabellenzweiten Firnhaberau holten sich die Meringer eine 1:5-Abfuhr ab und schweben damit weiter in Abstiegsgefahr. Mit 3:4 zog der Kissinger SC II bei der TSG Stadtbergen den Kürzeren.

TSV Merching – SV Ottmaring 3:2 Dasselbe Ergebnis wie im Hinspiel, jedoch mit einem anderen Sieger: Merching. Die Mannschaft von TSV-Vize Martin Schmelcher revanchierte sich für die Niederlage in der Vorrunde. „Der Derbysieg schmeckt uns sehr, vor allem nach der Niederlage gegen Mering“, betonte der Merchinger. In einem gut besuchten und hochklassigen Kreisklassenspiel brachte Fries die Gastgeber nach einer halben Stunde per Foulelfmeter in Führung. Nur wenige Minuten später glich Langner für Ottmaring aus. Den Unterschied in dieser Partie machte Merchings Jürgen Pestel, der an allen Toren beteiligt war. „Er war klar der beste Mann auf dem Platz“, lobte Schmelcher. Auch die erneute Führung erzielte der Mittelfeldstratege per Strafstoß, ehe er Lammer glänzend in Szene setzte, der zum 3:1 für vollstreckte. Die Gäste kamen durch Müller in der 63. Minute noch auf 2:3 ran. Unschöner Höhepunkt eines sonst fairen Spiels war die Rote Karte für Ottmarings eingewechselten Schmieder eine Minute vor dem Abpfiff, die er für grobes Foulspiel sah.

Merching Failer, Kapusta (65. Walterspiel), Fries, Drexl, Pestel, Schaile (60. Voß), Bauer, Reislaender, Lammer, Lachenmair, J. Gaag (65. P. Gaag) SV Ottmaring Paula, Gaensdorfer, Bolleininger (68. Wörle), Breitnauer, Ankner, Baur, Gail, Fendt, Hack (87. Schmieder), Langner (55. Schmid), Müller – Tore 1:0 Fries (29./FE), 1:1 Langner (32.), 2:1 Pestel (56./FE), 3:1 Lammer (58.), 3:2 Müller (63.) – Rot Schmieder (SVO/89./Foul) – Zuschauer 100

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSVFirnhaberau – SV Mering II 5:1 Weiter zittern muss die zweite Mannschaft des SV Mering, die beim Tabellenzweiten in der Firnhaberau klar geschlagen wurde. „Die Niederlage geht auch so in der Höhe am Ende in Ordnung“, musste MSV-Coach Stephan Eser eingestehen. Bereits nach einer Minute geriet sein Team durch Goldner ins Hintertreffen. „Der frühe Gegentreffer hat uns aus dem Konzept gebracht“, so Eser. Auch in der zweiten Hälfte waren die Augsburger stärker und erhöhten durch Faye und Fendt auf 4:0. Den Ehrentreffer besorgte Huber, ehe Schaller das letzte Tor für die Hausherren schoss. Nach dem Sieg von Öz Akdeniz Augsburg ist Mering mit den Augsburgern punktgleich und muss nun gegen Schwaben II unbedingt punkten. „Es wird knapp bis zum Schluss“, betonte Eser.

TSG Stadtbergen – Kissinger SC II 4:3 Tore für Kissing: Jonas Kiening (2), Andreas Lachner

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Turnen%20TSV_Jugend%20AB.tif
Turnen

Friedberg überzeugt auf Landesebene

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen