Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Lokalsport
  4. Relegation: Ein nervenaufreibendes Spiel

Relegation
30.05.2016

Ein nervenaufreibendes Spiel

Markus Rolle (links) erzielte mit seinem Tor den Anschlusstreffer für den FC Stätzling gegen Fürstenfeldbruck.
Foto: Kolbert (Archiv)

Der FC Stätzling behauptet sich in Unterzahl gegen Fürstenfeldbruck. Nun stehen die zwei entscheidenden Partien gegen Meitingen an.

Zum Ende der Saison hin war der FC Stätzling von den Ergebnissen her verwöhnt. Mehrmals gewann das Team mit vier oder fünf Toren Unterschied in der Fußball-Bezirksliga. Nach dem 1:1 am Sonntag gegen den SC Fürstenfeldbruck sagt Trainer Helmut Riedl: „Das war nervlich aufreibend.“ Grundsätzlich ist der FCS in der Relegation eine Runde weiter. Nach dem 3:1-Erfolg im Hinspiel reichte das Unentschieden dafür aus. Riedl sagt aber: „Man hat gesehen, dass die zwei Tore Vorsprung durch die Rote Karte, nicht mehr viel wert waren.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.