Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Wie ist es um den ÖPNV in der Region bestellt?

Landkreis Günzburg
23.01.2020

Wie ist es um den ÖPNV in der Region bestellt?

Die Haupteinnahmequelle für die Busunternehmen in der Region ist der Schülertransport.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Plus Warum der Landkreis ganz gut mit einer günstigen Lösung lebt. Welche Rolle Schüler spielen. Und wie der Flexibus Vorbild in ganz Deutschland werden könnte.

Acht Busunternehmer teilen sich im Verkehrsverbund Mittelschwaben (VVM) den Landkreis Günzburg auf. Die Haupteinnahmequelle in der ländlich geprägten Region ist der Schülertransport morgens, mittags und nachmittags. Martin Kreutner, der Geschäftsellenleiter des Verkehrsverbundes mit Sitz in Krumbach, beziffert den Anteil der Schüler am gesamten Fahrgastaufkommen mit „80 bis 85 Prozent“. Fast 100 Linien werden insgesamt angeboten: 88 im VVM-Bereich und sieben weitere über eine Kooperationsvereinbarung mit der Nahverkehrsgesellschaft Unterallgäu–Memmingen (NUM).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren