Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Neue Haltestellen und neue Linienführung für Bus 851 in Offingen

Offingen

16.12.2020

Neue Haltestellen und neue Linienführung für Bus 851 in Offingen

Auch am Rathaus gibt’s eine Bushaltestelle in Offingen.
Bild: Wörz/Gemeinde

Auf Anregung eines Bürgers ist die Strecke der Linie in Offingen überprüft worden. Derweil gibt es für Bahnkunden in Mindelaltheim Erfreuliches.

Aus den Reihen der Bevölkerung ist der Wunsch nach einer Änderung der Linienführung und nach zusätzlichen Haltestellen der Buslinie 851 an den Markt Offingen herangetragen worden. Der Vorschlag war, erklärt jetzt Bürgermeister Thomas Wörz in einer Mitteilung, dass der Linienbus von Günzburg kommend auf die Hauptstraße einbiegt und über die Donaustraße, Steigstraße, Unterdorfstraße und Marktstraße wieder auf die bestehende Linienstrecke in die Bahnhofstraße einbiegt.

Auf Höhe des Gasthofs Krone, an der katholischen Kirche, an der Seniorenwohnanlage an der Steigstraße und an der Marktstraße (Rathaus) sollten zusätzliche Haltestellen eingerichtet werden. Im Rahmen einer Ende Juli stattgefundenen Besprechung mit allen Verantwortlichen des Nahverkehrs in diesem Bereich sei deutlich geworden, dass alle Beteiligten das Vorhaben als Bereicherung und Aufwertung befürworten. In der Folge wurden das Landratsamt Günzburg und die Polizei Burgau kontaktiert, die das Vorhaben ebenfalls positiv bewerteten.

Nachdem die Verwaltung die entsprechende verkehrsrechtliche Anordnung erstellt, die Regierung von Schwaben die Änderungen genehmigt, der Bauhof die neuen Haltestellenschilder und die RBA (Regionalbus Augsburg) die neuen Fahrpläne montiert haben, konnten die neue Linienführung und die neuen Haltestellen zum Fahrwechsel am 14. Dezember realisiert werden.

Auch Fahrten nach Günzburg und Burgau sind einfacher möglich

Für den Markt Offingen und vor allem für die Senioren stellten die neue Linienführung und die zusätzlichen Haltestellen eine erhebliche Verbesserung dar. Nicht nur innerörtliche Strecken könnten somit leichter bewältigt werden, sondern auch Fahrten nach Günzburg und Burgau seien einfacher möglich. Wörz dankt vor allem Klaus Lücke für seinen „wertvollen Vorschlag“.

Derweil freut sich ein Leser über den neuen Fahrplan der Bahn. Im vergangenen Jahr hatte er unsere Zeitung darum gebeten, nachzuhaken, warum der Fugger-Express lediglich alle zwei Stunden in Mindelaltheim hält. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft antwortete, dass das Fahrgastaufkommen zu gering sei für einen häufigeren Halt, aber „angesichts des politischen Ziels, an allen Bahnstationen in Bayern ein stündliches Grundangebot anzubieten“, werde das für Mindelaltheim auch geprüft. Und nun ist der Leser froh, dass die Nachfrage etwas bewirkt habe: Seit „Sonntag hält der Zug stündlich in Mindelaltheim“, schrieb er der Redaktion. (zg, cki)

Den neuen Fahrplan gibt es unter www.rba-bus.de/linienfahrplaene oder über die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn unter www.bahn.de.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren