Newsticker
Bundes-Notbremse in Kraft – Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Feuerwehr Illertissen verhindert Reifenbrand auf der A7

Illertissen

20.01.2021

Feuerwehr Illertissen verhindert Reifenbrand auf der A7

Die Feuerwehr Illertissen wurde auf die Autobahn A7 gerufen, um einen Reifenbrand zu verhindern.
Foto: Wilhelm Schmid

Ein Lkw-Fahrer ist auf der Autobahn A7 unterwegs, als er merkt, dass an der Hinterachse seines Fahrzeugs etwas nicht stimmt. Er schafft es noch auf einen Parkplatz.

Kurz nach 20.30 Uhr bemerkte am Dienstagabend der Fahrer eines Lkw-Sattelzuges, der auf der A7 bei Illertissen in Richtung Würzburg unterwegs war, dass an seiner Hinterachse ein Rad heiß gelaufen war. Vermutlich hatte sich bei der Abfahrt eine halbe Stunde zuvor in Memmingen die Bremse nicht ganz gelöst.

Einsatz auf der Autobahn für die Feuerwehr Illertissen

So wurde die Feuerwehr Illertissen gerufen, um einen Reifenbrand zu verhindern. Mit einem Wasserlöscher wurde das Rad gekühlt, und mit der Wärmebildkamera wurde geprüft, ob die Hitze nachließ. Dann konnte der Lkw auf den nahegelegenen Parkplatz "Tannengarten-Ost" einfahren und auf den Pannendienst warten. Die zur Unterstützung alarmierte Feuerwehr Altenstadt erstellte südlich der Ausfahrt Illertissen eine Vorabsicherung, und die Besatzung eines Einsatzfahrzeuges der Feuerwehr Vöhringen, das zufällig auf einer Bewegungsfahrt vorbei kam, bot ebenfalls Hilfe an. (wis)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren