Tischtennis

09.02.2018

Rückschläge für die TSG

Lisa-Mia Tjarks war im Duell gegen Tabellenführer Bobingen eine Bank und holte zwei Punkte. Für einen Sieg reichte es aber nicht.
Bild: TSG Thannhausen

Thannhausen verliert wichtige Punkte gegen entscheidende Gegner. Bei den Frauen schmerzt ein Ausfall besonders

Die Tischtennis-Abteilung der TSG Thannhausen hat am jüngsten Spieltag Rückschläge hinnehmen müssen. Besonders die ersten Mannschaften hatten sich ihre Spiele eigentlich anders vorgestellt. Ausschlaggebend dafür waren zwei Ausfälle und teilweise auch das Pech.

Die Damen waren in der Landesliga zunächst beim bislang ungeschlagenen SSV Bobingen gefordert. Dabei musste das Team krankheitsbedingt auf Luna Brüller verzichten. Der Verlust machte sich bemerkbar. Sie verloren das Spiel knapp mit 5:8, nachdem die Mannschaft bereits mit 4:3 führte. Mit Brüller wäre vielleicht ein Sieg oder Punktgewinn möglich gewesen.

Für die Punkte sorgten das Doppel Takacs/Tjarks sowie in den Einzeln Lili Takacs (3) und Lisa-Mia Tjarks. Letztere überzeugte mit einem überragenden Sieg gegen die gegnerische Spitzenspielerin Eberle. Auch Patrizia Schilling und Ersatzspielerin Lucy Schatz zeigten trotz ihrer Niederlagen eine gute Leistung. Das spätere Spiel gegen den TSV Schwabhausen V ging aufgrund von mehreren Ausfällen der Gegner mit 8:0 kampflos an Thannhausen. Die TSG liegt damit weiterhin auf dem Relegationsplatz zwei, der Titel wird Bobingen aber nach der Niederlage im direkten Duell kaum mehr zu nehmen sein.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Titelambitionen hat die erste Herrenmannschaft in der 1. Bezirksliga ohnehin nicht. Der Aufsteiger will möglichst früh den Klassenerhalt klar machen und musste auswärts bei einem Konkurrenten, dem TTF Bad Wörishofen, ran. Nachdem die Mannschaft sich im Hinspiel mit 5:9 geschlagen geben musste, endete die Partie auch diesmal wieder mit 9:5 für Bad Wörishofen.

Knackpunkt waren vor allem die beiden Niederlagen von Jannis Grönert und Simon Stegmann, die beim Spielstand von 5:5 jeweils knapp im fünften Satz unterlagen – danach war die Luft raus.

Für die insgesamt fünf Punkte der TSG sorgten Herold/Hilbert und Stapfer/Brugger im Doppel und in den Einzeln Reinhard Stapfer, Konrad Hilbert sowie Felix Brugger. Heute Abend um 20 Uhr empfängt die Mannschaft nun den SC Siegertshofen zum Heimspiel.

Ganz bitter war auch das 8:8-Unentschieden der zweiten Herrenmannschaft im Heimspiel gegen die TSG Augsburg-Hochzoll II im Duell um die Tabellenführung in der 3. Bezirksliga Mitte. Alle fünf Spiele, die bis in den entscheidenden fünften Satz gingen, verlor die Mannschaft knapp. Zudem musste man auf Johannes Weber verzichten.

Stark waren dafür die sechs souveränen Punkte, die Stefan Herold und Philipp Mayer gemeinsam sammelten. Sie gewannen das Eingangs- und Schlussdoppel sowie jeweils ihre beiden Einzelspiele.

Die restlichen beiden Punkte steuerten Christoph Mayer und Christoph Reisacher bei. Christoph Herold zeigte bei seinem Comeback eine starke Leistung, musste sich jeweils über die volle Distanz knapp geschlagen geben. Heute Abend spielt die zweite Herrenmannschaft dann auswärts beim Tabellenfünften TSV Bobingen. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren