1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Der TSV Landsberg will in Dachau eine neue Serie starten

Landsberg

18.10.2019

Fußball: Der TSV Landsberg will in Dachau eine neue Serie starten

Für Landsbergs Trainer Sven Kresin geht es darum, nach der Niederlage gegen Pipinsried wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.
Bild: Thorsten Jordan

Plus Für den TSV Landsberg steht am Samstag die Bayernliga-Partie in Dachau an. Die Gastgeber schwächelten zuletzt. Warum Janick Reitz den Landsbergern noch länger nicht zur Verfügung stehen wird.

Die Niederlage gegen den Tabellenführer Pipinsried haben die Landsberger Fußballer schnell abgehakt. Jetzt gilt es, gegen den TSV Dachau die nächste Serie zu starten. Um 14 Uhr beginnt das Spiel am Samstag und dabei machen sich die Landsberger mit einem besonderen Gefährt auf die Reise.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Der Gastgeber der Landsberger hatte zuletzt eine kleine Schwächephase. In den vergangenen fünf Spielen gab es nur vier Punkte, unter anderem kam man dabei gegen Schlusslicht Nördlingen nicht über ein 0:0 hinaus. „Das macht den Gegner aber auch gefährlich“, sagt Landsbergs Trainer Sven Kresin, denn Dachau werde mit Sicherheit alles dafür tun, um wieder die Kurve zu kriegen.

Beide Teams wollen eine Niederlage wettmachen

Damit gelten für beide Mannschaften dieselben Voraussetzungen. Denn nachdem Pipinsried den eindrucksvollen Lauf der Landsberger erst mal gestoppt hat, gilt es nun, den nächsten Anlauf zu starten. „Inzwischen sind die Fans verwöhnt, egal, wo wir hingefahren sind, wir haben Punkte mitgenommen“, sagt Kresin. Das sei natürlich auch in Dachau das Ziel, vor allem, da die Gastgeber und die Landsberger momentan punktgleich auf den Plätzen zehn und neun liegen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der Beruf geht vor

Abgesehen von Orkun Tugbay, der sich nach seiner Wadenverletzung noch im Aufbautraining befindet, ist der Kader von Kresin komplett. Wobei er dennoch auf einen Spieler verzichten muss. Janick Reitz, der schon länger nicht mehr im Aufgebot gestanden war, wird wohl auch noch einige Wochen nicht zur Verfügung stehen. „Er ist bei der Polizei und momentan in einer Phase, in der er ständig auf Abruf zur Verfügung stehen muss“, sagt Kresin. „Die Personalie Janick Reitz ist damit nicht abgehakt, aber der Beruf geht einfach vor.“

Auf den Weg machen sich die Landsberger am heutigen Samstag mit einem besonderen Gefährt: Der neue Bus des Hauptsponsors 3C-Carbon steht nun zur Verfügung. „Treffpunkt ist um 11 Uhr und Abfahrt um 11.15 Uhr“, sagt Kresin – für die treuen Fans seien auch noch ein paar Plätze frei. (mm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren