Newsticker
Horst Seehofer positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Landkreis Augsburg: So geht es mit der Mega-Fusion der Sparkasse weiter

Landkreis Augsburg
22.04.2021

So geht es mit der Mega-Fusion der Sparkasse weiter

Aus der Kreissparkassen-Zentrale in Augsburg wird eine Hauptgeschäftsstelle.
Foto: Marcus Merk

Plus Die Kreissparkasse Augsburg und die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim wollen fusionieren. Die Zentrale soll ins Allgäu.

Die extrem kurzfristige Einladung zur Pressekonferenz ließ bereits darauf schließen, dass die Kreissparkasse Augsburg und die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim ganz Großes vorhaben. Tatsächlich: Die beiden Banken, die schon jetzt zu den Großen in Schwaben zählen, wollen sich zum 1. Januar 2022 zur Sparkasse Schwaben-Bodensee zusammentun. Diese wäre dann – gemessen an ihrer Bilanzsumme von rund neun Milliarden Euro – die größte Sparkasse Schwabens und die fünftgrößte in Bayern. Das letzte Wort ist allerdings noch nicht gesprochen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

26.04.2021

.
" .... zwei absolut gesunde Häuser ...."

"Da beide Fusionspartner gut dastünden, stelle
sich die Frage nach Einsparmöglichkeiten nicht."

Na, dann wird man sich doch sicher auch jegliche
Überlegungen verbieten dahingehend, ob und
welche neuen Kosten man den Kunden auferlegen
könnte ............
.

Permalink
22.04.2021

Eine Fusion der Kreis Sparkasse Augsburg mit der Stadtsparkasse Augsburg wär meiner Meinung nach näher liegend.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren