Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mindelheims Polizei hat jetzt optimale Arbeitsräume

Freistaat investiert im Unterallgäu

01.03.2016

Mindelheims Polizei hat jetzt optimale Arbeitsräume

Die Sache mit dem Schlüssel fehlte noch beim neuen Mindelheimer Polizeigebäude. Diesen symbolischen Akt haben gestern (von links) Innenstaatssekretär Gerhard Eck, Baudirektorin Cornelia Bodenstab, Polizeipräsident Werner Strößner und Mindelheims Polizeichef Gerhard Zielbauer vollzogen. 
Bild: Johann Stoll

Innenstaatssekretär Gerhard Eck spricht von einem Grundrecht auf Sicherheit. Von der guten Sicherheitslage in Mindelheim profitiert auch die Wirtschaft

Zum Spatenstich im Mai 2014 gab es die erste Feier, im November 2014 zum Richtfest eine weitere. Und vor wenigen Wochen wurde der Bezug des 3,8 Millionen Euro teuren Gebäudes an der Memminger Straße im Beisein von Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer begangen. Gefehlt hat nur noch die offizielle Einweihung mit kirchlichem Segen. Die gab es gestern vor gut 50 Ehrengästen aus Politik, Helferorganisationen und Vertretern der Planer und Baufirmen.

Dieses Datum, scherzte Mindelheims Polizeichef Gerhard Zielbauer, vergisst zumindest keiner. Der 29. Februar kommt im Kalender nur alle vier Jahre vor.

Beamte deutich weniger gefährdet

Mindelheims Polizei hat jetzt optimale Arbeitsräume

Als Festredner war Innenstaatssekretär Gerhard Eck nach Mindelheim gekommen, nachdem er zuvor Richtfest in Memmingen gefeiert hatte. Dort wird das Justizgebäude neu gebaut. Eck sagte, in Mindelheim herrschten nun optimale Arbeitsbedingungen für die rund 40 Polizeibeamten auf dem 4400 Quadratmeter großen Gelände. Der zweigeschoßige Baukörper mit Keller an der Memminger Straße sei verkehrsgünstig in unmittelbarer Nachbarschaft zur Altstadt gelegen. Das alte Gebäude sei unzweckmäßig gewesen und habe keinen gesicherten Polizeihof vorgehalten.

Der CSU-Landespolitiker sagte, Sicherheit sei ein Grundrecht der Menschen, innere Sicherheit Lebensqualität. Und sie sei Standortfaktor für die Wirtschaft. Die Kriminalitätsstatistik gibt dem Innnenstaatssekretär recht. In keinem anderen Bundesland ist es sicherer als in Bayern. Und im Unterallgäu lebt es sich noch um ein Stück sicherer. Die Polizei arbeite besonders effektiv, weil sie Straftaten verhindere. Eck dankte besonders Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer, der sich für den Neubau stark gemacht hatte, und dem Haushaltsausschuss des Landtags, der die Mittel bereitgestellt hat.

Polizeipräsident Werner Strößner vom Präsidium Schwaben Süd/West in Kempten nannte den Neubau eine gute Entscheidung. Auch er betonte den neuen geschlossenen Polizeihof, aber auch die neuen Hafträume, die die Sicherheit der Beamten verbesserten.

Mindelheims Bürgermeister Stephan Winter sprach von einem Freudentag für alle Mitarbeiter, aber auch für die Stadt und den Landkreis. Winter betonte die Leistung der Polizeibeamten, die im Schichtdienst immer für die Bürger da seien. Baudirektorin Cornelia Bodenstab übergab zusammen mit Polizeipräsident Werner Stößner einen symbolischen Schlüssel an Inspektionschef Gerhard Zielbauer. Die Pfarrer Monignore Robert Mair und Erik Hermanns segneten die Räume. Für die Musik sorgte das Klarinettenensemble des Polizeiorchester Bayern. (jsto)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren