Tischtennis

18.01.2018

Stotterstart nach der Pause

Warmisrieds Florian Mayer musste im Spiel gegen den Tabellenführer Augsburg-Hochzoll beide Einzel abgeben.
Bild: Lenuweit

Der TTSC Warmisried hält sich wacker gegen den Tabellenführer, verliert aber am Ende knapp. Auch der TSV Mindelheim startet mit einem Punktverlust, macht diesen aber wett

Trotz guter Leistung zum Rückrundenstart musste sich der TTSC Warmisried in der 1. Bezirksliga dem ungeschlagenen Tabellenführer TSG Augsburg-Hochzoll geschlagen geben. Auch für die zweite Mannschaft der Tischtennisfreunde Bad Wörishofen begann das Jahr mit einer Niederlage.

TTF Bad Wörishofen

Zum Rückrundenauftakt hatten es die TTF Bad Wörishofen II mit dem TSV Schwabmünchen II zu tun, der ihnen in der Vorrunde die einzige Niederlage beibringen konnte. Auch diesmal sollten die Gastgeber beim 6:9 den Kürzeren ziehen. In den drei Doppelbegegnungen konnten nur Beierl/Wolf gewinnen. In den Spitzenspielen blieben sowohl Alois Beierl als auch Lukas Wolf jedoch sieglos, sodass die Wörishofer „Zweite“ schnell zurücklag. Einen Hoffnungsschimmer gab es in der Mitte, als Manuel Müller beide Spiele gewinnen und Bela Rogl einen Sieg beisteuern konnte. Am hinteren Paarkreuz gelangen zwar auch Daniel Müller zwei Siege. Da jedoch Markus Simon knapp unterlag, stand die 6:9-Niederlage fest. (er)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TTSC Warmisried

Die erste Herrenmannschaft des TTSC Warmisried zeigte beim Tabellenführer TSG Augsburg-Hochzoll zwar eine starke Leistung, die allerdings nicht mit Punkten belohnt wurde.

Den ersten und einzigen Doppelerfolg des Tages steuerten Brenner/Mayer bei. Im ersten Einzeldurchgang konnte Thomas Brenner seine gute Form durch ein makelloses Spiel präsentieren und glich den 1:2-Rückstand aus. Einen weiteren Punkt steuerte der sich ebenfalls in exzellenter Form befindende Tobias Geiger bei. Helmut Roiser musste sich dagegen nach fünf Sätzen mit 9:11 im Entscheidungssatz knapp geschlagen geben. Deutlich waren die Niederlagen von Christian Schindler und Florian Mayer, die ohne Satzgewinn blieben.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs lagen die Warmisrieder also mit 3:6 zurück, verkürzten aber prompt durch den hochklassigen Fünf-Satz-Sieg von Thomas Brenner gegen Augsburgs Nummer eins Jörg Teichmann. Dagegen unterlag Mayer erneut. Hoffnung kam durch zwei überzeugende Siege des mittleren Paarkreuzes von Christian Schindler (3:1) und Tobias Geiger (3:0) auf. Doch dann folgten zwei Niederlagen von Roiser und Marion Fackler – und die 6:9-Niederlage war besiegelt. (ttsc)

TSV Mindelheim

Im ersten Rückrundenspiel gab es gleich ein enttäuschendes Unentschieden im Aufstiegskampf für die Mindelheimer Herren. Ersatzgeschwächt ohne Roman Kretzinger traten sie beim TSV Seeg II an. Gleich zu Beginn verloren die Mindelheimer zwei Doppelspiele. Nur Amet/Fischer waren siegreich.

In den Einzeln ging es hin und her. Am Ende des ersten Durchgangs verkürzte Karlheinz Simmet auf 4:5. Im zweiten Durchgang verlor dann das vordere Paarkreuz beide Spiele – Chousein Amet und Martin Wenzel unterlagen in vier Sätzen –, sodass der TSV Mindelheim mit 4:7 hinten lag. Doch Christian Peter, Stephan Fischer und Karlheinz Simmet zeigten Nervenstärke und glichen zum 7:7 aus. Dann lag es am Doppel Amet/Fischer, wenigstens einen Punkt zu sicher. Und wie bereits bei den Eingangsdoppeln waren die Mindelheimer erfolgreich.

Es folgte das erste Heimspiel im neuen Jahr – gegen den TTSC Warmisried II. Hier lief es deutlich besser: Zwar verlor das erste Doppel Peter/Simmet überraschend, doch Wenzel/Kretzinger und Amet/Fischer brachten die Mindelheimer in Führung.

Auch in den Einzeln waren die Mindelheimer den Gästen überlegen, einzig Roman Kretzinger, der noch leicht angeschlagen war, verlor gegen Thomas Lutz. Doch das sollte der letzte Punkt gewesen sein, den die Warmisrieder Zweite holte. Die beiden Schlusspunkte setzte das vordere Paarkreuz um Chousein Amet und Martin Wenzel zum 9:2-Sieg. (chou)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_3001.tif
Handball

Mindelheims starker Rückhalt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen