1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Türkheim auch ohne Glanz an der Tabellenspitze

Fußball im Unterallgäu

01.09.2019

Türkheim auch ohne Glanz an der Tabellenspitze

In höchster Not rettet David Immerz im Tor des SV Mattsies hier vor den Angreifern des SVS Türkheim (gelbe Trikots). Am Ende freute sich Tabellenführer SVS Türkheim über eine 2:1-Heimsieg.
Bild: Andreas Lenuweit

Plus Der SVS Türkheim holt einen etwas mühsamen 2:1-Arbeitssieg gegen Mattsies. Der TSV Kirchheim kontert die SG Wiedergeltingen/Amberg gekonnt aus .

Mund abputzen und weiter geht’s – der SVS Türkheim steht nach einem 2:1-Arbeitssieg gegen starke Gäste aus Mattsies weiter an der Tabellenspitze. Zwar kam der Sieg vielleicht etwas glanzlos zustande, aber auch solche Spiele muss ein Spitzenteam erstmal gewinnen. Im Abendspiel holte sich dann der TSV Kirchheim vor einer tollen Kulisse die drei Punkte bei der SG Wiedergeltingen/Amberg ab.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Germaringen 2 – Baisweil-L. 1:1

Tore 1:0 Patrick Schreiber (44.), 1:1 Felix Steinhauser (58.) Zuschauer 100 Schiedsrichter Hermann Wolf

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Freitagabendspiel erkämpfte sich Baisweil/Lauchdorf einen wichtigen Auswärtspunkt. (mz)

BuchloeBad Wörishofen 1:0

Tor Patrick Bail (52.) Zuschauer 100 Schiedsrichter Tobias Jehle

Trotz der tropischen Temperaturen entwickelte sich am Samstagnachmittag ein offenes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten mit einem leichten Übergewicht zugunsten der Heimmannschaft. Die Gäste versuchten, zumindest einen Punkt mitzunehmen, konnten aber die Heimabwehr nicht entscheidend überwinden. Zum Ende der Partie zollten beide Mannschaften der großen Hitze Tribut. (mz)

PforzenMittelneufnach 1:1

Tore 0:1 Robert Kugelmann (26.), 1:1 Markus Lahner (FE, 65.) Zuschauer 80 Schiedsrichter Robert Stanger

Ein Unentschieden, das keiner der beiden Mannschaften wirklich was nützt: Kein Team konnte spielerische Akzente setzen, die Abwehrreihen auf beiden Seiten hatten dagegen dagegen einen guten Tag erwischt . Erst ein Strafstoß Mitte der zweiten Spielhälfte brachte den Gastgebern dann den Treffer durch Markus Lahner. (mz)

WaalZaisertshofen 2:1 (1:0)

Tore 1:0 Markus Zindath (45.+2), 1:1 Julian Egger (48.), 2:1 Florian Kugler (56.) Zuschauer 100 Schiedsrichter Jürgen Warnck

Gedanklich waren die Spieler des TSV Zaisertshofen wohl schon in der Kabine, als die Gastgeber einen Abwehrfehler nutzten und auf 1:0 stellten. Wütend kam der TSV dann aus der Kabine und Julian Egger erzielte schnell den Ausgleich. Nach einer knappen Stunde dann die Führung der Heimmannschaft, der die Gäste bis zum Schlusspfiff vergeblich hinterher rannten. (mz)

Türkheim – Mattsies 2:1 (2:1)

Tore 1:0 Thomas Gaschler (7.), 2:0 Thomas Gaschler (19.), 2:1 Schopp Michael (24.) Zuschauer 90 Schiedsrichter Ernst Hontschik

Die Gastgeber erwischten einen Traumstart und lagen durch den Doppelpack von Thomas Gaschler nach 19 Minuten bereits 2:0 in Front. Dass es dennoch insgesamt nur ein Arbeitssieg wurde, lag am schnellen Anschlusstor durch Michael Schopp und der zerfahrenen Spielweise beider Mannschaften. Sowohl die Gastgeber als auch die Gäste hatten im Verlauf des Spiels noch gute Chancen, ließen aber beide eine zwingende und zielstrebige Spielweise vermissen. Letztlich war der SV Salamander das eine Tor besser, ohne den Glanz eines Tabellenführers auszustrahlen. (mz)

Eppishausen – Jengen 0:1 (0:1)

Tore 0:1 Maximilian Glas (44.) Zuschauer 80 Schiedsrichter Ulas Kurt

Die Gastgeber starteten überlegen und hatten drei Chancen, um in Führung zu gehen – diese bleiben aber ungenutzt. Der starke Gästetorhüter brachte die Eppishauser Stürmer zum Verzweifeln. Wie aus dem Nichts dann die überraschende Führung der Gäste nach einem scheinbar harmlosen Befreiungsschlag. In der ausgeglichenen zweiten Halbzeit gelang es den Gastgebern nicht mehr, die unglückliche Niederlage zu verhindern. (mz)

Amberg/W’gelt. – Kirchheim 1:3

Tore 0:1 Martin Loracher (28.), 1:1 Niklas Schulz (41.), 1:2 Manuel Mayer (61.), 1:3 Christoph Müller (87.) Zuschauer 200 Schiedsrichter Burhan Secgin

In einer zerfahrenen Anfangsphase hatten die Gastgeber zunächst noch die besseren Aktionen und erspielten sich in der ersten halben Stunde eine optische Überlegenheit. Doch nach einem Freistoß und den perfekt passenden Kopfball schossen die Gäste aus Kirchheim das 0:1. Niklas Schulz von SG hatte vor dem Halbzeitpfiff eine schöne Einzelaktion und konnte den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Nach der Halbzeit versuchte die Heimmannchaft dann offensiv auf den Siegtreffer zu spielen, wurde aber gekonnt durch die Kirchheimer Stürmer ausgekontert. 200 Zuschauer verfolgten die Sonntagabendpartie.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren