Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Schleichweg zur Autobahn durch Steinheim ist ab sofort gesperrt

Neu-Ulm

26.08.2020

Schleichweg zur Autobahn durch Steinheim ist ab sofort gesperrt

Auf der Buchbergstraße sind nur noch landwirtschaftliche Maschinen, Radler und Fußgänger zugelassen.
Bild: Kaya

Während die B10 von Neu-Ulm bis zur A7-Anschlussstelle Nersingen zweispurig ausgebaut wird, ist eine Nebenstrecke ab sofort gesperrt: die Buchbergstraße.

Während die B10 von Neu-Ulm bis zur Autobahnanschlussstelle Nersingen zweispurig ausgebaut wird, ist eine Nebenstrecke ab sofort gesperrt: Die Buchbergstraße, die vom Pendlerparkplatz an der Kreuzung von A7 und B10 nach Steinheim führt, ist nicht mehr für den regulären Verkehr freigegeben, wie das Staatliche Bauamt Krumbach in einer Pressemitteilung meldet.

Die Anbindung der Buchbergstraße bei Steinheim an die B10 werde aufgehoben, heißt es in der Mitteilung. Grundlage ist eine Entscheidung der Regierung, in der Fachsprache ein Planfeststellungsbeschluss. Dieser beinhaltet eine Abstufung der Gemeindeverbindungsstraße Buchbergstraße zu einem öffentlichen Feld- und Waldweg. Momentan setzt das Staatliche Bauamt Krumbach auf Grundlage dieses Beschlusses die Vorgaben um, bereits seit Mittwoch ist die neue Regelung in Kraft.

Bisherige Benutzung der Buchbergstraße bei Steinheim ist somit nicht mehr möglich

Die bisherige Benutzung der Buchbergstraße ist somit nicht mehr möglich. Nur noch landwirtschaftliche Maschinen dürfen die Buchbergstraße befahren, zudem ist die Benutzung durch den Fuß- und Radverkehr gestattet. Mit der Verkehrsfreigabe wird die neu ausgebaute B10 als Kraftfahrstraße ausgewiesen. Dann dürfen landwirtschaftliche Maschinen dort nicht mehr fahren. Die Veränderung trägt aus Sicht der Behörden der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer Rechnung.

Die Buchbergstraße war nicht nur die kürzeste Verbindung vom Neu-Ulmer Stadtteil Steinheim nach Nersingen, sondern wurde auch von Pendlern als Ausweichroute genutzt, wenn sich der Verkehr auf der Bundesstraße zwischen Neu-Ulm und der Autobahnanschlussstelle an die A7 staute. (az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

27.08.2020

Leider wird hier jedes Verbotsschild ignoriert. Schlimm, da es jetzt ein Radweg ist und hier Autos weiterhin mit 60-70 km/h durchrasen.

Permalink
27.08.2020

Vielleicht sind das alles Diesel... (Landwirtschaftliche Fahrzeuge...)

Permalink
27.08.2020

Nein, stink normale PKWs, Sprinter und sogar LKWs. Find es unmöglich und für Radfahrer sehr gefährlich.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren