1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Theis schon im Visier der NBA-Späher

Basketball

15.12.2012

Theis schon im Visier der NBA-Späher

Copy%20of%20d06(1).tif
3 Bilder
Femi Oladipo lässt sich gerade in Köln behandeln.
Bild: Horst Hörger

Das Nachwuchs-Ass spielt aber noch einige Zeit für Ulm und derzeit auch für Weißenhorn

Ulm Wenn man sich die Kaderliste von Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm ansieht, liest man dort die Namen von 16 Spielern. Auch den von Tommy Mason-Griffin, der aber verletzt ist und von Lance Jeter glänzend vertreten wird. Neben den Namen von so etablierten Spielern wie Per Günther, Sebastian Betz, Steven Esterkamp, Keaton Nankivil oder John Bryant stehen da aber auch Namen von einigen (deutschen) Nachwuchsspielern: Kay Gausa, Till-Joscha Jönke, Daniel Theis, Femi Oladipo, Andreas Wenzl und Marcel Heberlein.

Gausa spielt wie Jönke und Heberlein vornehmlich bei Kooperationspartner Weißenhorn Youngstars in der Pro B. Alle drei standen aber auch schon im Ulmer Bundesligateam. Daniel Theis, zu Saisonbeginn aus Braunschweig gekommen, ist sicher der Ulmer Nachwuchsspieler mit den besten Anlagen.

Pesic berief den 20-Jährigen sogar ins A-Nationalteam

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Beachtlich, wie schnell und wendig der 2,04 Meter große Korbjäger ist, der bereits im U20-Nationalteam stand und da zu den Topspielern zählte. Bei der U20-Europameisterschaft im Juli in Slowenien war er aber durch Verletzung gehandicapt und konnte nur wenig spielen. Ex-Bundestrainer Svetislav Pesic (jetzt beim FC Bayern München) berief ihn im August sogar ins A-Nationalteam, doch wegen seiner Bänderverletzung konnte Theis nicht aktiv eingreifen. Inzwischen ist der 20-Jährige, der über eine enorme Sprungkraft verfügt, wieder topfit.

Als am 5. Dezember beim Eurocupspiel der Ulmer gegen Cholet/Frankreich in der Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena mehrere Scouts der amerikanischen Profiliga NBA sowie die Vizepräsidenten der Toronto Raptors (Kanada) und der Miami Heat (USA) das französische Talent Rudy Gorbert beobachteten, warfen sie auch interessierte Blicke auf Daniel Theis.

Femi Oladipo und Andi Wenzl kurieren ihre Verletzungen aus

„Das ist ganz normal, dass ständig gute, junge Spieler von Scouts begutachtet werden“, sagt Thomas Stoll, Manager von Ratiopharm Ulm. „Dass allerdings gleich die Vizepräsidenten der Vereine auftauchen, ist nicht so normal. Die kommen in der Regel nur, wenn sie von den Scouts besondere Hinweise erhalten haben.“ In Hinblick auf seinen Schützling Daniel Theis, der mitunter, vielleicht auch morgen, ebenfalls bei den Weißenhorn Youngstars mitmischt, bleibt Stoll aber ganz gelassen: „Mal sehen, ob der Weg von Daniel ganz nach oben führt. Aber im Fall des Falles ist es bis dahin noch lange hin.“

Wohl nicht bis ganz nach oben wird der Weg Femi Oladipo und Andreas Wenzl führen, auch wenn sie durchaus Talent haben. Oladipo ist momentan wegen seiner schon lange währenden Knieverletzung in Köln in Behandlung, wie Thomas Stoll berichtet, Andi Wenzl ist nach einer Knieoperation bereits auf dem Weg der Besserung. Stoll rechnet damit, dass beide im neuen Jahr wieder angreifen werden.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
imm011.jpg
Landesliga Bayern

TSV Landsberg: Ein Gegner für den FVI II, der nach Höherem strebt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen