Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Panknin: „Unser Ziel ist der Landesliga-Aufstieg“

Bezirksliga Nord

17.11.2018

Panknin: „Unser Ziel ist der Landesliga-Aufstieg“

Hat den FC Ehekirchen gleich bei seiner ersten Trainerstation an die Tabellenspitze der Bezirksliga Nord geführt: Michael Panknin.
Bild: Xaver Habermeier

Mit einem „Dreier“ in der Partie gegen Verfolger SC Bubesheim würde der FC Ehekirchen einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

Ehekirchen Mehr Spitzenspiel geht nicht! Wenn am morgigen Sonntag (14 Uhr) der FC Ehekirchen und SC Bubesheim aufeinandertreffen, dann stehen sich die beiden bislang dominierenden Teams der Bezirksliga Schwaben Nord gegenüber. Mit einem Sieg würde Spitzenreiter FCE einen weiteren großen Schritt in Richtung Landesliga-Aufstieg machen. Im Gespräch mit der Neuburger Rundschau äußert sich Ehekirchens Spielertrainer Michael Panknin über...

l...den bisherigen Saisonverlauf: „Ehrlich gesagt, hätte ich vor Beginn der Punktrunde nicht erwartet, dass es derart gut läuft. Mir war zwar schon ziemlich früh klar, dass wir über eine prima Mannschaft verfügen. Nachdem ich jedoch die Bezirksliga Schwaben Nord vorher nicht gekannt habe, war es schwer, das Ganze einzuschätzen. Natürlich gab es dann auch mal das eine oder andere Spiel, bei dem wir etwas geschwächelt haben. Aber insgesamt gesehen fällt das Fazit schon sehr positiv aus.“

l...das Erfolgsgeheimnis des FC Ehekirchen: „Wir sind sicherlich ein sehr ehrgeiziger und eingeschworener Haufen, der in jedem Mannschaftsteil sehr gut besetzt ist. Die Mischung aus individueller Klasse und mannschaftlicher Geschlossenheit ist nahezu perfekt. Auch unsere Neuzugänge haben natürlich allesamt eingeschlagen und sich hervorragend ins Team integriert.“

l...seine neue und zugleich erstmalige Rolle als Spielertrainer: „Mir macht dieser Posten wirklich sehr viel Spaß – was vor allem daran liegt, dass die Mannschaft erstklassig mitzieht. Aber es ist sicherlich auch eine anspruchsvolle Aufgabe. Zum einen muss man auf sich selbst und seine eigene Leistung schauen. Zum anderen ist man aber gedanklich auch ständig bei anderen Dingen. Man muss die Spieler bewerten und gegebenenfalls auch taktisch eingreifen. Darüber hinaus investiere ich sehr viel Zeit bei der Trainings-Gestaltung oder auch der Ansprache ans Team. Das Organisatorische drumherum darf man ebenfalls nicht vergessen. Aktuell plane ich beispielsweise ein Trainingslager in der Winterpause. Es ist also schon ein großes Spektrum, das man abdecken muss. Dennoch macht es mir, wie gesagt, sehr viel Spaß.“

l...seine Umstellung von der Regionalliga (VfB Eichstätt) zur Bezirksliga (FC Ehekirchen): „Man merkt natürlich, dass die Regionalliga in den Bereichen Tempo, Taktik und Technik drei Spielklassen höher ist. Ich denke aber, dass wir auch eine Truppe sind, die Fußball spielen möchte. Von dem her macht das schon auch Spaß und ich habe mich relativ schnell daran gewöhnt. Klar gibt es in der Bezirksliga etliche Teams, die sich gegen uns komplett hinten reinstellen. Diese Art von Fußball würde mir persönlich jetzt eher nicht gefallen.“

l...den Höhenflug seines Ex-Vereins VfB Eichstätt in der Regionalliga Bayern: „Ich verfolge das Ganze schon ziemlich intensiv, bin auch nach wie vor mit Trainer Markus Mattes sowie einigen ehemaligen Teamkollegen regelmäßig in Kontakt und freue mich riesig für die Jungs! Bereits in den vergangenen Jahren hat man immer wieder gefragt, ob man den aktuellen Erfolg nochmals toppen könne – und es ist tatsächlich immer gegangen! Mit den Neuzugängen hat sich der VfB sicherlich individuell nochmals verstärkt. Verglichen mit dem Team, das wir vor einem oder zwei Jahren hatten, hat es schon zahlreiche Veränderungen gegeben. Dennoch wünsche ich dem Verein selbstverständlich auch weiterhin viel Erfolg.“

l...die Erinnerungen an den 4:0-Hinspielsieg beim SC Bubesheim: „Wir haben in dieser Partie eine sehr gute Leistung abgeliefert, auch wenn die Höhe des Resultats schon etwas täuscht. Der Spielverlauf war schon ein bisschen glücklich für uns. So hätte es beispielsweise beim Stand von 2:0 einen Elfmeter für den SC Bubesheim geben können. Insgesamt war es sicherlich ein verdienter Sieg, der jedoch auch etwas knapper hätte ausfallen können.“

l...die Stärken des SC Bubesheim: „Der SCB ist auf allen Positionen sehr gut besetzt und möchte immer einen gepflegten Fußball mit viel Ballbesitz spielen. Gerade im Offensiv-Bereich hat man mit Julian Schmid, Esse Akpaloo oder Hakan Polat erstklassige Leute. Auch Spielertrainer Marvin Länge ist ein feiner Fußballer. Nicht umsonst habe ich die Bubesheimer vor der Saison zu den Aufstiegsanwärtern gezählt.“

l...den Stellenwert dieses Spitzenspiels: „Auch wenn diese Partie sicherlich keine Vorentscheidung bringen wird – richtungsweisend ist sie schon! Sollten die Bubesheimer gewinnen, hätten sie zu uns aufgeschlossen. Würden wir das Match siegreich gestalten, hätten wir uns erst einmal einen größeren Puffer erarbeitet. Von dem her kann man also schon sagen, dass es eine wichtige Partie ist.“

l...einen möglichen Aufstieg des FC Ehekirchen in die Landesliga: „Nun, ich habe ja nach zehn Spieltagen gesagt: Wenn wir gegen jeden Gegner einmal angetreten sind, wird man unseren wahren Leistungsstand besser einschätzen können. Jetzt sind wir in der Tabelle ganz vorne und wollen dort natürlich auch bleiben. Unser Ziel ist es daher, den Meistertitel zu holen und in die Landesliga aufzusteigen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren