1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Starkes Doppel und vorderes Paarkreuz sichern Remis

Tischtennis-Bezirksliga

07.12.2018

Starkes Doppel und vorderes Paarkreuz sichern Remis

Im Schlussdoppel das Remis gesichert: Thomas Eichberger (li.) an der Seite von Markus Meier.
Bild: Martin Fürleger

SC Athletik spielt Unentschieden gegen den TSV Gersthofen

. – Der SC Athletik Nördlingen erkämpfte sich am vergangenen Freitag beim Mitaufsteiger TSV Gersthofen ein 8:8-Unentschieden. Allen Spielern war klar, dass es in diesem Spiel um Punkte gegen den Abstieg ging. So wurde die Partie ein Zitterspiel. In den Doppeln wusste der SCA schon auf der Hinfahrt, dass es ein schweres Unterfangen wird, die Doppel 1 und 3 der Gastgeber in Schach zu halten. Genauso war es auch. Sie verloren beide Doppel, und nur das Doppel 1 mit Eicherberger/Meier des SC Athletik gewann in souveräner Manier. So lief das Team um Kapitän Markus Meier einem 1:2-Rückstand hinterher. Diesen konnten Metzler, Eichberger sowie Meier in eine Führung ummünzen. Möhle blieb gegen Freundlinger chancenlos, und auch Jung hatte in diesem Abstiegsduell gegen Delle Rose nicht seinen besten Tag. Stark hingegen spielte Altintas gegen Kutschera und verbucht die knappe 5:4-Führung nach der ersten Einzelrunde.

Zum 7:4 steuerten erneut Eichberger und Metzler im oberen Paarkreuz gegen Liebert und Fischer ihre Punkte bei und bewahrten in Gersthofen im oberen Paarkreuz ihre weiße Weste. Ein wenig überraschend war dann die Niederlage von Meier gegen den stark aufspielenden Rehm. Auch Möhle, Jung und Altintas gewannen kein Spiel mehr, sodass die Gersthofener den 4:7-Rückstand in eine 8:7-Führung wechselten.

So hieß es für den SCA im entscheidenden Schlussdoppel, entweder leer ausgehen oder zumindest einen Punkt zu sichern. Gleich nach den ersten Punkten war zu sehen: Eichberger und Meier wollten unbedingt diesen Doppelsieg und somit das Unentschieden für ihr Team und ließen bei ihrem 3:1 Sieg nichts anbrennen. So beenden die als klarer Absteiger gehandelten Nördlinger die Hinrunde erfolgreich mit 7:11 Punkten. „Da noch einige Partien ausstehen und die Tabelle sehr eng ist, wird sich noch zeigen, wie viel diese sieben Punkte tatsächlich wert sind“, sagt Meier.

Doppel: Liebert/Fischer - Metzler/Jung 3:0, Rehm/Kutschera - Eichberger/Meier 1:3, Freundlinger/Delle Rose - Möhle/Altintas 3:0 Einzel: Liebert - Metzler 1:3, Fischer - Eichberger 0:3, Rehm - Möhle 3:0, Freundlinger - Meier 1:3, Kutschera - Altintas 1:3, Delle Rose - Jungs 3:1, Liebert - Eichberger 1:3, Fischer - Metzler 2:3, Rehm - Meier 3:1, Freundlinger - Möhle 3:1, Kutschera - Jung 3:1, Delle Rose - Altintas 3:1, Liebert/Fischer - Eichberger/Meier 1:3. Spiele: 8:8 Sätze: 32:29

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Shaquan%20Cantrell%20010(1).tif
Basketball

Der TSV zeigt mentale Stärke

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden