1. Startseite
  2. Panorama
  3. DSDS 2017: Alphonso Williams mit größtem Chart-Flop

News-Blog

17.05.2017

DSDS 2017: Alphonso Williams mit größtem Chart-Flop

Sänger Alphonso Williams gewann bei "Deutschland sucht den Superstar".
2 Bilder
Sänger Alphonso Williams gewann bei "Deutschland sucht den Superstar".
Bild: Henning Kaiser, dpa

Alphonso Williams hat DSDS 2017 gewinnen. Seine erste Single "What Becomes of the Broken Hearted" startet aber nicht so richtig durch.

17. Mai: Alphonso Williams mit größtem DSDS-Chart-Flop

Alphonso Williams wurde bei DSDS 2017 als Sieger gefeiert - doch in den Charts läuft es für den Sänger nicht. Er landete mit seiner Single "What Becomes of the Broken Hearted" nur auf Platz 21 - das ist zuvor noch keinem Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar" passiert. Fast alle Gewinner landeten mit ihrer ersten Single auf Platz eins der Charts, mindestens aber in den Top 10.

Am 26. Mai veröffentlicht Alphonso das Album "Mr. Bling Bling“ und will damit erfolgreicher sein.

7. Mai: Alphonso gewinnt DSDS - und will Geld für Familienbesuche verwenden

Der "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner Alphonso Williams (54) will das Preisgeld von 500.000 Euro dafür verwenden, ein Versprechen gegenüber seiner Mutter einzulösen. Auf dem Sterbebett habe seine Mutter ihm und seinen Geschwistern das Versprechen abgenommen, nie länger als zweieinhalb Jahre bis zum nächsten Wiedersehen verstreichen zu lassen. 

"Ich habe mich damals gefragt: Wie soll ich das nur erfüllen?", erzählte Alphonso, der in Wiefelstede bei Oldenburg lebt, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Köln. Weil die Flüge in die USA so teuer seien, habe er seine Mutter zuvor in 25 Jahren nur viermal gesehen. "Deshalb ist es so ein Segen, dass ich nun das Versprechen erfüllen kann, das ich meiner Mama gegeben habe", sagte er.

RTL hatte als Überraschung für Alphonso seine Lieblingsschwester aus Detroit einfliegen lassen. Sie sei das erste Mal in Deutschland gewesen, und es habe ihr sehr gut gefallen, berichtete er. "Diese Nettigkeit, diese Liebe, die in den Deutschen steckt", sagte Alphonso. "Sie hat gesagt: "Jetzt kann ich verstehen, dass du hierhergezogen bist."" 

DSDS-Finale so quotenschwach wie noch nie

Noch nie zuvor haben so wenige Zuschauer das Finale von "Deutschland sucht den Superstar" verfolgt. Damit geht die 14. Staffel mit der quotenschwächsten Finalshow seit Bestehen der RTL-Castingshow zu Ende. Lediglich 3,47 Millionen Menschen - und damit noch einmal gut 100.000 weniger als letztes Jahr - sahen die entscheidende Show, die Alphonso Williams (54) gewann.

Das entsprach 13,5 Prozent Marktanteil am Samstag ab 20.15 Uhr. Nur das ZDF war zur besten Sendezeit jedoch besser: Den Krimi "Kommissarin Lucas: Familiengeheimnis" mit Ulrike Kriener sahen 4,62 Millionen (16,1 Prozent). Auf Platz drei kam das Erste mit der Krimikomödie "Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten" mit Heino Ferch, die 3,30 Millionen (11,5 Prozent) erreichte.

6. Mai: Alphonso gewinnt "Deutschland sucht den Superstar"

Alphonso Williams (54) hat am Samstagabend die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" gewonnen. Der gebürtige Amerikaner, der 1980 als US-Soldat nach Deutschland kam, setzte sich im Finale der 14. Staffel gegen Alexander Jahnke (29), Maria Voskania (29) und Duygu Goenel (22) durch. Er bekam von den Fernsehzuschauern die meisten Stimmen und kann sich nun über einen Plattenvertrag und 500 000 Euro freuen.

"Alphonso ist vielleicht nicht der allergrößte Sänger, aber diese Gabe, die Massen zu begeistern, das kann einem niemand beibringen", sagte Juror H. P. Baxxter. Co-Jurorin Michelle erklärte: "Du schaffst es, die Menschen zu bewegen im Herzen." ➔ Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

DSDS-Finale: Heute geht es um den Sieg

Bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) steigt heute das Finale. Und bei den Kandidatinnen und Kandidaten steigt die Spannung. Vor einigen Tagen veröffentlichte RTL die Songs der Künstler. An diesem Samstag nun wird es ernst: Von 20.15 Uhr an entscheidet sich auf RTL, wer der Superstar 2017 wird.

2. Mai: RTL veröffentlicht Songlist der Kandidaten im Finale

RTL hat bekannt gegeben, welche Songs die vier DSDS-Kandidaten im Finale am kommenden Samstag singen werden. Insgesamt wird jeder Teilnehmer drei Songs präsentieren. Dabei haben die RTL-Zuschauer die Möglichkeit, per kostenpflichtigem Voting für ihren Liebling abzustimmen. Mehr dazu hier: DSDS-Finale: Das sind die Kandidaten und ihre Songs

1. Mai: Zittern vor dem Finale

Vier Kandidaten stehen im Finale von DSDS 2017. Am kommenden Samstag zählt es: Wer wird der diesjährige "Superstar"? Hier finden Sie die Kurzporträts zu diesen vier Anwärtern auf den Titel - nämlich zu Duygu, Alexander, Alphonso und Maria.

30. April:  Noah und Chanell sind raus bei DSDS

Entscheidung in der Nacht: Noah und Chanelle müssen DSDS 2017 verlassen. Sie bekamen im Halbfinale zu wenig Stimmen der RTL-Zuschauer und sind raus.

Duygu, die ebenfalls wackelte, schaffte es dagegen ins Finale, genauso wie Alexander, Alphonso und Maria.

29. April: Duygu holt sich Klatsche bei Bohlen ab - Alphonso umjubelt

Jetzt wird es wirklich ernst für die DSDS 2017-Kandidaten - und die Jury wird kritischer. So gerade beim Auftritt von Duygu Goenel. Die 23-Jährige sang zum Auftakt des Halbfinales "One Moment In Time" von Whitney Houston. Damit holte sie zwar das Publikum ab, das ihr mit Standing Ovations dankte. Auch H.P. und Michelle waren begeistert. Doch Shirin sprach nur von einem stabilen Auftritt. Und, noch schlimmer, Dieter Bohlen ließ sie praktisch durchfallen. "Mir fehlte das Gefühl", kritisierte er.

Vielleicht ein Trost für sie: Auch Noah und sogar Alexander überzeugten die Jury heute nicht. "Befremdlich" fand Michelle Alexanders Version des Westernhagen-Klassikers "Freiheit".

Alphonso dagegen überzeugte einmal mehr, brachte die Halle - und selbst die Jury - zum Tanzen. "Du hättest den Sieg verdient", zollte Dieter Bohlen mit deutlichen Worten Alphonso Respekt.   

Wer bei DSDS 2017 diesmal 'raus ist und wer ins Finale kommt, entscheidet sich erst in der Nacht. 

Die Top-6-Kandidaten gehen Samstag ins Halbfinale von DSDS

Halbfinale bei DSDS 2017: Die Top-6-Kandidaten werden heute live vor der Jury aus Dieter Bohlen, Michelle, Shirin David und H.P. Baxxter singen. Ihre Aufgabe: Hymnen, die schon Millionen von Menschen mitgerissen haben und auch die Zuschauer im Studio zum Mitsingen animieren werden.

Die Zuschauer entscheiden dann wieder mit ihren Telefonanrufen welche vier Kandidaten in das große Finale von "Deutschland sucht den Superstar" am 06. Mai einziehen dürfen. Die beiden Kandidaten mit den wenigsten Zuschauerstimmen müssen den Wettbewerb verlassen.

Das sind die Songs der vierten DSDS-Liveshow

  • Alexander Jahnke (29) singt "Freiheit" von Marius Müller Westernhagen
  • Alphonso Williams (54) singt "I Got You (I Feel Good)" von James Brown
  • Chanelle Wyrsch (20) singt "Atemlos durch die Nacht" von Helene Fischer
  • Duygu Goenel (23) singt "One Moment In Time" von Whitney Houston
  • Maria Voskania (29) singt "Who Wants To Live Forever" von Queen
  • Noah Schärer (16) singt "Let It Be" von The Beatles

Welche zwei Kandidaten nach dem Halbfinale 'raus sind, verkündet Moderator Oliver Geissen in der Entscheidungsshow um 0 Uhr, direkt nach dem Boxkampf Anthony Joshua vs. Wladimir Klitschko, der um 22 Uhr beginnt.

26. April: DSDS-Jurorin Michelle ist von Noahs Geschichte zu Tränen gerührt

Ungewohnte Bilder in der dritten Live-Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2017. Die sonst so toughe Jurorin Michelle kämpft mit den Tränen. Der Grund: Die Vergangenheit von DSDS-Nesthäkchen Noah Schärer erinnert Michelle an ihre eigene Geschichte. Sie sagte: "Ich bin manchmal hart, aber wenn Menschen auf der Straße leben, keine Familie haben und auf sich selbst gestellt sind – das ist das Schlimmste was es gibt."

24. April: Viele Fans empört über Rauswurf von Monique

Chanelle ist weiter, Monique ist 'raus - mit diesem Ergebnis hatten viele DSDS-Fans offensichtlich nicht gerechnet. Und sie hielten es auch für unfair. Auf der Facebook-Seite von DSDS 2017 entlud sich der Frust am Wochenende in hunderten Kommentaren. "Wie kann Chanelle weiter sein und Monique die richtig toll gesungen hat ist raus das ist einfach nur lächerlich", hieß es da etwa. Oder auch "Warum ist Chanelle weiter ? Und Monique raus ? die so richtig gut singt und einer der besten schon in den Xfactor live Shows schon damals war."

Gepunktet hatte Chanelle womöglich mit ihrem Duett mit Alexander. "We've Got Tonight", schmachteten die beiden - und bewegten in der Mottoshow am Samstag offensichtlich viele Superstar-Fans, für sie anzurufen.

Im Vergleich zu den Vorwochen konnte sich DSDS wieder steigern. Insgesamt sahen 3,05 Millionen Menschen (10,6%) die dritte Live-Mottoshow. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen betrug der Marktanteil 14,6 Prozent (2,05 Mio.).

 22. April: Sandro und Monique sind raus bei DSDS 2017

Alphonso ist und bleibt der wahre Superstar bei DSDS 2017. Der 54-jährige Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg bekam am Samstagabend in der Mottoshow erneut Standing Ovations des Publikums. Und auch die Jury war einmal mehr begeistert von ihm - obwohl er ja nur mit einer "Wildcard" überhaupt erst wieder in die Castingshow zurückgekehrt war. Dennoch überzeugten auch die meisten anderen Kandidaten - zumindest die Jury. Beim Publikum sag es anders aus. Zwei DSDS-Kandidaten bekamen zu wenig Anrufe, um weiter zu kommen. Sandro und Monique sind damit raus. Zum Bericht geht es hier.

20. April: Dritte Liveshow mit Motto "Filmhits"

In der dritten Liveshow steht das Motto "Filmhits" bei Deutschland sucht den Superstar an. Bei der Show am Samstagabend (20.15 Uhr, RTL) soll es acht Songs und vier Duette geben. Die Zuschauer entscheiden, welche Kandidaten weiter sind - und welche zwei Sänger gehen müssen.

19. April: Dieter Bohlen nimmt keinen Song mit dem Gewinner auf

Bisher hat Dieter Bohlen mit allen Sternchen, die "Deutschland sucht den Superstar" gewonnen haben, einen Song produziert. Diesmal ist das aber anders: Entgegen seiner Gewohnheit wird "Pop-Titan" Dieter Bohlen (63) 2017 nicht die Siegersingle des RTL-Gesangwettbewerbs "DSDS" produzieren. Mehr dazu lesen Sie hier.

13. April: Alphonso ist zurück bei DSDS 2017 - und überzeugt

Bei DSDS 2017 gab es am Samstag eine Überraschung - und zwar in Form eines neuen "alten" Kandidaten. RTL ließ nämlich die Zuschauer online bei RTL.de abstimmen, ob einer von zwei ausgeschiedenen Kandidaten doch wieder in den Wettbewerb von "Deutschland sucht den Superstar" durfte.

Zur Wahl standen Alphonso Williams (54) und Benjamin Timon Donndorf (25). Sie waren nach dem Recall von RTL nicht zu den Live-Shows eingeladen worden - was für massive Kritik sorgte. Keine Chance auf einen Wiedereinzug in die Live-Shows hatte dagegen Andrea Renzullo (21). Er hatte per Video-Botschaft berichtet, dass ihn ein Vertrag daran hindere, an der Sendung weiter teilzunehmen - was ihn nun auch die Chance auf einen möglichen Einzug ins Finale von DSDS 2017 kostet.

Diese Woche  also entschieden die RTL-Zuschauer und DSDS-Fans, welcher der beiden Kandidaten am kommenden Samstag um 20:15 Uhr, gemeinsam mit den Top 10 in der Live Mottoshow mit dem Thema "Mein Lieblingssong" antreten durfte. Und sie entschieden sich für Alphonso. Mehr dazu lesen Sie hier.

25. März: Augsburger DSDS-Kandidaten Lucia und Andre scheiden aus

Andre Schimmel ist 29 Jahre alt. Er ist Künstler, stammt aus Augsburg - und flog bei der "Deutschland sucht den Superstar"-Folge am Samstag auf RTL raus. Als Künstler malt er auf Leinwand mit Acrylfarbe und hat vor seiner Performance vor Bohlen und Co. einen klaren Plan: Da raus gehen, abgehen, Party machen.

Nicht besser lief es für Lucia, ebenfalls aus Augsburg. Die 20-Jährige war besonders nervös vor ihrem Auftritt zusammen mit Natalie und Viviana: "Alle bekommen das langsam zu spüren, dass unser Ziel immer näher rückt. Dann macht man sich Gedanken, ob es ausreichen wird." Der Druck innerhalb der Gruppe ist groß. Und vor der Performance kommt das Trio noch nicht wirklich gut mit dem Song "When The Rain Begins To Fall" von Jermaine Jackson & Pia Zadora klar. Mehr dazu lesen Sie hier.

 

Bild: RTL / Stefan Gregorowius

18. März: Augsburgerin schafft es bei DSDS knapp in die nächste Runde

Die Augsburgerin Lucia Dragone bei der Gesangscasting-Show DSDS knapp eine Runde weitergekommen. Die Sängerin aus Augsburg bekam drei knappe Ja von der Jury. Dieter Bohlen gab ihr ein "knappes Nein".

"Lucia war blass im Vergleich zu den vorherigen Auftritten", kritisierte H. P. Baxxter die Augsburgerin nach ihrem Auftritt. Er hoffe aber, dass es ein Ausrutscher war und gab ihr ein Ja. Dieter Bohlen meinte: "Du standest so da, als obs dir am Arsch vorbei geht." Er fand Lucias Stimme dünn und fisselig. Mehr dazu lesen Sie hier.

16. März: Riesen-Überraschung: Bohlen holt zwei Kandidatinnen zurück

Im jüngsten DSDS-Recall am Samstag war nicht nur Dauer-Kandidat Menderes Bagci (33) ausgeschieden. Der Sänger aus dem rheinischen Langenfeld wurde  zusammen mit mehreren anderen Kandidatinnen und Kandidaten von der Jury aus der RTL-Show gewählt. Mehr dazu lesen Sie hier.

12. März: Dauergast Menderes Bagci scheitert zum 14. Mal bei "DSDS"

Menderes Bagci (33), Dauergast in TV-Castingshows, ist wieder mal bei "Deutschland sucht den Superstar" ausgeschieden. Der Sänger aus dem rheinischen Langenfeld wurde am Samstagabend in Dubai zusammen mit mehreren anderen Kandidaten aus der RTL-Show gewählt.

Menderes hatte zum 14. Mal an der Sendung teilgenommen - wieder ohne Erfolg. Der 33-Jährige hatte bereits vor seinem Auftritt Zweifel gegenüber RTL geäußert. Grund dafür war der Song "Auf uns" von Andreas Bourani, den er Samstagabend performte. „Ich bin ehrlich. Das ist nicht mein Song. Aber ich muss es so akzeptieren. Ich geb‘ mein Bestes“, sagte er gegenüber dem Sender. Mehr dazu lesen Sie hier.

11. März: Augsburgerin Lucia Dragone ist "die Beste" für Dieter Bohlen

Die Augsburgerin Lucia Dragone ist bei der Gesangscasting-Show DSDS eine Runde weitergekommen. Am Samstagabend zeigte RTL das Auslandsrecall aus Dubai.

Michelle fand Lucias Performance gesanglich und äußerlich super. Auch Dieter Bohlen gefiel der Auftritt: "Ich dachte wirklich, du bist so ne olle Bladenmieze, aber du warst heute wirklich die Beste. Ich werde immer mehr Fan von dir", sagte der Pop-Titan. Damit erntete die Sängerin aus Augsburg vier Ja von der Jury und kommt weiter. In der "Deutschland sucht den Superstar"-Folge auf RTL ging das Auslandsrecall auf Dubai in die zweite Runde. Während die einen Kandidaten die Jury um Dieter Bohlen noch überzeugen mussten, um in den Recall zu gelangen, geht es für die anderen darum, weiterhin dabei zu bleiben. Auch die Augsburgerin Lucia trat in einer Gruppe auf. Mehr dazu lesen Sie hier.

5. März: Menderes Bagci schafft es bei DSDS 2017 in den Recall

Menderes Bagci ist im Recall von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). Der Kandidat, der bisher in allen Staffeln der Castingshow zu sehen war - und stimmlich dabei nicht überzeugen konnte - ist eine Runde weiter gekommen. Und das ausgerechnet wegen DSDS-Chef Dieter Bohlen. Mehr dazu lesen Sie hier.

18. Februar: Augsburgerin Lucia Dragone ist bei DSDS eine Runde weiter

"Deutschland sucht den Superstar" ging am Samstag in die nächste Runde. Wie gewohnt konnten die Zuschauer ab 20.15 Uhr auf RTL zum 11. Mal innerhalb der neuen Staffel Kandidaten auf der Casting-Bühne bewundern. Der Recall war knallhart, emotional und kompromisslos. Mittendrin: Lucia Dragone aus Augsburg.

Am Abend vor dem großen Auftritt wurde die 20-Jährige zusammen mit ihren Mitstreiterinnen Monique Simon aus Köln (21) und der 18-jährigen Bianca Jenny aus Moosburg kräftig vom DSDS-Team gescholten. Sie übten das Lied „Ain’t Nobody“ und ernteten für den Probelauf harsche Kritik. Eine echte Herausforderung für die drei jungen Damen. Ihre Hoffnung: Juryjoker Dieter Bohlen. Mehr dazu lesen Sie hier.

5. Februar: Kandidatin Kimiya rührt Dieter Bohlen

Die 16-jährige Kimiya wollte die Jury mit "Can't Help Falling in Love" von Elvis Presley von sich überzeugen. Mit ihrer gefühlvollen und einzigartigen Stimme schaffte es die Iranerin, alle Juroren zu berühren. "Wow", schwärmte Dieter Bohlen.

In einem Brief an die Jury schilderte die 16-Jährige ihre Flucht aus dem Iran. "Diesen Brief werde ich wirklich nie in meinem Leben vergessen, weil ich wirklich selten so etwas Trauriges und Ungerechtes gelesen habe", sagte der Chefjuror. Er hätte ihr am liebsten gleich drei Tickets für den Recall in Dubai geben wollen. Doch die Reise wird schwierig werden für die Iranerin - sie hat keinen Pass.

4. Februar: Kandidat Manuel kehrt nach zwei Jahren als Frau zu DSDS zurück

Beim Casting hat sich Pia Panic für einen Klassiker entschieden: "Unbreak My Heart" von Toni Braxton. Die 26-jährige Berlinerin ist keine Unbekannte bei DSDS. Schon vor zwei Jahren hat sie es bis in den Recall geschafft. Sie selbst beschreibt sich als "bunten Vogel". Kein Wunder: Pia Panic ist eigentlich ein Mann und heißt Manuel. Für besondere Anlässe verwandelt sie sich aber in eine Frau: "Drag Queen ist für mich die Kunst, extreme Formen der Frau darzustellen", sagte sie RTL. Das sind die DSDS-Kandidaten heute

29. Januar: DSDS nur noch am Samstag

"Deutschland sucht den Superstar" lief bislang immer auch mittwochs. Nun läuft DSDS nur noch samstags.

28. Januar: Fünfjährige Shayenne trifft ihr Idol Dieter Bohlen

Aline Müllen scheiterte am Samstag bei DSDS 2017 - ihre fünfjährige Tochter Shayenne begeisterte die Jury aber. Sie durfte ihr Idol Dieter Bohlen treffen und sogar auf seinem Stuhl Platz nehmen. Dann sang sie noch "Lass jetzt los" aus dem Film "Die Eiskönigin" - die deutsche Version des englischen Lieds "Let it go". Dieter Bohlen zeigte sich gerührt und lobte das Mädchen, das aber noch ein klein wenig üben müsse. Der Auftritt lässt sich auch hier im Video sehen.

24. Januar: Napoleon Schwan sorgt für Verwirrung

Er tritt erst am Mittwoch auf - doch jetzt ist bereits klar: Ein Kandidat sticht aus der Menge der Kandidaten heraus. Sein Name: Napoleon Schwan . Der 27-jährige Blondschopf aus Berlin will die Jury mit dem Song "Ganz in Weiß" von Roy Black überzeugen. Mehr dazu - und zu allen Kandidaten - lesen Sie hier.

15. Januar: Bei DSDS 2017 überrascht Bahati Venus mit ihrem Auftritt

Für Bahati Venus hat es bei DSDS 2017 am Samstag nicht gereicht. Die Lugner-Ex konnte die Jury nicht mit ihrer Stimme überzeugen. Sie schaffte es aber zumindest, für schockierte Gesichter zu sorgen. Denn mitten in ihrem Auftritt zog sie an ihren Haaren und hatte eine Perücke in der Hand. So zeigte sie sich plötzlich mit kurzrasierter Frisur. Die ganze Szene ist auf der Seite von RTL hier als Video zu sehen.

14. Januar: Bahati "Kolibri" Venus im Casting

Nach "Adam sucht Eva" will Bahati jetzt singen und so unter ihrem eigenen Namen berühmt werden: "Ich bin bei DSDS, weil man mich ja bisher noch nicht als Sängerin wahrgenommen hat. Und jetzt ist es für mich natürlich sehr spannend, ob ich damit auch Erfolg haben werde." Doch die Ex von Richard Lugner ist nicht das einzige bekannte Gesicht beim Casting am Samstag. Christian Tesch war schon vor zwei Jahren dabei und hat es sogar unter die Top 25 geschafft. Jetzt will er sein Glück erneut versuchen.

12. Januar: Jens Büchner fliegt raus

Er gibt sich gleich die volle TV-Dröhnung: Jens Büchner zieht am Freitag ins Dschungelcamp - und war gestern bei DSDS zu sehen. Er wollte bei "Deutschland sucht den Superstar" mit seiner nach eigener Aussage "erotischen Stimme" überzeugen. Wir machen es kurz: Geklappt hat das nicht. Für seine Darbietung des eigenen Songs "Augen zu und durch die Nacht" kassiert Büchner viermal ein "Nein" (Welche Kandidaten raus oder weiter?).

Ein Porträt über "Malle-Jens" lesen Sie hier: Wer ist eigentlich Jens Büchner?

11. Januar: Erst DSDS, dann Dschungelcamp - Malle-Jens im Stress

Heute ist er bei DSDS 2017 zu sehen, am Freitag zieht er ins Dschungelcamp ein: Malle-Jens alias Jens Büchner ist derzeit allen Kanälen zu sehen. Auf dem Programm steht auch ein Gesangs-Auftritt - allerdings außer Konkurrenz. "Ich trete seit zwei Jahren am Ballermann auf und will jetzt mal wissen, was Dieter Bohlen von meiner erotischen Stimme hält", zitiert ihn die Bild-Zeitung.

10. Januar: Alfons Kreischer fliegt bei DSDS 2017 raus

Laut RTL hat DSDS-Kandidat Alfons Kreischer seine "kriminelle Vergangenheit" verschwiegen und wurde deshalb nach seinem Auftritt bei DSDS 2017 ausgeschlossen. Die Sendung wird am 11. Januar ausgestrahlt.

8. Januar: Kandidat Ivan überrascht Jury mit Queen-Song

Gleich mehrere Kandidaten konnten die Jury am Samstag zum Stauenen bringen. Sängerin Duygu machte es sich jedoch nicht leicht. Als sie der Jury erzählte, sie wolle "I Will Always Love You" singen, bekam die Jury große Augen. Doch die Kandidatin konnte überzeugen. "Süß, besonders, wunderschön" lautete Dieter Bohlens Urteil. Mit viermal Ja zog sie in den Recall ein. Doch nicht nur sie ließ den Jury-Chef staunen -  auch Maria, die schon mit Helene Fischer auf Tour war, konnte ihn überzeuegen.

Eine besondere Überraschung hatte Queen-Fan Ivan für die Juroren parat. Er wagte sich mit "Somebody to Love" an einen Song seiner Lieblingsband. Obwohl ihn die Jury als "irre" bezeichnete, war die Überraschung gelungen - auch er kam eine Runde weiter.

Mit einer ganz anderen Musikrichtung versuchte der 29-jährige Patrick die Jury für sich zu gewinnen. Seine Version von "Wir sind groß" konnte zumindest drei Juroren überzeugen. Nur Michelle hatte etwas zu mäkeln, sie hörte etwas "Unechtes" in seiner Stimme - trotzdem reichte es für die nächste Runde.

6. Januar: Netz macht sich über Perücken von Shirin David lustig

Für viele Nutzer der sozialen Netzwerke gab es bei der aktuellen Folge von "Deutschland sucht den Superstar" vor allem eine spannende Tatsache: Die vielen Perücken des neuen Jury-Mitglieds Shirin David. Diese passte eher die Haarfarbe an ihr Outfit an als andersherum.

5. Januar: Kandidat Sandro direkt im Dubai-Recall, Maksym macht Ärger

Die erste Castingshow ist vorbei: Schlagersängerin Michelle vergab darin ihre "Goldene CD" an den Kandidaten Sandro Brehorst. Das bedeutet, dass er direkt im Dubai-Recall steht. Der 17-Jährige aus Werne sang am Klavier den gefühlvollen Song "You Raise Me Up" von Westlife.

Ärger machte der gebürtige Ukrainer Maksym Doshy aus Wissen: Er kam zurück auf die Bühne, nachdem er bereits von ihr verwiesen wurde. Und dann sang er erneut los. Die Jury verließ das Studio, ein Security-Mitarbeiter verwies Maksym schließlich der Bühne.

Eine Übersicht über alle Kandidaten, die weiter oder ausgeschieden sind, finden Sie hier:

+++ DSDS-Kandidaten: Diese Kandidaten sind weiter / raus +++

4. Januar: Heute startet DSDS 2017 mit den Castings

Es ist soweit: Die Talentshow DSDS geht in die 14. Staffel. Sie beginnt wie immer mit den Castings - und einem ganz besonderen Kandidaten: Oliver Schmidt, 36 Jahre alt, Einzelhandelskaufmann. Soweit, so normal. Doch Schmidt sagte RTL: "Mit meinem Schuss Wahnsinn mache ich die anderen verrückt!" Und so sieht er auch aus: rote Haare, freier Oberkörper, stark geschminktes Gesicht. Ob er es in den Recall schafft?

4. Januar: DSDS-Sternchen Woitschack neue Freundin von Stefan Mross

Die ehemalige DSDS-Kandidatin Anna-Carina Woitschack (24) hat nach Angaben der Bild das Herz von Schlagersängers Stefan Mross (41) erobert. Woitschack erreichte im Jahr 2011 Platz acht in der Castingshow.

3. Januar: DSDS-Liveshows wieder mit Motto

Ende des vergangenen Jahres hat Sender RTL bereits angekündigt, dass bei DSDS 2017 die Liveshows ein Comeback feiern. Zuvor hatte man sich mit bereits aufgezeichneten Shows begnügt. Jetzt verkündet RTL: Die wiederbelebten Shows werden jeweils unter einem Motto stehen. Auf die Kandidaten, die Casting und Recall überstanden haben, kommen also jede Sendung erneut völlig neue Herausforderungen zu.

28. Dezember: Shirin David verfolgt DSDS seit der ersten Staffel

Ist Neujurorin Shirin David überhaupt noch an der Flimmerkiste interessiert? "Ich gucke definitiv noch Fernsehen", sagte Shirin David in einem RTL-Interview. "Ich habe einen riesengroßen Bildschirm bei mir im Wohnzimmer und schaue immer mal wieder, was aktuell so in der Fernsehwelt läuft."  Seit der ersten Staffel - sie war damals etwa sieben - verfolgt sie DSDS. "Du musst dir vorstellen: Ich saß jeden Samstagabend zusammen mit meiner Familie vor dem Fernseher mit einer dicken Chips-Packung und wir haben uns alles reingezogen, was mit DSDS zu tun hatte." An eine Bewerbung habe sie auch mal gedacht, aber dann kam eben YouTube. Mehr dazu lesen Sie hier.

DSDS 2017 mit Shirin David: Bilder von der Jury

"Deutschland sucht den Superstar" geht mit dieser Jury in die 14. Staffel.
7 Bilder
Die Jury bei DSDS 2017
Bild: RTL / Stefan Gregorowius

27. Dezember: Wer wird Superstar 2017?

Am 4. Dezember startet "Deutschland sucht den Superstar". Nach 22 Folgen wird sich zeigen, wer neuer "Superstar" wird.

18. Dezember: Trailer zur neuen Staffel DSDS 2017

Auch 2017 gibt es wieder eine Staffel "Deutschland sucht den Superstar". Inzwischen geht die Musikshow in die 14. Runde, doch immernoch schauen Millionen Fans zu.

Mit dabei ist - wie jedes Jahr - Dieter Bohlen. Neben ihm sitzen diese Künstler und Unterhalter in der Jury: Schlagerstar Michelle, Scooter-Sänger H.P. Baxxter und Neu-Jurorin und YouTube-Star Shirin David. Moderator ist Oliver Geissen.

17. Dezember: Angel Flukes: Bei DSDS raus, bei Supertalent gewonnen

Die englische Sängerin Angel Flukes gewinnt das Finale der RTL-Casting-Show "Das Supertalent". Bei der diesjährigen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" war die Sängerin noch im Recall ausgeschieden. Mehr dazu lesen Sie hier.

13. Dezember: Dieter Bohlen über die neuen Regeln

Auf die Castings folgt bei DSDS 2017 wie gewohnt der Recall - diesmal in Dubai. Die 33 besten Kandidaten werden dort um den Einzug in die Mottoshows kämpfen. Die Besonderheit diesmal: Die Castings gehen trotzdem weiter und neue Kandidaten, die Herausforderer, wollen ebenfalls weiter kommen.

2. Dezember: Die Live-Shows kehren bei DSDS 2017 zurück

Bei Deutschland sucht den Superstar kehren die Live-Shows zurück. In der 13. Staffel hatten sich die Zuschauer noch mit zuvor aufgezeichneten Event-Shows begüngen müssen. Nun hat RTL den Modus bei DSDS 2017 geändert - damit wird es für die Kandidaten wieder etwas härter.

24. November: Ex-Kandidat Pietro Lombardi hat genug vom Rosenkrieg

Pietro Lombardi hat offenbar genug. Genug vom Rosekrieg mit seiner Noch-Ehefrau Sarah Lombardi. Genug von weiteren Eklats. Und vor allem: genug von der Öffentlichkeit. Auf Facebook hat der Sänger nun einen Post veröffentlicht, der seinen Angaben zufolge der letzte ist, in dem er sich zu der Trennung von Sarah äußert. "Ich finde, langsam reicht es", schreibt der 24-Jährige darin. Zuletzt kursierte ein Video von dem Sänger im Netz, das einen heftigen Streit zwischen ihm und Sarah zeigt. Mehr dazu lesen Sie hier.

Ex-DSDS Kandidatin nimmt Sarah Lombardi in Schutz

Lisa Wohlgemuth war Kandidatin bei DSDS - sie verlor 2013 gegen Beatrice Egli. Wohlgemuth äußerte sich jetzt zum Rosenkrieg zwischen Sarah und Pietro Lombardi. Auf Facebook nimmt sie Sarah in Schutz: "Ich schätze sie (Sarah) ist eine wundervolle Mama." Und weiter: "Was für ein Druck ist es schon, das DSDS Traumpaares zu sein..."

20. November: Die Mottoshows sind zurück

In der neuen Staffel DSDS sind die Mottoshows zurück. Bei der Live-Entscheidung am Ende jeder Show bestimmen allein die Zuschauer über das Weiterkommen der Kandidaten. Das Voting läuft über Telefon und SMS.

6. Oktober: Youtube-Star Shirin David wird neue "DSDS"-Jurorin

Überraschung bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar": Youtube-Star Shirin David (21) wird die Jury verjüngen. David werde neben Chef-Juror Dieter Bohlen (62), Schlagerstar Michelle (44) und Scooter-Frontmann H.P. Baxxter (52) in der "DSDS"-Jury sitzen und damit nach nur einem Jahr Sängerin Vanessa Mai (24) ablösen, teilte der Kölner Privatsender am Donnerstag mit. Die 14. Staffel wird von Januar 2017 an ausgestrahlt. Bereits an diesem Freitag beginnen in Köln die ersten Aufzeichnungen. Mehr dazu lesen Sie hier.

12. September: DSDS-Casting in Augsburg

Vielleicht kommt der nächste Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar" aus Augsburg? Wer weiß ... Denn heute wurde für DSDS 2017 in Augsburg gecastet. Wer überzeugt davon ist, eine großartige Stimme zu haben, der schaute ab 14 Uhr beim Willly-Brandt-Platz an der City Galerie vorbei. Die Teilnehmer mussten sich nicht voranmelden - und kamen einfach spontan vorbei. Mehr dazu lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren