Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. TV
  4. Dschungelcamp 2023: Wer gewinnt? Filip Pavlovic hat Meinung geändert

RTL-Show
26.01.2023

Dschungelcamp 2023: Wer ist Favorit? Filip Pavlovic hat Meinung geändert

Wer folgt auf ihn? Filip Pavlovic hat mehrere Favoriten auf den Dschungelthron.
Foto: Stefan Menne/RTL/dpa

Der Dschungel sucht einen neuen König oder eine neue Königin. Filip Pavlovic zeigt sich von einem Kandidaten überrascht, von einem anderen hätte er mehr erwartet.

Es sind die letzten Tage der Regentschaft von Dschungelkönig Filip Pavlovic, der vor einem Jahr in Südafrika gekrönt wurde. Am Sonntag muss er Krone und Zepter weiterreichen. Wenn klar ist, wer der zwölf Bewerber um die Nachfolge erfolgreich war. Stellt sich vor den noch ausstehenden Sendungen des Dschungelcamp 2023 auf RTL nur die Frage: Wer hat die besten Chancen?

Das kann wohl niemand besser beurteilen als Filip selbst, bei dem die Krönung noch am frischesten ist. Als No-Name reiste er im Januar 2022 gen Süden, wo sein Stern rasant aufging. Das Rennen muss also nicht unbedingt ein Kandidat machen, der schon vor Staffel-Beginn bundesweit bekannt war.

Dschungelcamp 2023: Filip Pavlovic moniert Lucas Cordalis' Auftritt in RTL-Sendung

Wohl auch deshalb gibt Filip bei RTL dem vor dem Abflug nach Australien zu den Favoriten zählenden Lucas Cordalis eher weniger Chancen. "Natürlich hatte er einen gewissen Druck, aber Deutschland hat sich mehr vorgestellt", bringt der amtierende Dschungelkönig die besondere Bürde der Stars mit wirklichem Promistatus ins Spiel und erwähnt zugleich Lucas' sehr zurückhaltende Lebensweise im Camp.

Eigentlich hätte der Sohn vom ersten Dschungelkönig Costa Cordalis bereits im vergangenen Jahr mitmischen sollen und wäre dann auch auf Filip getroffen. Doch eine Corona-Infektion machte dem Sänger einen Strich durch die Rechnung.

Mit dieser Kritik an Lucas steht die Hamburger Frohnatur übrigens nicht alleine da. Auch Dolly Buster, die in Staffel zwei – also im Herbst 2004 – frühzeitig das Handtuch warf, ist vom Mann von Daniela Katzenberger schwer enttäuscht und geht mit ihm bei RTL deutlich härter ins Gericht: "Lucas Cordalis ist der Flop. Ich habe gedacht, er wird ein bisschen mehr präsentieren. Aber der macht ja überhaupt nichts."

Video: dpa

Wer wird Dschungelkönig oder -königin? Filip Pavlovic hebt Cosimo Citiolo und Djamila Rowe hervor

Lucas werden wir am Sonntag also vermutlich eher nicht auf dem Thron sehen. Wen aber dann? Filip sieht deutlich bessere Aussichten bei Cosimo Citiolo und Djamila Rowe, die für Martin Semmelrogge nachrückte. Gegen die Berlinerin hatte sich der 28-Jährige im Jahr 2021 in der "Dschungelshow" knapp behauptet und sich damit das Ticket für die Südafrika-Staffel gesichert.

Lesen Sie dazu auch

Sie sei "sehr authentisch", findet Filip. Und betont: "Ich weiß, wie Djamila ist, ich weiß, wie sie privat drauf ist und genau so ist sie auch im Camp." Dem "Checker vom Neckar" attestiert seine Majestät: "Er ist lustig, er ist mal traurig, er entertaint die Leute." Genau das hätte man vor einem Jahr wohl auch über Filip sagen können.

Wirklich überrascht zeigt er sich derweil von Papis Loveday, dessen Hilfsbereitschaft der ehemalige Fußballer hervorhebt. Auch dieses Teamwork wird von Dschungelkönigen auf dem Weg zur Krone erwartet. "Von Papis habe ich relativ wenig erwartet", gibt Filip zu. Sogar eher, dass das Model das Camp freiwillig verlassen würde. Doch weit gefehlt.

Gehören für Filip Pavlovic zu den Favoriten: Djamilla Rowe und Cosimo Citiolo haben den amtierenden Dschungelkönig überzeugt.
Foto: RTL

Favoriten im Dschungelcamp: Filip Pavlovic setzte erst auf Lucas, Cosimo und Jolina Mennen

Noch vor Beginn der Staffel schätzte Filip die Lage übrigens ganz anders ein. In der RTL-Sendung "Punkt 8" sagte er über seine Favoriten: "Lucas Cordalis steht ganz weit vorne. Ich sehe Jolina Mennen tatsächlich auch in den Top 3. Ich hoffe auch einfach für den Cosimo Citiolo, dass er es so weit schafft und vielleicht auch die Krone mit nach Hause nimmt. Den dreien würde ich es von Herzen gönnen."

Damals beschrieb er auch Cosimos Stärke: "Der ist lustig, obwohl er gar nicht lustig sein möchte." Filip gab jedoch gerade im Hinblick auf Lucas auch zu bedenken: "Man muss im Dschungel auch abliefern, Prüfungen überstehen. Auch die Zeit im Dschungel muss man ja irgendwie überstehen und da bin ich gespannt, wie Lucas Cordalis sich machen wird."

Noch hätte der einstige Dschungelprinz ja etwas Zeit, um die Kurve zu kriegen. Aber Zeit dafür wird's dann schon.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung