Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Pandemie: Ansturm auf die Skigebiete in Österreich – trotz Corona

Corona-Pandemie
04.01.2021

Ansturm auf die Skigebiete in Österreich – trotz Corona

Trotz allen Wirbels und der teils massiven Kritik im In- und Ausland: Die Skilifte bleiben in Österreich auch im Corona-Winter offen.
Foto: Wolfgang Spitzbart, apa, dpa

Plus In Österreich ist Skifahren auch in der Corona-Krise unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Für einreisende Bayern gelten aber strenge Quarantäne-Regelungen – und nicht nur das.

"Abstand halten, bitte einen Meter Abstand!" Mitten unter den zahlreichen Rodlern, Skifahrern und Spaziergängern stehen, in gelbe Warnwesten gehüllt, Sicherheitsleute. Per Megafon fordern sie die Menge auf, den vorgeschriebenen Mindestabstand einzuhalten. Wieder ein Wochenende, an dem der Ansturm in der niederösterreichischen Gemeinde Semmering nahe Wien zu teils turbulent anmutenden Szenen führt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

05.01.2021

Na ja, "grüne Verhaltensweisen" antrainieren, eine steile These?

Ich bin wirklich gerne und viel draußen unterwegs und das auch sehr gerne in den Bergen. ich fühle mich manchmal auch eingeschränkt, weil ich nicht so unterwegs sein kann, wie ich gerne möchte. Dennoch akzeptiere ich die derzeitigen Regeln, bleibe zuhause, wandere in der Umgebung meines Wohnortes, fahre mit dem Rad übers platte Land und würde niemals mit dem Auto einen Ort in den Bergen ansteuern, von dem bekannt ist, das "alle" dahin fahren und sich spätestens dort um den letzten freien Parkplatz streiten. Das habe ich schon vor C so gehalten und jetzt erst recht.

FFP2-Maskenpflicht ? - warum eigentlich immer Pflicht einfordern; es kann jeder eine FFP2-Maske freiwillig tragen, wenn man will sogar rund um die Uhr, aber dafür müsste man selbst nachdenken, sich hinreichend informieren und selbst eine Entscheidung treffen. Maulen schimpfen und mit dem Finger auf andere zeigen oder Politiker unterstellen, das diese unfähig sind - das können wir alle super ..?!

Permalink
05.01.2021

>> FFP2-Maskenpflicht ? - warum eigentlich immer Pflicht einfordern; es kann jeder eine FFP2-Maske freiwillig tragen ... <<

Warum dann Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung?

Man sieht ganz deutlich, es geht um Politik und nicht um das Leben von Menschen!


https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Lauterbach-Lage-wird-sich-ab-Sommer-erheblich-entspannen-id58765271.html

>> Lauterbach: Neuere Studien zeigen leider relativ klar, dass auch Supermärkte und Geschäfte zu den Risikobereichen insbesondere im Lockdown und kurz vor dem Lockdown sind. Das erklärt auch weshalb wir während des Lockdowns, als die Gastronomie und die Cafés schon zu waren, noch relativ viele neue Fälle beobachten mussten. Ältere Menschen ist daher beim Einkaufen dringend zum Tragen einer FFP-2-Maske zu raten. <<

Es gibt halt Menschen die wollen Corona stoppen und es gibt Menschen die wollen Corona politisch instrumentalisieren. Die einen fordern gut begründet FFP2 Masken in geschlossenen Räumen (ÖPNV und Supermärkte), die anderen wollen eher Autofahren zum Sport unter freiem Himmel und natürlich erst recht Skifahren verbieten.

Permalink
05.01.2021

>> Und wie dem Wiener die U-Bahn als Transportmittel zum Spaziergang am Stadtrand diene, so verhalte es sich für die Westösterreicher mit den Skiliften, versuchte Tourismusministerin Köstinger, eine Begründung zu liefern. <<

Und recht hat Sie damit!

Statt den Hass auf Menschen in freier Natur zu schüren oder Radfahrer mit Maske zu schikanieren, sollte erst mal im öffentlichen Verkehr und in den Lebensmittelgeschäften eine FFP2 Maskenpflicht eingeführt werden!

Oder wird die Pandemie zunehmend politisch instrumentalisiert, damit bestimmte "grüne" Verhaltensweisen trainiert werden?

Permalink