Newsticker

Söder will erlaubte Besucherzahlen für Kunst und Kultur verdoppeln
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Spendenmarathon für Kampf gegen Corona endet mit Online-Konzert

Coronavirus

27.06.2020

Spendenmarathon für Kampf gegen Corona endet mit Online-Konzert

Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt heute am Abschlussevent des Spendenmarathons gegen die Covid-19-Pandemie teil. Neben Merkel sind auch zahlreiche Stars dabei.
Bild: Markus Schreiber, dpa (Archivbild)

Stars und Politiker aus aller Welt begleiten heute das Abschlussevent des Spendenmarathons gegen die Corona-Pandemie. Das Geld soll in Tests und Behandlungen fließen.

Mit Online-Auftritten weltberühmter Musiker und einer digitalen Geberkonferenz geht an diesem Samstag der Spendenmarathon für den Kampf gegen die Corona-Pandemie in den Endspurt. Für das ab 20 Uhr im Internet zu sehende Konzert haben die Organisatoren Stars wie Justin Bieber, Shakira, Coldplay und Miley Cyrus gewinnen können. Bei der Konferenz davor (15 Uhr) sollen unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel, der britische Premierminister Boris Johnson und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sprechen. Von den Vereinten Nationen ist Generalsekretär António Guterres mit dabei.

Von der Leyen über Geberkonferenz: "Moment globaler Einheit"

"Sie alle verpflichten sich dazu, der Welt dabei zu helfen, das Coronavirus gemeinsam zu bekämpfen, ohne jemanden zurückzulassen", kommentierte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen als Mitveranstalterin. Es werde einen "außerordentlichen Moment globaler Einheit" geben.   

Der Anfang Mai mit einer ersten internationalen Geberkonferenz gestartete Spendenmarathon hat bislang rund 9,8 Milliarden Euro eingebracht. Mit dem Geld soll weltweit ein Zugang zu erschwinglichen Coronavirus-Impfstoffen, Behandlungen und Tests ermöglicht werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"The Rock", Beckham, Theron: Hohe Stardichte beim Spendenevent

Das Event an diesem Samstag wird von der EU-Kommission gemeinsam mit der Nichtregierungsorganisation Global Citizen organisiert. Sie haben für die Online-Gala am Samstagabend auch zahlreiche nicht musizierende Stars für Gastauftritte gewinnen können. Zu ihnen zählen zum Beispiel die Schauspielerinnen Kerry Washington und Charlize Theron, Ex-Fußballprofi David Beckham und das frühere Top-Model Naomi Campbell.

Moderiert wird der Abend von Dwayne "The Rock" Johnson. "Dieser kritische Moment in der Geschichte verlangt von uns allen zusammen zu halten und eine bessere Zukunft für alle schaffen", sagte der Schauspieler zu seinem Engagement. Ziel sei es, die globale Gemeinschaft zu stärken, die sich für gerechten Zugang zu Gesundheitsversorgung einsetzt und gegen die enormen Ungerechtigkeiten in unserer Welt kämpft.

Corona-Bekämpfung dürfte 40 Milliarden Euro kosten

Ähnlich äußerte sich auch die Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus. Es gehe darum sicherzustellen, dass alle Menschen Zugang zu Tests und Behandlungsmethoden gegen die durch das Coronavirus ausgelöste Lungenkrankheit Covid-19 erhielten, kommentierte sie.

Wann Impfstoffe und wirksame Arzneien gegen das Coronavirus einsatzbereit sein werden, ist derzeit noch unklar. Die weltweit für den Kampf gegen die Pandemie benötigten Mittel wurden zuletzt allerdings von UN-Generalsekretär Antonio Guterres auf rund 40 Milliarden US-Dollar (36 Mrd. Euro) geschätzt. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren