1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Matthias Kraus kehrt zum TSV Bobingen zurück

Handball

11.09.2018

Matthias Kraus kehrt zum TSV Bobingen zurück

Copy%20of%20DSC_2862(1).tif
2 Bilder
Matthias Kraus kehrt zu den Bobinger Handballern zurück.

Der Rückraumspieler verstärkt in der kommenden Saison das Team des TSV Bobingen. Mit welchen Zielen die Singoldstädter in die neue Spielzeit gehen.

Bei den Handballern des TSV Bobingen kehrt ein alter Bekannter zurück: Matthias Kraus, der zuletzt im Friedberger Landesliga-Team aktiv war, verstärkt in der kommenden Spielzeit den Bezirksoberligisten.

Der Linkshänder, der im Rückraum spielt, war in den Bobinger Jugendmannschaften aktiv, ehe er nach Friedberg wechselte. „Es gibt wenige Linkshänder in der Liga, und da ist Matthias eine echte Verstärkung für uns“, freut sich Mario Stadlmair.

Ansonsten setzten die Bobinger auf junge Spieler, um den Abgang von drei erfahrenen Akteuren zu kompensieren. Denn Daniel Settele, Michael Gerstenberg und Markus Steininger sind nicht mehr mit von der Partie und haben sich in die zweite Mannschaft verabschiedet. Neu im Kader sind vier Spieler aus der A-Jugend: Jonas Stadlmair, Benedikt Arlt (beide Rückraum), Simon Hafner (Rechtsaußen) und Tobias Lenz (Tor).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

18 Spieler, aber nur 14 können spielen

Insgesamt hat der Bobinger Trainer 18 Spieler im Kader. „Das ist schon relativ viel, zumal nur 14 spielen können. Aber die Stimmung im Team ist sehr gut und es ist sicher niemand sauer, wenn er mal nicht im Kader steht“, so Stadlmair. Außerdem habe man Spieler im Team, die mal aus beruflichen Gründen fehlen werden: Und auch verletzungsbedingte Pausen sind natürlich nie auszuschließen, sodass der Trainer froh über seinen breiten Kader ist.

Der Trainer hofft auf ein ähnlich gutes Abschneiden wie in der vergangenen Saison, als man den sechsten Platz belegte. „Ein guter Mittelfeldplatz ist auch diesmal unser Ziel“, sagt Mario Stadlmair, der mit seinen gerade mal 25 Jahren bereits in der vierten Saison die Bobinger Handballer trainiert: „Allerdings kommen mit dem TV Gundelfingen und dem TSV Friedberg II zwei starke Absteiger in die Liga, sodass es schwer einzuschätzen ist, wo wir am Ende landen.“

Es geht um den taktischen Feinschliff

Die Vorbereitung, die Ende Juni begann, ist gut gelaufen bei den Bobinger Handballern. Stadlmair: „Die Testspiele waren vielversprechend, und vor allem körperlich haben wir einen großen Schritt nach vorn gemacht. Jetzt geht es vor allem um den taktischen Feinschliff bis zum Saisonbeginn.“

Dabei treffen die Bobinger am Samstag, 22. September, ab 19.30 Uhr in eigener Halle auf denBezirksligavizemeister und Aufsteiger SC Ichenhausen.

Bobingens Gegner in der BOL

SC Ichenhausen, TSV Haunstetten III, Kissinger SC, TSV Niederraunau II, TSV Aichach, TSV Göggingen, TV Gundelfingen, TSV Gersthofen, TSV Schwabmünchen, TSV Friedberg II, HSG Lauingen-Wittislingen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_9844.tif
Volleyball

Kleinaitingen siegt nach Startschwierigkeiten

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket