Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Formel 1 2021: Rennkalender, Zeitplan und Termine

Formel 1

21.12.2020

Formel 1 2021: Rennkalender, Zeitplan und Termine

Verlässt Ferrari und wechselt zu Aston Martin: Sebastian Vettel startet in der Saison 2021 für Aston Martin. Alle Termine im Formel 1-Rennkalender, Uhrzeiten und coronabedingte Besonderheiten finden Sie hier.
Bild: Photo4/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press/dpa (Archiv)

Die Formel 1 startet in der Saison 2021 im März beim Australian Grand Prix in Melbourne. Einen Überblick über alle Termine der Saison, den Rennkalender und die Besonderheiten bezüglich der Corona-Pandemie finden Sie hier.

Die Formel 1 startet in Melbourne in die neue Rennsaison. Am 21. März 2021 tritt die Königsklasse des Motorsports im Albert Park von Melbourne beim Auftaktrennen der Formel 1 2021 an. Insgesamt sind für diese Saison, nach der verkürzten Corona-Saison letztes Jahr, 23 Rennen im Rennkalender angesetzt. Wir informieren Sie an dieser Stelle über alle Rennen der Saison 2021, über die konkreten Termine, Uhrzeiten und das Datum. Auch coronabedingte Absagen erfahren Sie von uns.

Saison-Auftakt der Formel 1 mit Corona: Termine und Rennen

Insgesamt bestreitet die Formel 1 diese Saison ganze 23 Rennen. So sieht es der provisorische Rennkalender vor, der laut Geschäftsführer Chase Kary nach Gesprächen mit Behörden und Veranstaltern festgelegt worden war. Der Saisonauftakt der Motorsport-Klasse erfolgt am 21. März 2021 in Melbourne beim Australian Grand Prix. Das australische Auftaktrennen wird, ähnlich dem Saison-Finale in Abu Dhabi im Dezember 2020, ein streng abgeschottetes Biosphären-Modell beinhalten.

Die FIA hat strenge Vorschriften und Sicherheitsmaßnahmen, die eine Blase schaffen, um die Durchführbarkeit der Veranstaltung während der Pandemie zu gewährleisten. Verschärfte Restriktionen könnten dazu führen, dass das Personal, ähnlich der Abu-Dhabi-Situation, in mehreren Flügen eingeflogen wird und in der Bewegungsfreiheit rund um Hotels und Rennstrecke stark eingeschränkt bleibt. Die aktuellen Pläne aus Melbourne sehen vor, dass der Verkehr zwischen Hotel und Fahrerlager streng kontrolliert wird und eine 14-tägige Quarantäne-Pflicht für das freie Bewegen im Land verpflichtend ist.

Aktueller Rennkalender: Termine und Startzeiten der Formel 1 in der Saison 2021

Anbei erhalten Sie einen Überblick über die angesetzten Rennen des Formel 1-Kalenders. Derzeit sind 23 Rennen ohne Zuschauer innerhalb strenger Sicherheits- und Hygienekonzepte der FIA vorgesehen. Nach dem Auftakt in Melbourne geht es mit Rennen in Bahrain und China weiter. Unklar ist derzeit, wie der Grand Prix in Vietnam am 25.04. 2021 ersetzt wird. Danach folgen im Rennkalender die Rennen in Monaco, Kanada, Frankreich, Österreich, Zandvoort und Singapur sowie das Finale in Abu Dhabi. Die konkreten Uhrzeiten für die Rennen sind aktuell noch unbekannt. Wir aktualisieren für Sie an dieser Stelle bei Neuigkeiten.

  • 21.03.2021: Australien / Melbourne
  • 28.03.2021: Bahrain / Sakhir
  • 11.04.2021: China / Shanghai
  • 25.04.2021: TBA
  • 09.05.2021: Spanien / Barcelona
  • 23.05.2021: Monaco / Monte Carlo
  • 06.06.2021: Aserbaidschan / Baku
  • 13.06.2021: Kanada / Montreal
  • 27.06.2021: Frankreich / Le Castellet
  • 04.07.2021: Österreich / Spielberg
  • 18.07.2021: Großbritannien / Silverstone
  • 01.08.2021: Ungarn / Budapest
  • 29.08.2021: Belgien / Spa-Franchorchamps
  • 05.09.2021: Niederlande / Zandvoort
  • 12.09.2021: Italien / Monza
  • 26.09.2021: Russland / Sotschi
  • 03.10.2021: Singapur / Singapur
  • 10.10.2021: Japan / Suzuka
  • 24.10.2021: USA / Austin
  • 31.10.2021: Mexiko / Mexiko City
  • 14.11.2021: Brasilien / Rio de Janeiro oder Sao Paulo
  • 28.11.2021: Saudi-Arabien / Jeddah
  • 05.12.2021: VAE / Abu Dhabi
  • Neue Regeln der Formel 1 in der Saison 2021

    Einige Änderungen sind für die Formel 1-Saison 2021 verkündet worden. Der Anpressdruck der Boliden wird beispielsweise um rund zehn Prozent verringert, das Team Racing Point fährt unter dem Namen Aston Martin und Renault unter Alpine F1 Team. Zudem wird das Mindestgewicht der Autos um drei Kilogramm auf 749 Kilogramm erhöht und das Steuerungssystem Dual-Axis, ist ab 2021 verboten.

    Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

    Themen folgen

    Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

    Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

    Das könnte Sie auch interessieren