1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Ausgleich nach acht Minuten Nachspielzeit

Fußball in der Nachbarschaft

16.08.2018

Ausgleich nach acht Minuten Nachspielzeit

Das ist Fairplay: Mathias Haake vom SC Biberbach half dem Gablinger Trainer Ibrahim Yildirim Yilmaz auf die Beine.
Bild: Karin Tautz

TSV Herbertshofen kassiert ganz spät Ausgleich gegen Lützelburg

Der TSV Herbertshofen fühlte sich in der Fußball-Kreisklasse Augsburg Nordwest vom Schiedsrichter um den schon sicher geglaubten Sieg gebracht, da dieser ohne erkennbaren Grund acht Minuten nachspielen ließ, bis Kenan Ergenler zum 2:2 für Lützelburg einköpfte. Eine Klasse tiefer führen Biberbach und Nordendorf mit je sechs Punkten die Tabelle an.

Kreisklasse Augsburg Nordwest

(1:0). Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Christian Unger nach schöner Vorarbeit von Valentin Blochum zur Führung einköpfte. Zur rechten Zeit erhöhte wiederum Stürmer Christian Unger auf 2:0 (63.). Damit war die Partie entschieden. Peter Christ und Valentin Blochum schraubten das Ergebnis kurz vor Schluss noch auf 4:0 (87./89.). Zuschauer: 80. (mira)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(1:0). Mit dem Pausenpfiff fiel die Führung für die Schwarz-Roten durch Christoph Stadler. Nach dem 2:0, erneut durch Stadler (65.), schien alles gelaufen, doch die Gäste verkürzten durch Christian Öschay prompt auf 2:1 (69.). In Überzahl (Gelb-Rot gegen Florian Kamissek) hätte der TSV Herbertshofen alles klar machen können, vergab aber reihenweise beste Möglichkeiten. Nach zwei Ampelkarten für die Heimelf (Patrick Qorolli und Bastian Stevanovic) warf Lützelburg alles nach vorne und kam in der achten Minute der Nachspielzeit zum Ausgleich. Zuschauer: 60. (edi)

(1:0). Trotz der Doppelbelastung durch die Thierhaupter Festwoche ließ das Team um das Trainergespann Armbrust/Forster nichts anbrennen. Ein Freistoßtreffer von Daniel Huber in der 28. Minute bei dem sowohl Gegner als auch Gastgeber überrascht wurden, brachte den SVT in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel bekam Reinhold Armbrust einen Ball von der Außenlinie in den Torraum und machte aus der Drehung das 2:0, in der 79. Minute ließ er gar noch das 3:0 folgen. (cms-)

TSV Täfertingen – TSV Meitingen II 4:1 (3:0). Durch Treffer von Marco Valani (8./41.) sowie Hussein Kariwabo (19.) war das Match schon zur Pause zugunsten der Hausherren entschieden. Nach dem 4:0 durch Gregor Weis (48.) nahmen die Blau-Weißen einen Gang raus und Meitingen kam zum Ehrentreffer durch Jan Blochum, der in der 61. Minute einen Foulelfmeter verwandelte. – Zuschauer: 60 (kabö)

A-Klasse Augsburg Nordwest

SpVgg Auerbach II – SV Nordendorf 0:3 (0:2). Durch Treffer von Maximilian Mihm und Thomas Staudte sorgten die Gäste gleich zu Beginn für klare Verhältnisse (7./8.). Zwar gestaltete die SpVgg die Partie danach etwas ausgeglichener, ein Torerfolg blieb der Heimelf auch in der zweiten Partie verwehrt. Tobias Wessely sorgte mit dem 0:3 in der 87. Minute für den Endstand. – Zuschauer: 30. (mira)

SC Biberbach – SV Gablingen 2:1 (2:0). Biberbach begann druckvoll und wurde dafür mit dem Führungstreffer von Andre Ebert (13.) belohnt. Nachdem Sebastian Sinninger die Führung auf 2:0 ausbauen konnte (30.), schalten die Gastgeber einen Gang zurück. Nach dem Seitenwechsel gelang Elias Schmid der Anschlusstreffer für Gablingen (59.). Dabei blieb es bis zum Ende. – Zuschauer: 63. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20WerHau_rst_6794.tif
Handball

Starker Einstand

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket