Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Die unterschiedlichen Ziele der Wertinger Teams

Fußball

08.02.2020

Die unterschiedlichen Ziele der Wertinger Teams

Fritz Bühringer

„Erste“ will die Klasse halten, „Zweite“ in die Aufstiegsrelegation. Trainingsstart am kommenden Dienstag

Die erfolgreiche Hallensaison, die mit der Teilnahme Anfang Januar bei der schwäbischen Endrunde in Günzburg ihren Höhepunkt fand, haben die Fußballer des TSV Wertingen längst abgehakt. Ab dem kommenden Dienstag, 11. Februar, wird der Fokus ganz auf die Fortsetzung der Spiele in der Bezirksliga Nord (1. Mannschaft) und in der Kreisklasse Nord II (2. Mannschaft) gerichtet. Cheftrainer Christoph Kehrle und sein Stellvertreter Fabian Knötzinger bitten zum ersten Training nach der Winterpause. Insgesamt 14 Einheiten und einige Testspiele stehen auf dem Programm, ehe es dann am Sonntag, 22. März, mit dem Heimspiel der „Ersten“ gegen den SC Bubesheim um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga geht.

„Nicht absteigen, das ist unser primäres Ziel“, betont Sportleiter Fritz Bühringer, nachdem seine Mannschaft als Neuling bisher in 19 Spielen 24 Punkte gesammelt hat. Das Restprogramm mit sieben Heimspielen und nur noch vier Auswärtsfahrten spricht für den Aufsteiger. Die zweite Mannschaft, die in der Kreisklasse Nord II Platz zwei belegt, möchte diesen gerne verteidigen, um am Ende der Saison in der Relegation um den Kreisliga-Aufstieg spielen zu können. „Aber da haben wir überhaupt keinen Druck“, sagt Bühringer, dessen Team gleich am 29. März beim Derby in Pfaffenhofen das erste Mal gefordert ist.

Was den Kader der ersten Mannschaft betrifft, sind nach ihrem Auslandsaufenthalt Andreas Kotter und Florian Eisig wieder mit an Bord, hinzu kommt der bereits im Oktober zurückgekehrte Keman McIntosh. Nicht mehr dabei ist Sandro Santamaria (er wechselte zur SSV Glött), und als Sorgenkind gilt weiter Angreifer Christoph Müller, der noch immer etwas Probleme mit dem Hüftbeuger hat. (her)

Die unterschiedlichen Ziele der Wertinger Teams

Testspieltermine 1. Mannschaft: Sa., 15. Februar, 17 Uhr: TSV – TSV Haunstetten;– So., 1. März, 17 Uhr: TSV – Oberweikertshofen; So., 8. März, 17 Uhr: TSV – TSV Friedberg; Sa., 14. März, 17 Uhr: TSV – TSV Göggingen

Testspieltermine 2. Mannschaft: Sa., 15. Februar, 15 Uhr: TSV – DJK Gebenhofen; Mi., 19. Februar, 19 Uhr: TSV – FC Emersacker; Sa, 29. Februar, 15 Uhr: TSV – SV Münster; Sa. 7. März, 15 Uhr: TSV – SC Tapfheim; So., 8. März, 11 Uhr: TSV – TSV Ustersbach; Sa., 14. März, 15 Uhr: TSV – FC Weisingen; Sa., 21. März, 15 Uhr: TSV – TSV Welden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren