Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Lokale Sportgeschichte(n): Wenn ein koreanischer Großmeister kommt

Lokale Sportgeschichte(n)
17.08.2019

Wenn ein koreanischer Großmeister kommt

Mächtig stolz waren die Teilnehmer aus Wertingen, Emersacker und Lauterbach, als sie im August 2004 mit dem koreanischen Teakwondo-Großmeister Jae-Hee Chang (im Bild links, vorne rechts) trainieren konnten. Beim Springturnier in Baiershofen nahm Lokalmatador Thomas Hahn viele Hürden (Bild Mitte) und beim Triathlon in Oettingen überzeugte der Wertinger Wolfgang Laurien (Bild rechts).
6 Bilder
Mächtig stolz waren die Teilnehmer aus Wertingen, Emersacker und Lauterbach, als sie im August 2004 mit dem koreanischen Teakwondo-Großmeister Jae-Hee Chang (im Bild links, vorne rechts) trainieren konnten. Beim Springturnier in Baiershofen nahm Lokalmatador Thomas Hahn viele Hürden (Bild Mitte) und beim Triathlon in Oettingen überzeugte der Wertinger Wolfgang Laurien (Bild rechts).

Teakwondo-Prüflinge aus der Region waren beeindruckt. Ein Blick zurück in den August 2004

Die Einführung der Arbeitsmarktreform Hartz IV, durch die von Bundeskanzler Gerhard Schröder geführte Regierung von SPD und Grüne, hat im Sommer vor 15 Jahren zu heftigen Protesten geführt. Sogar der frühere SPD-Chef Oskar Lafontaine hat zur Fortsetzung der Proteste aufgerufen. „Wir sind das Volk“, rief Lafontaine bei einer Montagsdemonstration in Leipzig, bei dem auf ihn ein Ei geworfen worden war. Keine Eier flogen dagegen in Athen. Als dort am 13. August die 28. Olympischen Sommerspiele eröffneten, rückte die griechische Hauptstadt weltweit in den Mittelpunkt des Sports. Die erste Goldmedaille für das deutsche Team holte Yvonne Bönische im Judo-Leichtgewicht (bis 57 Kilogramm). Am Ende wurden es für Deutschland 14 Gold-, 16 Silber- und 18 Bronzemedaillen. Im letzten Teamwettbewerb verlor die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer das Finale gegen Kroatien mit 24:26. In der Formel-1 machte Ferrari-Pilot Michael Schumacher seinen siebten WM-Titel perfekt. Dazu genügte im 14., von 18 Saisonrennen ein zweiter Platz beim Großen Preis von Belgien auf dem Circuit de Spa-Francorchamps.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren