1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Schlusslicht stemmt sich gegen Abstieg

Fußball-A-Klasse West III

13.05.2013

Schlusslicht stemmt sich gegen Abstieg

Mit aller Kraft stemmte sich der FC Osterbuch – links Alexander Kapfer – im Derby gegen den SV Wortelstetten gegen die drohende Niederlage. Am Ende reicht es für die Gastgeber zu einem 1:1. Rechts Gästespieler Jochen Rieger.
Bild: Roland Stoll

FC Osterbuch erkämpft sich ein 1:1 im Derby gegen den SV Wortelstetten

Region Wertingen Zu viele verletzte Spieler zwangen den TSV Binswangen das Spiel seiner Reserve in Bäumenheim abzusagen. Der FC Osterbuch erkämpfte sich gegen den SV Wortelstetten ein 1:1-Unentschieden, während Zusamaltheim und Baiershofen in der Fußball-A-Klasse West III deutliche Heimsiege einfahren konnten.

lSV GW Baiershofen – TV Gundelfingen 4:0 (0:0). Baiershofen begann druckvoll, konnte sich aber in der ersten Halbzeit nur wenige Torchancen erarbeiten. In der zweiten Hälfte machte es die Heimelf besser und ging in der 61. Minute durch Peter Wiedemann in Führung. Die Grün-Weißen setzten nach, und Sergej Schmidt erhöhte in der 68. Minute auf 2:0. Derselbe Spieler erzielte in der 85. Minute das 3:0. Das 4:0 war ein von Martin Wiedemann verwandelter Foulelfmeter in der 90. Minute. – Zuschauer: 70. (dh)

FC Osterbuch – SV Wortelstetten 1:1 (0:0). „Es war ein Spiel ohne größere Aufregungen“, skizzierte FCO-Vorsitzender Albert Sporer die Auseinandersetzung seiner Grünweißen mit Wortelstetten. Den Führungstreffer hatten die Wortel-stetter auf dem Fuß, allerdings scheiterte Angreifer Daniel Karmann mit seinem Schuss an der Querlatte (41.). Gleiches Pech widerfuhr im zweiten Spielabschnitt FCO-Kicker Alexander Kapfer mit seinem Schuss (58.). In dieser Phase war der Tabellenfünfte Wortelstetten vermehrt am Drücker. Es dauerte aber bis zur 72. Minute, ehe Daniel Karmann einen Abpraller ins lange Eck zum 1:0 für seine Farben beförderte. Bei den folgenden Aktionen spürte man, dass die Platzherren nicht gewillt waren, als Verlierer den Rasen zu verlassen. Eine Minute vor Schluss gelang Winterneuzugang Martin Patrick der nicht unverdiente Ausgleich. – Zuschauer: 60. – Reserven: 1:13. (dirg)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV Bäumenheim – TSV Binswangen II X:0 Aufgrund von 13 verletzten Spielern im Kader des TSV Binswangen konnten die Schwarz-Gelben gestern für ihre Reservemannschaft nicht genügend Spieler aufstellen. Deshalb mussten sie die Partie beim TSV Bäumenheim am Vormittag absagen. Somit wird das Sportgericht den Bäumenheimern am grünen Tisch die Punkte wohl kampflos zusprechen. (rstoll)

VfL Zusamaltheim – BC Schretzheim 5:1 (1:0) Von Anfang an konnte der VfL Zusamaltheim das Spiel kontrollieren und ging durch Patrick Schaffer früh in Führung ( 5.). Nach der Halbzeit erhöhte der VfL durch Christoph Dusch auf 2:0 (62.). Durch einen schönen Konter konnte der BC Schretzheim in der 72. Minute durch Jonas Manir auf 2:1 verkürzen. Doch postwendend stellte der VfL den alten Abstand wieder her. Erneut war es Christoph Dusch, der auf 3:1 erhöhte (74.) Danach gab sich Schretzheim auf und Andreas Doktor sowie Andreas Seiler konnten das Ergebnis auf 5:1 ausbauen. – Zuschauer: 80 (we)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FS_AZ_B-AN_SPO_1188212594.tif
Rundenwettkampf

Dämpfer für Mitfavorit Hettlingen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden