Newsticker
Bundesrat stimmt zu: Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Chinesische Investoren: Wie sich Chinas Wirtschaft auf die heimische Unternehmen auswirkt

Chinesische Investoren
12.02.2021

Wie sich Chinas Wirtschaft auf die heimische Unternehmen auswirkt

Nach wie vor sind chinesische Investoren daran interessiert, Unternehmen in Europa zu übernehmen. Doch in Deutschland geht das nicht mehr so einfach wie einst bei Kuka.
Foto: Ulrich Wagner (Archiv)

Plus Nach Überwindung der Corona-Krise gehen chinesische Investoren wieder auf Firmen-Einkaufstour in Europa. Einen zweiten Fall Kuka wird es aber laut Experten nicht geben.

Wie passt das zusammen? Die EU-Handelskammer in Peking warnt, dass sich China zunehmend nicht nur von den USA, sondern auch von der Europäischen Union abkoppele. Das könnte nach einem Bericht der Kammer und des Berliner Mercator Institutes for China Studies gravierende Folgen gerade für Deutschland haben: Heimische Firmen würden demnach Marktanteile verlieren, was hierzulande Jobs kosten könnte. Und es besteht die Gefahr, dass Betriebe aus der EU bestimmte Zulieferteile nicht mehr in ausreichendem Maße bekommen, wenn China die Waren selbst für eine stärker national ausgerichtete Wirtschaft benötigt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

13.02.2021

China ist nicht nur ein bedeutsamer Markt. Vor allem entwickel es sich zu einem Systemrivalen - nach innen repressiv, gegenüber Nachbarn zunehmend aggressiv. Dazu kommen unfaire Praktiken in den Wirtschaftsbeziehungen.
Also keine Naivität im Umgang mit China! "Do not trust them", sagt einer, der es wissen muss: Leon Panetta, früherer US-Verteidigungsminister.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren