Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 40.000 Euro Schaden durch schweren Unfall auf B300

Polizeireport Aichach

20.11.2019

40.000 Euro Schaden durch schweren Unfall auf B300

Drei Autos, ein Kleintransporter und ein Lastwagen waren am frühen Dienstagabend in einen Unfall auf der B 300 zwischen Kühbach und Aichach verwickelt.
Foto: Erich Echter

Mehrere Fahrzeuge fuhren am Dienstagabend zwischen Kühbach und Unterwittelsbach ineinander. Die B300 war komplett gesperrt. Nun steht die Unfallursache fest.

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag gegen 17 Uhr auf der B 300 zwischen den Anschlussstellen Kühbach-Süd und Aichach-Unterwittelsbach ereignet. Bei dem Unfall ist ein Schaden von insgesamt rund 40 000 Euro entstanden.

Schwerer Unfall auf B300: Autofahrer gerät in Gegenverkehr

Fünf Fahrzeuge waren beteiligt. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, war ein 29-Jähriger mit seinem Auto in Richtung Schrobenhausen gefahren und gegen 17 Uhr vor der Anschlussstelle Kühbach-Süd aus Unachtsamkeit auf die Gegenspur geraten. Dabei streifte er einen entgegenkommenden Kleintransporter. Der Kleintransporter, an dessen Steuer ein 19-Jähriger saß, kam daraufhin ins Schleudern und geriet seinerseits auf die Gegenspur. Dort streifte er einen entgegenkommenden Lastwagen. Der 29-jährige Autofahrer wiederum streifte noch zwei weitere Wagen. Er erlitt leichte Verletzungen.

B300 mehr als eine Stunde lang komplett gesperrt

Nach dem Unfall wurde die Bundesstraße komplett gesperrt. Ab circa 18.15 Uhr wurde sie in Richtung Dasing wieder freigegeben. Eine Stunde später war sie auch in Richtung Schrobenhausen wieder offen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren